Gazette Verbrauchermagazin
Die Neue Photographische Gesellschaft – Hauptsitz in Steglitz, Filialen in mehreren europäischen Hauptstädten und in New York.Archiv Jörg BeckerDie Neue Photographische Gesellschaft – Hauptsitz in Steglitz, Filialen in mehreren europäischen Hauptstädten und in New York.Archiv Jörg Becker

Photographien aus Steglitz

Neue Photographische Gesellschaft wurde zum Global Player

Alles fing beinahe bescheiden in Schöneberg an, als der gebürtige Ostpreuße Arthur Schwarz in der Hauptstraße 7A seine Neue Photographische Gesellschaft – kurz NPG – mit zehn Mitarbeitern gründete. Man schrieb das Jahr 1894 und die Fotografie hatte sich bereits aus den Kinderschuhen heraus zu einem kommerziellen Produkt gemausert. Das erste bekannte Foto wurde 1826 von dem Franzosen Joseph ... weiter

Martin Sebesta hat sein Hobby zum Beruf gemacht. Foto: Antstore

Die Ameisen aus dem Selerweg

Das große Krabbeln als erfolgreiche Geschäftsidee

Nicht jeder liebt sie auf dem Honigbrot oder im Küchenbereich. Doch wer sich einmal näher mit Ameisen beschäftigt, wird bald ihrer Faszination erliegen. Ameisenhaltung als Hobby wird bei Terrarienfreunden immer beliebter. Weltweit gibt es rund 15.000 Ameisenarten, allein in Deutschland leben um die 100 Arten. Um diesen kleinen wirbellosen Alleskönnern die jeweils passende Umgebung zum Wohlfühlen bieten zu können, ... weiter

Die Boote können derzeit nur unter freiem Himmel gelagert werden. Foto: sfvw

Sportfischerverein Wilmersdorf 1947 e. V. bittet um Hilfe

Vom Bezirk gepachtetes Vereinsgelände dringend sanierungsbedürftig

Die „Heger der Wilmersdorfer Seenkette“ wie die Mitglieder des Sportfischerverein Wilmersdorf 1947 in Fachkreisen anerkennend bezeichnet werden, bangen um ihr Vereinsareal am Hubertussee. Ihnen, die sich mit ihrer Hegefischerei seit Jahrzehnten für ein gesundes Fischgleichgewicht einsetzen, bröckelt das vom Bezirk gepachtete Vereinsgelände mit kleinem Teehaus als Vereinsstätte buchstäblich unter den ... weiter

Das ADAC-Flugrettungsteam von Christoph 31 in Pandemie-Zeiten: Hygienemaßnahmen werden großgeschrieben. Foto: ADAC-Flugrettung

Christoph 31 und die fliegenden Gelben Engel

Auch in Corona-Zeiten ist die Flugrettung alles andere als eine Luftnummer

Sie bringen Notärzte in kürzester Zeit an entfernte Einsatzorte, transportieren Intensivpatienten in Spezialkliniken und sind täglich im Einsatz, um Leben zu retten. Die Crews der ADAC Flugrettung gGmbH (eine Tochtergesellschaft der gemeinnützigen ADAC-Stiftung) sind in Zeiten erhöhter Corona-Sicherheitsmaßnahmen einmal mehr zu logistischer Höchstleistung aufgelaufen und sichern aktuell uneingeschränkt ... weiter

Bezirks-Magazine

Die Bezirksausgaben des Gazette Verbrauchermagazins erscheinen monatlich - mit redaktionellem Lokalteil, auf Hochglanz und im praktischen DIN-A4-Format.

Bezirksausgaben

Anzeigenpreise

Ortsteil-Journale

Neben der monatlich erscheinenden Gazette im DIN-A4-Format gibt es seit 2011 Ortsteil-Journale im handlichen DIN-A5-Format. Die Journale erscheinen alle zwei Monate und enthalten Berichte und Informationen aus den Ortsteilen.

Ortsteilausgaben

Anzeigenpreise

Max Liebermanns Garten von Gloria Köpnck und Rainer Stamm, ISBN 978-3-458-19498-9.Max Liebermanns Garten von Gloria Köpnck und Rainer Stamm, ISBN 978-3-458-19498-9.

Max Liebermanns Garten

Neues Buch über den Maler und sein Refugium in Wannsee

Eigentlich verbrachte Max Liebermann seinen Sommer gern in Holland. Nach dem Ersten Weltkrieg gehörte die warme Jahreszeit jedoch seinem Sommersitz am Großen Wannsee. Dort blieb die Familie in einigen Jahren so lange, wie die Temperaturen es zuließen. Das Grundstück am Wasser war schon seit 1909 im Besitz von Max Liebermann. Den Garten, der Motiv zahlreicher Bilder wurde, plante Liebermann mit Unterstützung von seiner ... weiter

Erweiterung Rathaus Zehlendorf ausgeschrieben

Bürgerbeteiligung vom 11. bis 18. Juni

Seit Ostern liegt die Ausschreibung für den städtebaulichen Wettbewerb für das Rathaus-Areal in Zehlendorf bereits vor. Die Öffentlichkeit soll an der Maßnahme schon früh beteiligt werden: Die teilnehmenden Architekturbüros sollen ihre Ideen und Vorentwürfe bis Anfang Juni öffentlich vorlegen. Vom 11. bis zum 18. Juni sind dann die Bürgerinnen und Bürger gefragt. Wie wird sich das ... weiter

Bezirksamt Steglitz-Zehlendorf auf Facebook

Präsenz in sozialen Netzwerken wird ausgebaut

Seit Oktober 2019 ist das Bezirksamt Steglitz-Zehlendorf auf Twitter und Instagram zu finden und baut seine Präsenz in den Sozialen Medien nun auch mit Facebook weiter aus. Abonnentinnen und Abonnenten der Facebook-Seite @baszberlin werden zukünftig mit täglichen Stories und einem „WEEKLY“ versorgt. Das „WEEKLY“ erscheint wöchentlich und ist eine Zusammenfassung von Neuigkeiten aus dem Bezirksamt und ... weiter

Stipendium an Auszubildenden

Würdigung einer außergewöhnlichen Erfolgsgeschichte

Bezirksbürgermeisterin Cerstin Richter-Kotowski hat ein Stipendium an einen engagierten Auszubildenden im Handwerksberuf vergeben. Die Vergabe fand Ende März im Rathaus Zehlendorf statt. Als Empfänger wurde ein einsatzfreudiger und strebsamer, bedürftiger junger Auszubildender mit einer eindrucksvollen Lebensgeschichte ausgewählt: In diesem Jahr erhält Hossein, in der Ausbildung zum Fahrzeuglackierer in der Helmut ... weiter

Weitere Beiträge

Anzeige

Tanzschule TraumtänzerReifendienst AdamKfz-MeisterbetriebEuV Residential Berlin GmbHSchuhmode SchmiedlingHeizungsbauATALA GmbH & Co.
Rikscha-Treffen. Gemeinsam „eroberten“ sechs Rikschas im Jahr 2019 den Mauerradweg. Foto: Evangelische Kirchengemeinde WannseeRikscha-Treffen. Gemeinsam „eroberten“ sechs Rikschas im Jahr 2019 den Mauerradweg. Foto: Evangelische Kirchengemeinde Wannsee

Mit der Rikscha unterwegs

Ehrenamtliche Fahrerinnen und Fahrer gesucht

Spazierfahrten mit der Rikscha gibt es in Wannsee seit 2017. Die evangelische Kirchengemeinde hatte eine dänische Rikscha der Marke Christiania angeschafft und einen ehrenamtlichen Fahrerkreis aufgebaut, so dass fünf Pflegeeinrichtungen das Angebot hatten, Bewohnerinnen und Bewohner für eine Spazierfahrt abholen zu können. Die Nachfrage war so groß, dass im vergangenen Jahr eine zweite Rikscha angeschafft wurde. Nun ... weiter

Foto: Klaudia Mahn

Ehrenamt in Wannsee

Unterstützung gesucht

Dass alles ein Ende hat, ist eine Binsenweisheit. Auch wenn das Alltagsleben 2021 noch monatelang von der Pandemie bestimmt sein wird, gibt es Hoffnung auf schrittweise Rückkehr zur Normalität. Wesentlicher Bestandteil der Normalität ist die Pflege zwischenmenschlicher Kontakte. Sie machen das Menschsein im Kern aus, woran auch Kontaktverbote und Abstandsgebote nichts ändern. Die Übernahme eines ehrenamtlichen ... weiter

Die Straße „Am Löwentor“ führte früher zum Don Bosco-Heim, heute befinden sich Wohnhäuser auf dem Gelände.

Broschüre über Don Bosco in Wannsee

Erinnerung an die Jugendhilfeeinrichtung

Eine neue Heimat in bester Lage – 1955 eröffnete der Orden der Salesianer das Don Bosco-Heim an der Straße zum Löwen 11 in Wannsee. Die Kinder und Jugendlichen, die in dem Heim lebten, wurden in Wohngruppen untergebracht. Sie wurden nicht nur betreut und erzogen, sondern fanden auch zahlreiche Freizeiteinrichtungen sowie Sportmöglichkeiten vor. Darunter ein Streichelzoo, das heute noch bestehende Reittherapiezentrum, ... weiter

Weitere Beiträge

Anzeige

Berliner Volksbank Immobilien GmbHJuwelier Goldmann Kladow GmbHHaus SanssouciHandelsagentur EurogroupeHappy Hour CollectionsProfi ServiceInserf-Bautenschutz GmbH
In Düppel geboren: die Weideschweine Greta und Molly. Foto: Melanie Huber / Stadtmuseum BerlinIn Düppel geboren: die Weideschweine Greta und Molly. Foto: Melanie Huber / Stadtmuseum Berlin

Schweinepest bedroht Weideschweine

Museumsdorf Düppel braucht Geld für Sanierung von Tiergehege und Stallungen

Seit den 1980er-Jahren werden am Zehlendorfer Standort des Stadtmuseums Berlin die Düppeler Weideschweine gezüchtet, eine an mittelalterliche Vorbilder angelehnte Nutztierart. Sie sind die einzigen weltweit. Mittelalterliche Abbildungen und Knochenfunde dienen als Grundlage, deswegen wird auch von „Abbildzüchtung“ gesprochen. Im Mittelalter sahen Schweine schlichtweg anders aus als heutige Mastschweine. Die ... weiter

Prominente – Erinnerungen an Schlachtensee

Jetzt amtlich: Schlachtensee neuer Ortsteil

Achter Ortsteil von Steglitz-Zehlendorf

Am 11.12.2020 wurde Schlachtensee offiziell zum achten Ortsteil Steglitz-Zehlendorfs erklärt. An diesem Tag erfolgte die Bekanntmachung im Amtsblatt von Berlin. Schlachtensee wird u. a. durch folgende Straßenzüge begrenzt: Potsdamer Chaussee, Wasgenstraße, Spanische Allee, Straße am Schlachtensee, Waldrand oberhalb des Schlachtensees, Avus, Fischerhüttenweg, Elvirasteig, Limastraße, Urselweg, ... weiter

Laura Strützke (Klimamanagerin Evangelisches Krankenhaus Hubertus) und Dr. med. Matthias Albrecht (Geschäftsführer Evangelisches Krankenhaus Hubertus). Foto: Evangelisches Krankenhaus Hubertus

Klima-Champion 2020

Evangelisches Krankenhaus Hubertus gewinnt Climate Champions Award

Das internationale Umweltschutz-Netzwerk Health Care Without Harm (HCWH) hat das Evangelische Krankenhaus Hubertus als einzige deutsche Klinik zum Klima-Champion 2020 erklärt und mit der Silbermedaille geehrt. Ausgezeichnet werden das jahrelange intensive Umweltengagement der Klinik und die damit verbundene deutlich sichtbare Reduzierung des CO₂-Fußabdruckes. Geschäftsführer Dr. med. Matthias Albrecht: „Wir ... weiter

Weitere Beiträge

Anzeige

Tanzschule TraumtänzerRestauratorDekorationsserviceKrumme Lanke Brillen GmbHRechtsanwalt und NotarAquaPren - BerlinDetlef Blisse
Das erste Gebäude des Wilhelm-Friedrich-Stifts wird 130 Jahre alt.Das erste Gebäude des Wilhelm-Friedrich-Stifts wird 130 Jahre alt.

130 Jahre Wilhelm-Friedrich-Stift

Vom „Altersversorgungshaus“ zur Zuflucht für Frauen und Kinder

Es war ein feierlicher Tag in Zehlendorf, wie Paul Kunzendorf in seiner Zehlendorfer Chronik festhielt. Am 27. September 1891 wurde das Wilhelm-Friedrich-Stift eingeweiht. So schreibt der Chronist: „Reicher Flaggenschmuck zierte das freundlich, anmutig am Saum der Haide gelegene Häuschen; der Vorgarten zeigte am Eingang einen reichen Schmuck von blühenden Blumen und Palmen, von deren saftig grünem Hintergrund die ... weiter

Jasmin Merkel betreut nun 21 Partnerstädte von Steglitz-Zehlendorf. Foto: BA ST-Z

Neue Partnerschaftsbeauftragte

Jasmin Merkel betreut nun 21 Partnerstädte von Steglitz-Zehlendorf

Ronneby, Sderot, Szilvásvárad-Eger, aber auch Lüchow-Dannenberg, Bremerhaven und viele andere – 21 Partnerstädte verbinden Steglitz-Zehlendorf mit Gemeinden, Städten und Stadtteilen in der ganzen Welt. Die langjährige Partnerschaftsbeauftragte des Bezirksamtes, Petra Milz-Höhne, hat die Städtepartnerschaften von Steglitz-Zehlendorf voller Herzblut und Enthusiasmus koordiniert. Sie hat sie ... weiter

Weitere Beiträge

Anzeige

Das kleine TeehausMK MalereibetriebTanzschule TraumtänzerCity-Friseur Mac Hair Profi ServiceFürst Donnersmarck-StiftungSteuerberater
Anwohnerinnen und Anwohner bei der Pflanzaktion auf dem Paulinenplatz. Foto: Elisabeth SchroerenAnwohnerinnen und Anwohner bei der Pflanzaktion auf dem Paulinenplatz. Foto: Elisabeth Schroeren

Paulinenplatz jetzt auf Pharus-Plan

Engagierte Anwohner erneuern Schmuckplatz

Es geht voran: Der Paulinenplatz wurde auf Wunsch der gleichnamigen Nachbarschaftsinitiative in das Verzeichnis der Straßen und Plätze Berlins im Pharus-Plan mit aufgenommen. Der einstige Schmuckplatz am Kadettenweg/Ecke Paulinenstraße, der lange vernachlässigt wurde, erlebt eine Renaissance: Schon seit Mitte März bringen die fleißigen Hände der Anwohnerinnen und Anwohner den Paulinenplatz wieder zum ... weiter

Katja Krause und Hanno Giese im Einsatz für das STZ SüdOst. Foto: STZ SüdOst

Für und mit Nachbarn etwas Besonderes aufbauen

Neues STZ SüdOst: vielversprechendes Gemeinschaftsprojekt für Jung und Alt

Die neue Begegnungsstätte des Stadtteilzentrum SüdOst in der Leonorenstraße 85, Ecke Saarburger Straße, ist fast fertig. Es ist ein weiteres Gemeinschaftsprojekt der beiden gemeinnützigen Vereine Stadtteilzentrum Steglitz e. V. und Mittelhof e. V. Die beiden Träger leisten seit Jahren für den Bezirk unverzichtbare Stadtteil- sowie Kinder- und Jugendarbeit mit Horten und Kitas. Neben diesem ... weiter

Die Schienen der Goerzbahn werden nur noch selten genutzt.

Von Schönow nach Lichterfelde West

Die Geschichte der Goerzbahn

Ein ICE auf den Schienen der Goerzbahn – die Bilder gingen durch die Medien. Doch wann und für wen wurde die Bahnstrecke, die auf Zehlendorfer und Steglitzer Gebiet verläuft, eigentlich gebaut? Baustoffe fürs Industrieviertel Alles begann 1904 mit der Gründung der Zehlendorfer Eisenbahn und Hafen AG (ZEUHAG), etwas später wurde sie zur GmbH. Die Bahnstrecke diente der Erschließung des neuen ... weiter

Ralf Obluda-Kruber und seine Frau Denise sind durch den Wahlkampf noch näher zusammengerückt.

Ralf Obluda-Kruber weiterhin im Rathaus Lankwitz

Sylter Bürgermeister-Kandidat bleibt Bezirksamt in Steglitz-Zehlendorf erhalten

Am 7. März 2021 stellte sich Ralf Obluda-Kruber (Parteilos) als einer von vier Kandidaten der Bürgermeisterwahl für die Gemeinde Sylt und erhielt 6 Prozent der Wählerstimmen. In die Stichwahl schafften es mit 46,7 Prozent als amtierender Bürgermeister der Gemeinde, Nikolas Häckel, und mit 32,6 Prozent Clemens Raab (CDU), der als Herausforderer am 28. März gegen Häckel auf der ... weiter

Weitere Beiträge

Anzeige

Inserf-Bautenschutz GmbHBau- und MöbeltischlereiTanzschule TraumtänzerDie HörweltExchange AGdenn's Biomarkt Berlin GmbHFleischerei
Bitte mehr davon! Diese Ziege liebt es, gekrault zu werden.Bitte mehr davon! Diese Ziege liebt es, gekrault zu werden.

Vierbeiner und Federvieh

Tierisches aus dem Gemeindepark Lankwitz

Eine besondere Attraktion für kleine und große Besucher ist das großzügige Tiergehege im Gemeindepark. Damwild, Mufflons, Zwergziegen und Brahma-Riesenhühner sowie Sittiche erfreuen die Spaziergänger, von denen nicht wenige eigens wegen der Tiere hierher kommen. Das Beobachten der Tiere wirkt beruhigend und die Freude am Besuch beruht durchaus auf Gegenseitigkeit. So darf auch manchmal das Fell durch den Zaun ... weiter

Neue Kita-Plätze werden dringend gebraucht. 2022 sollen die ersten Kinder im modularen Kita-Bau spielen können. Foto: SenStadtWohn

Modularer Kita-Bau an der Kaulbachstraße

Fertigstellung für 2022 geplant

Auch wenn die Corona-Pandemie öffentliche Veranstaltungen weiterhin nicht zulässt, geht es auf den Berliner Baustellen noch immer gut voran. So auch beim Bau der Holz-Kita in der Kaulbachstraße 57 in Lankwitz. Hier entsteht seit Anfang Dezember die bereits achte Kita des Programms MOKIB (Modulare Kita-Bauten für Berlin). Der Spatenstich ist erfolgt, die vorgefertigten Elemente werden direkt auf der Baustelle ... weiter

Archiv Jörg Becker

Als Lankwitz ein Schloss hatte

Fenster als Wohlstandsnachweis

Es war einmal… 1748 bekam der preußische General Gottlob Ludwig von Kalckreuth ein Gut in Lankwitz, in der Hauptstraße 16 und 18 – heute Alt-Lankwitz 23 – 29 – ,vom preußischen König Friedrich II. verliehen. Andere Quellen sagen, dass er es ganz einfach kaufte. Im Unterschied zum benachbarten Lehnschulzengut wurde es das „Schlossgut“ genannt. Zwischen dem General von Pfuel, dem ... weiter

Weitere Beiträge

Anzeige

SURF'N COPYGas-Wasser Fritz DobbeckBerliner Volksbank Immobilien GmbHTanzschule TraumtänzerNaturheil-PraxisInserf-Bautenschutz GmbHGeier Anwaltskanzlei
Noch stehen die drei Türme des Heizkraftwerks, die zur vertrauten Silhouette von Lichterfelde gehören.Noch stehen die drei Türme des Heizkraftwerks, die zur vertrauten Silhouette von Lichterfelde gehören.

Kraftwerkstürme sollen abgebaut werden

Arbeiten werden europaweit ausgeschrieben

Irgendwann in nicht allzu ferner Zukunft müssen sich die Lichterfelder vermutlich an eine neue Silhouette ihres Ortes gewöhnen – die drei markanten Türme des Heizkraftwerks werden dann fehlen. Ihr Abbau ist schon lange geplant, denn 2019 ging das modernisierte, umweltfreundlichere Kraftwerk ans Netz. Seitdem hat es seine Zuverlässigkeit unter Beweis gestellt und die Türme des „alten“ Heizkraftwerks ... weiter

Temporäre Lerngruppen Plus

Unterstützung für Schulen, Kinder und Familien im Bezirk

An sechs Schulstandorten startet der Bezirk Steglitz-Zehlendorf in diesem Frühjahr mit einem neuen sozialpädagogischen Angebot. Dazu die Jugendstadträtin Carolina Böhm: Im Schulalltag wird von Jahr zu Jahr deutlicher, dass mehr Kinder eine individuellere Betreuung brauchen, diese Situation wird sich eher verstärken, wenn die Kinder nun aus den Phasen der langen Abwesenheit zurückkehren in den schulischen ... weiter

Markt am Kranoldplatz.

Synergie statt Konkurrenz

Management für den Kranoldplatz

Mit der Kündigung an die Markthändler im Ferdinandmarkt wurden Tatsachen geschaffen. Erfreulicherweise konnten Ersatzstandorte auf dem Kranoldmarkt und seiner Umgebung gefunden werden. Doch am Kranoldplatz gehen die Diskussionen weiter. Die Bürgerinitiative und ihre Unterstützer hatten sich dafür eingesetzt, den Ferdinandmarkt zu erhalten, während die Pläne des Investors auf Büroflächen und einen ... weiter

Weitere Beiträge

Anzeige

Walter Seidel e.K.Schuhmode SchmiedlingGardinen-AtelierZahnärztinGärtnerei CrassSURF'N COPYAllianz Agentur
Hier war der Biber aktiv. In der Videoserie „Wildes Berlin“ führt Derk Ehlert durch die Natur in der Hauptstadt. Foto: Stiftung Naturschutz BerlinHier war der Biber aktiv. In der Videoserie „Wildes Berlin“ führt Derk Ehlert durch die Natur in der Hauptstadt. Foto: Stiftung Naturschutz Berlin

Teltowkanal und Buschgraben

Derk Ehlert im wilden Südwesten

Seine Spuren sind schon aus der Ferne gut sichtbar. Und sie erzählen eine kleine Erfolgsgeschichte: In ganz Berlin hat sich in den letzten Jahren der Biber wieder angesiedelt. In der 10. Folge der Videoserie „Wildes Berlin: Unterwegs mit Derk Ehlert“ macht sich der beliebte Wildtierexperte entlang des Teltowkanals auf Spurensuche. Typisch sind seine markanten Biss-Spuren an Baumstämmen. Denn der Biber ist reiner Vegetarier ... weiter

Anfang des Jahres wurde das Institut für Hygiene und Umweltmedizin unter Denkmalschutz gestellt.

Institut für Hygiene und Umweltmedizin unter Denkmalschutz

Gebäude am Hindenburgdamm zählt zur brutalistischen Architektur

Der Forschungs- und Bildungsbau an der Krahmerstraße 1/Ecke Hindenburgdamm 27 entstand von 1969 bis 1974 im Auftrag der Freien Universität Berlin. Der Entwurf stammt von den bekannten Architekten Hermann Fehling und Daniel Gogel. Die außen und innen sehr gut erhaltene Gesamtanlage ist denkmalwert aus künstlerischen, historischen und städtebaulichen Gründen. Zusammen mit dem nahe gelegenen Klinikum Steglitz (heute ... weiter

Rainer Mahrol von der Bürgerinitiative Lebenswertes Lichterfelde bringt einen der Nistkästen im Wäldchen an. Foto: Bürgerinitiative Lebenswertes Lichterfelde e. V.

Nistkästen am Dahlemer Weg

Bürgerinitiative und BUND setzen sich für den Erhalt der Grünanlage ein

Die geschützte Grünanlage am Dahlemer Weg 247, die sich zu einem kleinen Wäldchen entwickelt, soll bebaut werden. Gegen die Entwidmung und den Erhalt des kleinen Stücks Natur setzen sich die Bürgerinitiative Lebenswertes Lichterfelde e. V. gemeinsam mit dem Bund für Umwelt- und Naturschutz Deutschland e. V. (BUND) ein. Interessant ist, dass man gerade auf dieser urbanen Fläche eine ... weiter

Weitere Beiträge

Anzeige

Gärtnerei CrassSchnoor Immobilien e.K.Profi ServiceZahnärztinRo-DoOsteopaedicum - PrivatärztlicheMalermeister
Die drei markanten Türme des Heizkraftwerks Wilmersdorf werden in diesem Sommer abgebaut.Die drei markanten Türme des Heizkraftwerks Wilmersdorf werden in diesem Sommer abgebaut.

Eine Wilmersdorfer Landmarke verschwindet

Die Schornsteine des Heizkraftwerks werden diesen Sommer abgebaut

Die drei Türme des Heizkraftwerks Wilmersdorf zeichnen sich markant neben der Stadtautobahn ab. Die respektlosen Berliner bezeichnen die Türme auch als die „drei warmen Brüder“. Doch wirklich genutzt wurden die in den 1970er-Jahren erbauten Türme schon länger nicht mehr. Denn das Heizkraftwerk Wilmersdorf wurde in den letzten Jahren nur noch in Spitzenlastzeiten betrieben oder wenn andere Kraftwerke ... weiter

Innovative Projekte für demokratisches Miteinander

Bezirk fördert Engagement in der Zivilgesellschaft

Im Rahmen des Programms „Partnerschaft für Demokratie Charlottenburg-Wilmersdorf“ unterstützt der Bezirk auch in diesem Jahr das Engagement der Zivilgesellschaft für Demokratie und gegen „Gruppenbezogene Menschenfeindlichkeit”. Insgesamt wurden zehn Projekte mit einem Gesamtvolumen von 38.650 Euro zur Förderung ausgewählt. Das Maßnahmenspektrum reicht von einem mobilen Wahllokal im ... weiter

„Plöner Bike“ – das erste Lastenrad der bezirklichen „fLotte kommunal“. Foto: BACW

Erstes bezirkliches Lastenrad übergeben

„Plöner Bike“ – einfach kostenlos ausleihen

Das erste Lastenrad der bezirklichen „fLotte kommunal“ wurde der Jugendfreizeiteinrichtung Plöner Straße übergeben. Das Lastenrad macht Transporte ganz ohne Stau, Parkplatzsuche, Lärm und Gestank möglich und kann von allen Interessierten unter www.flotte-berlin.de ausgeliehen werden. Standort des Lastenrades ist die DRK Jugendfreizeiteinrichtung in der Plöner Straße 2 in Schmargendorf. Da ... weiter

Hildegard und Franz Cornelsen arbeiten 1948 an „Peter Pim and Billy Ball“. Archiv Cornelsen Verlag

75 Jahre Cornelsen

Ein Dreivierteljahrhundert Schule und Bildung

Der bekannte Schulbuchverlag feiert Jubiläum: Am 11. März 1946 erhält Franz Cornelsen die Lizenz der Alliierten, um einen Verlag zu gründen. Gemeinsam mit seiner Frau, der Zeichnerin Hildegard Cornelsen-Friedrichs, will er mit Englischbüchern einen Beitrag zur internationalen Verständigung leisten und Grenzen überwinden. In ihrer Wohnung entwerfen sie „Peter Pim and Billy Ball“, ein neuartiges ... weiter

Weitere Beiträge

Anzeige

Fahrrad BoxFleischereiWilmersdorfer SeniorenstiftungKrossa & Co.HAT Gaststätten & Catering GmbHBau- und MöbeltischlereiFSD Lwerk Berlin Brandenburg
Jugendbild – Louise von Salomé mit 16 Jahren.Jugendbild – Louise von Salomé mit 16 Jahren.

Eine außergewöhnliche Frau

Lou Andreas-Salomé lebte zehn Jahre lang in Schmargendorf

Die Gedenktafel an der Villa Waldfriede an der Hundekehlestraße 11 erinnert an Rainer Maria Rilke, aber nicht an seine Muse, die Schriftstellern und spätere Psychoanalytikerin Lou Andreas-Salomé. Sie und ihr Mann, der Orientalist Friedrich Carl Andreas, bewohnten die kleine Wohnung in der Villa Waldfrieden seit 1892. Um 1903 zogen sie nach Westend um. Jugend in Russland Lou wurde als Louise von Salomé im Jahr ... weiter

Elena Panknin – energiegeladen wie ihre Werke. Foto: E. Panknin

Von der Kö zur Koenigsallee

Die Künstlerin Elena Panknin erobert mit ihren Werken Berlin

In Fachkreisen ist sie längst bekannt als anerkannte Künstlerin, die in ihren Gemälden den ihr eigenen Optimismus farbenfroh zu bannen und dem Betrachter empathisch zu vermitteln weiß: Elena Panknin war an der Kunstakademie Düsseldorf Meisterschülerin von Professor Siegfried Anzinger und begeistert inzwischen weltweit mit ihren Werken, die in ihrer Abstraktheit, gewürzt mit umwerfender Realität und ... weiter

Brücke-Museum, um 1967, Akademie der Künste, Berlin, Werner-Düttmann-Archiv.

Werner Düttmann. Berlin. Bau. Werk.

Eine Ausstellung im Brücke-Museum und an 27 weiteren Orten

„Düttmann führte „sein Leben […] im Raum, der Sprache, in den Nachbarschaften dieser Stadt, sich bedankend mit Arbeit für sie.“ So beschrieb der Schriftsteller Uwe Johnson seinen engen Freund und dessen Beziehung zu seiner Heimatstadt. Als Architekt, Senatsbaudirektor, Professor an der Technischen Universität Berlin und Präsident der Akademie der Künste war Düttmann eine der zentralen ... weiter

Weitere Beiträge

Anzeige

Paradiesgarten - LandschaftsarchitekturGas-Wasser Fritz DobbeckPropangasOrzechowski BestattungenRo-DoPrivate Augenarztpraxis im GHZReformhaus Hubert

Der erste Kanzler der Bundesrepublik Deutschland

Adenauerplatz bekam 1973 seinen Namen

Die Bronzeplastik des Mannes wirkt dynamisch. Schnellen Schrittes, mit wehendem Mantel und Hut in der Hand – so verließ der erste Kanzler der jungen Bundesrepublik Deutschland im Jahr 1949 bei seinem Antrittsbesuch den Sitz der Hohen Kommission in Königswinter bei Bonn. Adenauer zeigte Selbstbewusstsein. Er hatte die Anweisung missachtet, den Teppich nicht zu betreten, auf dem die Vertreter der Alliierten standen. Konrad ... weiter

„Der Kurfürstendamm – Geschichte eines Boulevards“ von Regina Stürickow.

Der Kurfürstendamm

Die Geschichte des beliebten Boulevards

Vom sandigen Feldweg über den Westberliner Boulevard zum Herzen der City West – der legendäre Kurfürstendamm spiegelt die bewegte Geschichte der Stadt wider. Sein „Vater“ war Otto von Bismarck. In seiner Pariser Zeit hatten ihn die Champs-Élysées beeindruckt – etwas Ähnliches wünschte er sich für Berlin. Der schlechte Zustand des Wegs in den Grunewald, den er um das Jahr 1870 ... weiter

Büros zu Wohnungen umwandeln

Wie viele leerstehende Gewerbeflächen gibt es im Bezirk, die als Wohnraum genutzt werden könnten? Das soll das Bezirksamt Charlottenburg-Wilmersdorf in einer Studie ermitteln, fordert die Fraktion BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN in der Bezirksverordnetenversammlung (BVV). Bezirksstadtrat Oliver Schruoffeneger hält die Umnutzung von Büros in Wohnungen grundsätzlich für denkbar. „Viele aktuell genutzte ... weiter

Die Charlottenburger Wassertürme

Vom Trinkwasserreservoir zum Wohnraum

Zurück in die Gründerzeit: Heinrich Quistorp hatte mit der „Kommandit-Gesellschaft auf Actien Charlottenburger Baugesellschaft Westend“ begonnen, die westlich von Charlottenburg gelegene künftige Villenkolonie zu erschließen. Doch um die hochpreisigen Grundstücke an den Mann zu bringen, musste die Versorgung mit Trinkwasser organisiert werden. Deshalb gründete Quistorp gemeinsam mit dem Architekten ... weiter

Weitere Beiträge

Anzeige

WohnHausImmobilien Schlüssel- und SchloßdienstRechtsanwalt und SteuerberaterZahnärzte am Bundesplatz G. RömhildBioBackHaus Leib GmbHFSD Lwerk Berlin BrandenburgHAT Gaststätten & Catering GmbH
Der Sintflutbrunnen sprudelt wieder.Der Sintflutbrunnen sprudelt wieder.

Teilöffnung des Perelsplatzes

Erste Sanierungsmaßnahmen abgeschlossen

Im April wurden die ersten Teile des Perelsplatzes wieder eröffnet, auf denen die Sanierungsmaßnahmen bereits abgeschlossen wurden. Der Perelsplatz in Friedenau wurde 1907 vom Königlichen Gartenbaudirektor Fritz Zahn entworfen und ist mittlerweile ein Gartendenkmal. Er ist einer von vier Plätzen, die schon bei der Planung von Friedenau angelegt wurden. Fritz Zahn legte in einem vorhandenen lichten Birkenwäldchen den ... weiter

Das Kernteam von Black Turtle: Mit Spaß und guten Ideen für eine vielfältige Natur unterwegs. Foto: Laurent Hoffmann

Mit „Black Turtle“ für eine bunte Welt biologischer Vielfalt

Ackerdemia-Programm gibt alten Gemüsesorten eine Zukunft

Das ideenreiche Bildungsprogramm des Ackerdemia e. V. ist nicht nur unter Kita-Kindern, Schülern und Jugendlichen bekannt, die mit der 2013 ins Leben gerufenen GemüseAckerdemie spielerisch Wertschätzung und gesundes Ernährungsverhalten lernen: Mit ihrem Projekt „Black Turtle – Alte Sorten für junges Gemüse“ wendet sich die gemeinnützige Organisation mit einem Standort in der ... weiter

Liebevoll gestaltetes Kinderbuch mit Lerneffekt.

Elli macht Mut zum Schwimmen lernen

Lehrreiches Bilderbuch mit ernstem Hintergrund

Seit über einem Jahr fällt in den Schulen coronabedingt der Schwimmunterricht aus. Und auch zu „normalen Zeiten“ wird es dank maroder und fehlender Schwimmbäder immer schwieriger für Kinder im Grundschulalter, das klassische Schwimmen zu erlernen. Zusätzlich fällt in den Grundschulen durch das Fehlen qualifizierter Lehrkräfte immer häufiger das überlebenswichtige Schwimmtraining aus. Das ... weiter

Erstes Videotreffen des neuen Frauenbeirates mit Bezirksbürgermeisterin Angelika Schöttler. Foto: BA Tempelhof-Schöneberg

Gründung des bezirklichen Frauenbeirates

Vorgestellt: Zehn starke Frauen, die mitreden und bewegen

„Ich freue mich, dass sich so interessierte und engagierte Frauen* zusammengefunden haben, um die gleichstellungspolitische Arbeit im Bezirk voranzubringen“, erklärt Bezirksbürgermeisterin Angelika Schöttler und begrüßt damit den neuen, aus über 20 Bewerbungen im Rahmen einer Jurysitzung ausgewählten Frauenbeirat. Zukünftig diskutieren zehn Frauen auf alle zwei Monate stattfindenden ... weiter

Weitere Beiträge

Anzeige

ATALA GmbH & Co.Autohaus Stolarsky GmbHAuric Hör- und Tinnitituszentrumdenn's Biomarkt Berlin GmbHImmanuel-Miteinander Leben GmbHHotel SchönebergLette Verein Berlin