Gazette Verbrauchermagazin
Die Exkursionen bringen vielen Kindern Großtiere das erste Mal näher. Foto: Joris Patzschke / RESTLOS GLÜCKLICHDie Exkursionen bringen vielen Kindern Großtiere das erste Mal näher. Foto: Joris Patzschke / RESTLOS GLÜCKLICH

Grundschul-Projekt „Meinem Schulessen auf der Spur“

Nach erfolgreicher Pilotphase geht es auch 2022 weiter

Seit 2017 entwickelt die Bio-Stadt-Berlin eine nachhaltig und regional gedachte Ernährungsstrategie. Im Bio-Städte-Netzwerk wird sie von der Senatsverwaltung für Justiz, Verbraucherschutz und Antidiskriminierung vertreten. Im Rahmen dieser Kampagne startete 2021 auch die Pilotphase des Grundschul-Projektes für kleine Lebensmittel-Detektive der dritten und vierten Klassen „Meinem Schulessen auf der Spur“. Es soll ... weiter

Der Kandelaber wurde Anfang des 20. Jahrhunderts am Hohenzollernplatz aufgestellt.

Warmes Licht in dunkler Nacht

Zeuge der Vergangenheit – Kandelaber am Hohenzollernplatz

Die Geschichte der Straßenbeleuchtung in Deutschland begann in Hamburg. Im Jahr 1665 gab es dort die ersten Öllampen, die Licht ins Dunkel der Straßen brachten. Berlin folgte 1679 mit einer „Öllaterne vor jedem dritten Haus“. Das in den Lampen brennende Öl stammte von Walen, es war die Zeit der Walfangindustrie. Anfang des 19. Jahrhunderts wurde die Gasbeleuchtung populär. Berlin, das die ... weiter

Es ist noch kein Meister vom Himmel gefallen. Foto: Bäcker-Inn. B.

750 Jahre Bäcker-Innung Berlin, Tradition mit Innovation

Unser tägliches Brot – längst viel mehr als bloßes Grundnahrungsmittel

Die Morgennachrichten geben nur wenig Anlass zu freudigem aus-dem-Bett-Schwingen. Da steigt das Stimmungsbarometer zu Tagesbeginn oft erst nach dem Biss in ein knuspriges Brötchen oder butterzartes Croissant, beides in liebevoller Handarbeit vom Bäcker seines Vertrauens geknetet und von der netten Verkäuferin mit einem freundlichen Spruch eingetütet. – Grund genug, der Bäcker-Innung Berlin als ältestem ... weiter

Die Große Kaskade am Südufer des Lietzenseeparks wurde 1912-1913 von Erwin Barth und Heinrich Seeling geschaffen. Im Jahr 2006 wurde sie saniert, 2018 erfolgte der Neubau der Pergola.

Vom Fischteich zum Erholungsort

Der Lietzensee gehörte Nonnen und einem preußischen Kriegsminister

Der idyllisch gelegene Lietzensee – er gehört zur Grunewaldseenkette und ist deren nördlichster See – wurde schon lange von Menschen genutzt. Einst war die Gegend im Besitz des Benediktinerinnenklosters St. Marien in Spandau, daran erinnern Namen wie „Jungfernheide“ und „Nonnendamm“. Der einsam im Wald gelegene Lietzensee gehörte zu den Gewässern, die vom Kloster zum Fischen genutzt ... weiter

Bezirks-Magazine

Die Bezirksausgaben des Gazette Verbrauchermagazins erscheinen monatlich - mit redaktionellem Lokalteil, auf Hochglanz und im praktischen DIN-A4-Format.

Bezirksausgaben

Anzeigenpreise

Ortsteil-Journale

Neben der monatlich erscheinenden Gazette im DIN-A4-Format gibt es seit 2011 Ortsteil-Journale im handlichen DIN-A5-Format. Die Journale erscheinen alle zwei Monate und enthalten Berichte und Informationen aus den Ortsteilen.

Ortsteilausgaben

Anzeigenpreise

Dorfaue neu gestaltet

Staketenzaun schützt Neuanpflanzungen

Der Dorfanger in Zehlendorf – einst der Mittelpunkt des Bauerndorfes. Im Sprachgebrauch hat sich die Bezeichnung „Dorfaue“ eingebürgert, die deshalb auch im Text benutzt wird. Lange erstreckte sich die Dorfaue zwischen der heutigen Scharfestraße im Norden und dem Restaurant Fürstenhof im Süden. Die Dorfaue war auch der gesellschaftliche Mittelpunkt. Hier trafen sich die Bewohner zum Dingetag, an dem ... weiter

Im Gutshaus Steglitz befindet sich das Projektbüro des RIK Berlin SÜDWEST.

Regionalinkubator (RIK) Berlin SÜDWEST geht ans Netz

Neues Projekt der Wirtschaftsförderung im Gutshaus Steglitz gestartet

Optimales Klima, in dem der Standort Steglitz-Zehlendorf sich weiterentwickelt, und überregionale Positionierung des Zukunftsortes Berliner Südwesten hin zur besseren Vermarktung. – Das verspricht der Regionalinkubator (RIK) Berlin SÜDWEST, neues Projekt des Bezirks Steglitz-Zehlendorf, das in enger Zusammenarbeit mit der Wirtschaftsförderung Steglitz-Zehlendorf steht. Sein Name ist richtungsweisend und vereint in sich ... weiter

Nach mehrjähriger Sanierung ist die Alte Dorfkirche wieder geöffnet.

Alte Dorfkirche wieder eröffnet

Neuer Glanz nach mehrjähriger Sanierung

Am 11. Juni wurde die Alte Dorfkirche nach mehrjähriger Restaurierung wieder eröffnet. Den Gottesdienst feierte Alt-Bischof Dr. Wolfgang Huber. Die Deutsche Stiftung Denkmalschutz (DSD) unterstützte in der Sanierungsphase die Instandsetzung der Außenwände und des Dachs des Gotteshauses. Zusammen mit dem heute als Heimatmuseum dienenden alten Schulhaus prägt die 1768 erbaute Kirche den historischen ... weiter

Hier geht’s lang – Wegweiser geben am Campus Dahlem die Richtung an.

Thementouren im Campus Dahlem

„Auf den Spuren der Nobelpreisträger“ und weitere interessante Führungen

Der seit mehr als 100 Jahren bestehende Wissenschaftsstandort Dahlem hat viele Innovationen und Nobelpreisträger hervorgebracht. Darüber wird auf informativen Touren der Max-Planck-Gesellschaft unterhaltsam berichtet. Die Besucherinnen und Besucher erfahren viel über Meilensteine der Wissenschaft und über die klugen Köpfe hinter den Forschungsergebnissen. Anfang des 20. Jahrhunderts entbrannte ein ... weiter

Weitere Beiträge

Anzeige

MalermeisterHUK-COBURG Haftpflicht-Unterstützungs-KasseLewicki TeppicheATALA GmbH & Co.Tanzschule TraumtänzerRechtsanwalt und SteuerberaterOfenbau Klose
aaajiaos „Icons“ 2019. Foto: Andrea Rossetti/Wan.Cont.aaajiaos „Icons“ 2019. Foto: Andrea Rossetti/Wan.Cont.

Wannsees Kunstszene: aaajiao und Liebermann

Wannsee Contemporary und Mutter Fourage bieten Kontrastprogramm

Längst hat es sich herumgesprochen: Wannsee ist alles andere als nur ein Naherholungsgebiet mit weiten Wassern und sattem Grün: Mit der im vergangenen Jahr neu eröffneten Galerie Wannsee Contemporary von Avi Feldman und der von Lea Gryze und Jens Kunath übernommenen Galerie Mutter Fourage entwickelt sich die Chausseestraße immer mehr zur kleinen, aber feinen Kunstmeile, die sowohl regionaler als auch internationaler ... weiter

Vor 150 Jahren bekam die Colonie Alsen ihren Namen

Landschaft am Wannsee erinnerte Bewohner an dänische Ostseeinsel

Er war Wassersportler, Naturfreund – und hatte Geld. Zumindest war Wilhelm Conrad, Leitender Direktor der Großbank Berliner Handelsgesellschaft, vermögend genug, um Stimmings Krug zu erwerben. Der Gasthof, der durch den Selbstmord des Dichters Heinrich von Kleist eine traurige Berühmtheit erlangt hatte, lag in einiger Entfernung zum Dorf Stolpe direkt hinter der Brücke über den Wannsee. Vielleicht saß ... weiter

Die Kulturscheune bei Mutter Fourage bietet ein vielseitiges Programm.

Brasilien zu Gast in Wannsee

Juni-Termine bei Mutter Fourage

Kulturvergnügen in Wannsee – da gehört die Kulturscheune bei Mutter Fourage zu den ersten Anlaufstellen. Neben Ausstellungen finden hier auch musikalische Abende, Lesungen und mehr statt. Am 3. Juni um 19.30 Uhr ist das Quartet Berlin Tokyo zu Gast. Es wurde 2011 von Studierenden der beiden Berliner Musikhochschulen gegründet. Bei Mutter Fourage spielen sie Musik von J. Haydn, E. Schulhoff und ... weiter

Weitere Beiträge

Anzeige

DekorationsserviceBy KardaschPhysiotherapie Praxis AurfaliOlav Hotelbetriebs- undImmobilienvermittlungMac Hair Profi Service
Der Kunst nähergekommen. Foto: Kunstverein Schlachtensee e. V.Der Kunst nähergekommen. Foto: Kunstverein Schlachtensee e. V.

Berlin Black Box: Dualer Ort für Mode und Kunst-Performance

Kunstverein Schlachtensee e. V. und Modegeschäft bringen Kunst näher

Das Bekleidungsgeschäft von Stephan Siggel unweit des S-Bahnhof Schlachtensee steht für Trendfashion und Shoppingspaß, gleichzeitig aber beweist der Modeunternehmer ein großes Herz für die Kunst, begeistert „vom lebendigen Miteinander und von der Strahlkraft von Mode und Kunst“. So hat er 90 Quadratmeter der Ladenfläche und ein Schaufenster nun dem Kunstverein Schlachtensee e. V. zur ... weiter

Einst als Pförtnerhäuschen geplant – das kleine Haus an der Libellenstraße 7 steht unter Denkmalschutz.

Vom Pförtnerhaus zum Baudenkmal

Kleines Haus in der Villenkolonie

Im schönen Nikolassee hätte er auch gern gewohnt, ganz sicher. Und seine künftige Villa war vermutlich schon geplant, als Franz Gerkrath im Jahr 1901, dem Gründungsjahr von Nikolassee, nach langer Krankheit starb. So kam es nicht mehr zum Bau eines großen Hauses, lediglich das Pförtnerhäuschen stand schon früh auf dem Grundstück. Franz Gerkrath (1835 – 1901) hatte 1871 die Leitung der ... weiter

Engagiert für die Umwelt: Geschäftsführer Dr. med. Matthias Albrecht mit Klimamanagerin Laura-Marie Strützke. Foto: Frederic Schweizer

Climate Champions Award für Krankenhaus Hubertus

Evangelisches Krankenhaus gewinnt in zwei Kategorien

Die internationale Umweltschutz-Netzwerk Health Care Without Harm (HCWH) hat das Evangelische Krankenhaus Hubertus gleich doppelt für ihr großes Klimaschutz-Engagement ausgezeichnet. Die Zehlendorfer Klinik kann sich erstmals über die Goldmedaille Greenhouse Gas Reduction 2021 im Bereich Energie und bereits zum zweiten Mal in Folge über die Silbermedaille Climate Leadership 2021 freuen und ist damit die einzige deutsche ... weiter

Weitere Beiträge

Anzeige

Krumme Lanke Brillen GmbHFrauTanzschule TraumtänzerProfi ServiceGas-Wasser Fritz DobbeckDetlef BlisseCoiffeur Belle Nana
Glückliche Gewinner: Geschäftsführerin Alexandra Knauer mit Laudator Beat Balzli und ihrem Team Anja Roden, Daniela Fehr, Carsten Losch bei der Preisverleihung (v.l.n.r.). Foto: Marc-Steffen UngerGlückliche Gewinner: Geschäftsführerin Alexandra Knauer mit Laudator Beat Balzli und ihrem Team Anja Roden, Daniela Fehr, Carsten Losch bei der Preisverleihung (v.l.n.r.). Foto: Marc-Steffen Unger

Innovationspreis für Knauer

Auszeichnung für neuartige Anlage zur Herstellung von mRNA-Impfstoffen

Am 29. April fand in München die Verleihung des Deutschen Innovationspreises 2022 statt. Sehr viele forschungsstarke Unternehmen hatten sich um die renommierte Auszeichnung beworben, die von der WirtschaftsWoche jährlich vergeben wird. Das Zehlendorfer Unternehmen Knauer machte das Rennen in der Kategorie Mittelstand: Teamleiterin Daniela Fehr, Abteilungsleiterin Anja Roden und die Geschäftsführenden Alexandra Knauer und ... weiter

Idylle mit Pfuhl im Fischtal.

Von der Viehweide zum Erholungsort

Der Fischtalpark in Zehlendorf

Ein Relikt längst vergangener Zeiten dient zur Erholung für den modernen Berlin-Bewohner: Zwischen Onkel-Tom-Straße und Waltraudstraße kann man an einer alten, eiszeitlichen Rinne spazieren gehen. In der Vergangenheit umgaben keine Häuser, sondern weitläufiger Wald die Rinne mit dem Namen Fischtal. Mit Fischen hat die Namensbezeichnung allerdings herzlich wenig zu tun: In der geschützten Lage ließen ... weiter

Dörfliche Idylle prägte Zehlendorf, als es zur Landgemeinde wurde. Aquarell von Carl Leopold Tetzel, Archiv HVZ

Vom Dorf zur Landgemeinde

Vor 150 Jahren führte Zehlendorf die preußische Landgemeindeordnung ein

1872 brach eine neue Zeit an – zumindest für die Zehlendorfer Verwaltung. Schon 1856 verabschiedete Preußen eine Landgemeindeordnung. Sie sah vor, dass anstelle einer Gemeindeversammlung künftig gewählte Gemeindevertreter über die Belange des Ortes entscheiden konnten. 1872 nutzte auch Zehlendorf diese Möglichkeit. Bisher wurde der Schulze (Bürgermeister) vom Königlichen Amt Mühlenhof am ... weiter

Weitere Beiträge

Anzeige

BuchhandlungWohnHausImmobilien Antiquitätenhandel An- und VerkaufDBI Deutsche Beratung ImmmobilienverrentungTanzschule TraumtänzerPflege aus LeidenschaftMesserschmiedemeister

Postamt 1, Steglitz

Dienstgebäude an der Bergstraße wurde 1909 eröffnet

Immerhin 200.000 Mark war der Reichspost das Grundstück wert, auf dem ab April 1907 das neue Postamt gebaut wurde. Mit den Entwürfen wurde der Architekt Wilhelm Walter beauftragt, der im Jahr 1901 zum Kaiserlichen Baurat im Reichs-Postamt ernannt worden war. Ihm sagte man eine Vorliebe für mittelalterliche Bauten nach. Dieser Ruf hatte ihm im Laufe der Jahre viele Aufträge eingebracht, so renovierte er Kirchen und auch ... weiter

Die Arbeitsgruppe Demenzfreundliches Steglitz-Zehlendorf lud ein

Fröhlicher Nachmittag der Begegnungen in der Tagespflege Reha-Steglitz

Menschen mit Demenz und ihre Familien gehören zur Gesellschaft dazu und in jeden Kiez. Dennoch begegnen immer noch einige Anwohner den Tagespflegeinrichtungen in ihrer direkten Nähe mit wenig Verständnis und Ablehnung. – Obwohl das Alter auch vor ihnen nicht halt machen dürfte. Wie sinnvoll und dringend notwendig derartige Einrichtungen in unserer direkten Nachbarschaft aber sind, zeigte einmal mehr der bunte ... weiter

1. Dahlemer Salon in der Englervilla.

Grußworte, Gastvortrag und gute Gespräche im „Dahlemer Salon“

Neue Veranstaltungsreihe des Berlin.Südwest e. V. in der Englervilla gestartet

Passend zum Sommer hatte der Vorstand des Berlin.Südwest e. V. eine von viel Grün umgebene Lokation gewählt: In der Englervilla im Botanischen Garten – wo 2008 im neuen Glashaus die Gründungsveranstaltung des Vereins stattgefunden hatte – begrüßte er in Dahlem Unternehmer, Vereinsfreunde und Unterstützer aus Bezirksamt, BVV, Wissenschaft und Wirtschaft, um ihnen mit diesem ersten ... weiter

Neue Spiellandschaft auf dem Schulhof der Grundschule Unter den Kastanien Foto: FB Grünflächen, BA Steglitz-Zehlendorf, A. Schmidt-Wiegand

Spielen im „Kastanienwald“

Neue Spiellandschaft auf dem Schulhof der Grundschule Unter den Kastanien

Ende Mai war es soweit – im „Kastanienwald“ kann getobt werden. Die neue Spiellandschaft wurde im Auftrag des Fachbereichs Grünflächen auf dem Schulhof der Grundschule Unter den Kastanien in Lichterfelde teils erneuert, teils neu gebaut. Neu ist die Einfassung der Sandspielbereiche, die zum Balancieren einlädt. Außerdem wurde der Spielsand gereinigt und teilweise erneuert, neue Sitzgelegenheiten aufgebaut ... weiter

Weitere Beiträge

Anzeige

CReativbad GmbHTanzschule TraumtänzerATALA GmbH & Co.MesserschmiedemeisterMalermeisterWoermann & Söhne GmbHSteuerberater
Bezirksstadtrat Urban Aykal im Gespräch mit einer Familie auf dem neu eröffneten Spielplatz. Foto: BA Steglitz-ZehlendorfBezirksstadtrat Urban Aykal im Gespräch mit einer Familie auf dem neu eröffneten Spielplatz. Foto: BA Steglitz-Zehlendorf

Lankwitzer Spielplatz saniert

Neue Spielgeräte im Orlamünder Weg in Lankwitz

Die umfangreiche Sanierung des Spielplatzes im Orlamünder Weg in Lankwitz wurde Mitte April durch die Ausbildungskolonne des Fachbereichs Grünflächen abgeschlossen. Die offizielle Eröffnung fand Anfang Mai statt. Urban Aykal, Bezirksstadtrat für Ordnung, Umwelt- und Naturschutz, Straßen und Grünflächen: „Ich freue mich, dass mit der Sanierung des Spielplatzes wieder ein schöner ... weiter

Der Lankegrabenteich ist Teil des Programms „Blaue Perlen“.

Blaue Perle in Lankwitz

Der Lankegrabenteich soll gerettet werden

Hilfe für kleine Gewässer, das ist das Anliegen des dritten Berliner Ökokonto-Projekts „Blaue Perlen für Berlin“. Kleingewässer haben wichtige Funktionen: Sie bieten vielfältigen Lebensraum für Tiere und Pflanzen, verbessern das Mikroklima ihrer direkten Umgebung und ermöglichen den Menschen Naturerlebnisse in der Stadt. Doch es geht den kleinen Gewässern nicht gut – Trockenheit, ... weiter

Foto: Talahria-Jensen / unsplash.com

SC Lankwitz 1949 e. V. – Fußball mit viel Herz

Kleiner Verein leistet Großes

Als Berliner Sportverein startete der heutige Fußballverein SC Lankwitz im Juli 1949, damals noch genehmigt durch den Magistrat von Groß-Berlin unter Oberbürgermeister Ernst Reuter. 13 eingeschworene Sportkameraden waren die Gründer des Vereins, der aus der Sportgruppe Lankwitz, der Sportgruppe Wacker Lankwitz Handball und den Sportfreunden Lankwitz hervorgegangen ist. Bereits ein Jahr nach seiner Gründung fusionierte ... weiter

Weitere Beiträge

Anzeige

HeilpraktikerinInserf-Bautenschutz GmbHAllianz AgenturPROMEDICA PLUS Berlin-SüdwestZahnarztpraxisBerliner Volksbank Immobilien GmbHPflege aus Leidenschaft

Imkerverein Berlin-Lichterfelde: Viel mehr als Honigschlecken

Seit fast 145 Jahren im Einsatz für zeitgemäße Bienenzucht

Im Jahr 1878 durch den Lehrer Karl Schrock aus Zehlendorf unter dem Vereinsnamen „Imkerverein Teltow und Umgebung“ gegründet, freut sich der 1936 in „Imkerverein Berlin-Lichterfelde (IVBL)“ umbenannte Verein schon heute auf seine 145-Jahrfeier im nächsten Jahr. Doch bis dahin gibt es für seine rund 50 überwiegend im Berliner Südwesten und in Teltow niedergelassenen Mitglieder und ihre ... weiter

Karussells, Geisterbahn, Lose und mehr – Spaß für die ganze Familie auf der Steglitzer Woche.

68. Steglitzer Woche

Beliebtes Fest im Bäkepark wird nach zwei Jahren wieder gefeiert

Endlich wieder: Die Traditionsveranstaltung „Steglitzer Woche“ bietet jedes Jahr im Frühling eine Mischung aus Kulturprogramm und Volksfest-Attraktionen. In den beiden Vorjahren musste das Fest wegen der Pandemie abgesagt werden. Nun kann es endlich zum 68. Mal gefeiert werden. In diesem Jahr finden parallel zudem verschiedene Events im gesamten Bezirk statt. Rummel-Atmosphäre und Fahrgeschäfte Rund ... weiter

Innenansicht der Sporthalle der Grundschule am Karpfenteich. Foto: BA Steglitz-Zehlendorf

Neue Sporthalle der Grundschule am Karpfenteich

Photovoltaikanlage deckt über 80 Prozent des Strombedarfs der Schule

Schon seit fünf Monaten wird die neue Zwei-Feld-Sporthalle der Grundschule am Karpfenteich fleißig von den Schülerinnen und Schülern genutzt. Die offizielle, feierliche Eröffnung stand allerdings noch aus. Sie wurde am 16. Februar mit Vertreterinnen und Vertretern des Bezirks und der Schulgemeinschaft nachgeholt. Cerstin Richter-Kotowski, Bezirksstadträtin für Bildung, Kultur und Sport: „Das ... weiter

Weitere Beiträge

Anzeige

MalermeisterDie HörweltSchuhmode SchmiedlingGardinen-AtelierZahnärztinInserf-Bautenschutz GmbHSH Bausanierung GmbH
Schon in den Vorjahren erfreute sich der Kunstmarkt großer Beliebtheit. Foto: Stadteilzentrum SteglitzSchon in den Vorjahren erfreute sich der Kunstmarkt großer Beliebtheit. Foto: Stadteilzentrum Steglitz

7. Kunstmarkt der Generationen

Jung und Alt feiern gemeinsam am Gutshaus Lichterfelde

Endlich wieder! Nach dem coronabedingten Ausfall kann Kunst in schöner Umgebung ganz nah erlebt werden. Am 25. Juni findet der Kunstmarkt der Generationen, der vom Stadtteilzentrum Steglitz ins Leben gerufen wurde, zum siebten Mal statt. An 80 Ständen werden Kunst, Kunsthandwerk und vieles mehr angeboten. Darunter Schmuck, Malerei, Keramik, Kinderbekleidung und Fotokunst. Hier kommen Besucher und Künstler ins Gespräch. ... weiter

Der Audio-Walk startet am Bahnhof Lichterfelde West.

Zeitreise der besonderen Art

Audiowalk durch die Villenkolonie Lichterfelde West

Geschichte mal anders erleben? Dann sind Sie in Lichterfelde West genau richtig! Kopfhörer auf und gut zuhören, denn der erste Audiowalk geht an den Start! Es gibt mehr als 100 Jahre Stadtgeschichte zu entdecken. Um die Jahrhundertwende wollten die Berlinerinnen und Berliner vor allem eins: Raus aus der immer enger werdenden Stadt. In den prachtvollen Villen der Kolonie logierte das gut betuchte Bürgertum, darunter auch ... weiter

In zwei Jahren sollen die Bauarbeiten abgeschlossen sein.

Abriss der Moltkebrücke

Arbeiten für Ersatzneubau gestartet

Es ist unübersehbar: Die Arbeiten an der Moltkebrücke sind in eine neue Phase getreten. Nachdem sie zuletzt Einbahnstraße für Autos war, sind jetzt Fußgänger und Radfahrer die einzigen Nutzer der Behelfsbrücken. Die Vorbereitungsarbeiten laufen schon seit einigen Monaten, jetzt haben die Arbeiten für den Ersatzneubau der Moltkebrücke begonnen: Mobilitätssenatorin Bettina Jarasch gab am ... weiter

Weitere Beiträge

Anzeige

ZahnarztpraxisPflege aus LeidenschaftOsteopaedicum - PrivatärztlicheGärtnerei CrassInserf-Bautenschutz GmbHBerliner Volksbank Immobilien GmbHProfi Service
Rauchschwalben. Foto: Susanne Edele / PixabayRauchschwalben. Foto: Susanne Edele / Pixabay

Eine Schwalbe macht noch keinen Sommer

Die als Glücksboten geltenden Vögel benötigen unsere Hilfe

Schwalben mögen die Nähe zum Menschen, und alle Jahre wieder freuen wir uns über die erste Schwalbe als Vorbotin des nahen Sommers. Doch die fleißigen Insektenfresser haben es heute nicht leicht, geeignete Nistmöglichkeiten zu finden. Innerhalb der letzten 30 Jahre hat sich die Zahl der Rauch- und Mehlschwalben halbiert. Deshalb heißt es, sich auch in Großstädten wie Berlin dafür ... weiter

Hardenbergstraße Ecke Knesebeckstraße.

Theaterkunst in Art déco

Renaissancetheater wird 100 Jahre alt

Das einzige, vollständig erhaltene Art déco-Theater Europas steht in Berlin – genau gesagt in Charlottenburg-Wilmersdorf. Das Haus an der Knesebeckstraße 100/Ecke Hardenbergstraße ist jedoch 20 Jahre älter als das Theater. Bereits 1902 ließen Konrad Reimer und Friedrich Körte das Haus errichten. Es war als Kooperationshaus für den Akademischen Verein Motiv geplant, eine Vereinigung ... weiter

Ein Stück Schweden in Wilmersdorf

Vor 100 Jahren wurde die Schwedische Kirche eingeweiht

Gemeinsam in der Fremde – mit Menschen, die die gleiche Sprache sprechen und das Heimatland selbst gut kennen. 1903 schlossen sich Schweden zusammen, die in Berlin lebten und gründeten die Victoriagemeinde. Ihren Namen erhielt sie zu Ehren der damaligen schwedischen Kronprinzessin Victoria, die 1862 als Viktoria von Baden geboren wurde und später den schwedischen Kronprinzen Gustav heiratete, der 1907 König wurde. Im Jahr ... weiter

Olivaer Platz im Wandel der Zeit...

Was lange währt…

Olivaer Platz fertig, Einweihungsfeier eingespart

Seit Herbst 2021 präsentiert sich der Olivaer Platz in neuem Gewand. Anwohner und Vierbeiner haben von dem Platz in nur kurzer Zeit fast ein wenig zu hemmungslos Besitz ergriffen, und die vom Bezirk angekündigte feierliche Einweihung lässt auf sich warten. Geduld musste bereits reichlich bei der Platz-Umgestaltung aufgebracht werden: Nur wenige Neugestaltungsprojekte des Bezirks wurden so umfangreich und heiß diskutiert ... weiter

Weitere Beiträge

Anzeige

SprachConcept Berlin-BrandenburgCafe im Kunsthaus DahlemSchlüssel- und SchloßdienstKrossa & Co.WRF ReinigungstechnikCReativbad GmbHInserf-Bautenschutz GmbH
Jan Olschewski, Artist.Jan Olschewski, Artist.

Jan Olschewski, Fürsprecher der Insekten

Mit seiner Kunst „Transmutations“ will er mehr Bewusstsein schaffen

In dieser Jahreszeit spazieren wir gerne durch die Parks unserer Stadt, freuen uns am Vogelgesang und an spielenden Kindern. Doch umsurren uns dabei Wespe oder Fliege, hält sich die Begeisterung meist in Grenzen. – Zu Unrecht, meint Jan Olschewski, der mit seiner Kunst ein Statement für das Leben und die Kraft der Variation setzen und uns damit die Augen für die Schönheit und faszinierende Vielfalt der für die ... weiter

Das Museum Europäischer Kulturen in Dahlem.

Ausstellung: Wir sind von hier

Türkisch-deutsches Leben 1990 mit Fotografien von Ergun Çağatay

Zu Beginn des Jahres 1990 besuchte der Istanbuler Fotograf Ergun Çağatay (1937-2018) mehrere deutsche Städte. Dabei entstand die umfangreichste Bildreportage zur türkischen Einwanderung und türkeistämmigen Präsenz in Deutschland. Das Museum Europäischer Kulturen (MEK) zeigt rund 120 der insgesamt knapp 3.500 Aufnahmen, die mitten hinein in die Lebenswelten der ersten und zweiten Generation von ... weiter

Trüb und klar – unser täglich Wasser

Ausstellung zur Bedeutung des Wassers in der Domäne Dahlem

Passend zum „Tag des Wassers“ eröffnete die Domäne Dahlem am 22. März 2022 im Herrenhaus die neue Sonderausstellung zum Thema Wasser. Am „Tag des Schaumbades“, dem 8. Januar 2023, wird die aus dem Ausstellungsverbund der Museen LVR-Freilichtmuseum Kommern, Freilichtmuseum Hessenpark, Freilichtmuseum am Kiekeberg und Domäne Dahlem-Museum hervorgegangene Wanderausstellung an der Berliner ... weiter

Weitere Beiträge

Anzeige

Private Augenarztpraxis im GHZRadiologeHeilpraktikerin für Psychotherapie & HundeerzieherinAntiquitätenhandel An- und VerkaufBerliner Volksbank Immobilien GmbHInserf-Bautenschutz GmbHDetlef Blisse
Lietzensee mit denkmalgeschützter Uferbefestigung. Foto: Umwelt- und Naturschutzamt CW, 2020Lietzensee mit denkmalgeschützter Uferbefestigung. Foto: Umwelt- und Naturschutzamt CW, 2020

Uferrenaturierung am Lietzensee

Vorarbeiten zur Sanierung des Gewässers kommen voran

Im Rahmen des Fördervorhabens „Uferrenaturierung durch Wasserpflanzenetablierung im Lietzensee im Einklang mit dem Gartendenkmal“ sollen zur Herstellung des ökologischen Gleichgewichts im See Wasserpflanzen über ein neuartiges Verfahren eingesetzt werden. Der Lietzensee ist ein Überbleibsel der letzten Eiszeit und der nördlichste See der Grunewaldseenkette. Da er ist als prägendes Element der ... weiter

Wildtierexperte Derk Ehlert unterwegs auf der Pfaueninsel. Foto: Stiftung Naturschutz Berlin / Susanne Jeran

Reif für die (Pfauen)-Insel?

Das Eldorado für Mensch, Tier und Pflanze in der Videoserie „Wildes Berlin“

Sie sind auf der Suche nach einem paradiesischen Erholungsort in der Natur mit extravaganter Lage, der dennoch leicht zu erreichen ist? Dann ist die Pfaueninsel genau die richtige Adresse. Ein besonderer Zauber längst vergangener Zeiten umhüllt den Ort mit seiner Meierei im pittoresken Ruinenstil und dem weißen Lustschlösschen. Auf einem Spaziergang über die Insel, die Teil des UNESCO-Welterbes ist, präsentiert ... weiter

Moderne Technik im neuen Abwasserhauptpumpwerk. Foto: BWB

Ab jetzt läuft’s automatisch

Neues Abwasserpumpwerk in Betrieb

In dreieinhalbjähriger Bauzeit haben die Berliner Wasserbetriebe das neue Abwasserhauptpumpwerk Charlottenburg fertiggestellt. Außerdem hat das neue Werk auch einen 7.000 Kubikmeter großen Abwasser-Zwischenspeicher bekommen, der bei Starkregen Überläufe in die Spree vermeidet. Mit Inbetriebnahme der neuen Anlage ging auch das letzte personell besetzte Pumpwerk vom Netz. Die Berliner Wasserbetriebe steuern und ... weiter

Sommerkino der Agenda #2030 auf dem Steinplatz

Das Sommerkino wird von der Stabsstelle Bildung für nachhaltige Entwicklung von Freitag, 1. Juli bis Sonntag, 10. Juli 2022, auf dem Steinplatz präsentiert und zeigt Spiel- und Dokumentarfilme rund um die 17 Nachhaltigkeitsziele der Vereinten Nationen. Vor dem Film wird es einen kurzen Impulsvortrag von engagierten Akteurinnen und Expertinnen zu dem jeweiligen Thema und Nachhaltigkeitsziel geben. Nach dem Film besteht die ... weiter

Weitere Beiträge

Anzeige

Schlüssel- und SchloßdienstHAT Gaststätten & Catering GmbHBallettschule am MexikoplatzTanzschule TraumtänzerCDU-Fraktion Charlottenburg-WilmersdorfWRF ReinigungstechnikCafe im Kunsthaus Dahlem

Buddy Bären auf dem Wittenbergplatz

Berliner Street-Art-Projekt für Toleranz und Respekt

Am 13. Mai wurde auf dem Wittenbergplatz die Installation des Street-Art-Künstlers „DYR Wandbrand“, Damian Yves Rohde, feierlich enthüllt. Bei dem Kunstwerk handelt es sich um sieben 2 Meter große Buddy Bären, die unter dem Motto „Hand-in-Hand für Toleranz“ konzipiert wurden. Die Skulpturen visualisieren die Vielfalt der in Berlin lebenden Bevölkerung. In ihrer Gestaltung ... weiter

Alle Gewinner und Sponsoren des Green Buddy Awards 2022 sowie Bezirksbürgermeister Jörn Oltmann und Bezirksstadträtin Saskia Ellenbeck. Foto: Bezirksamt Tempelhof-Schöneberg

11. Green Buddy Awards verliehen

Honoriert werden zukunftsweisende und nachhaltige Entwicklung

Nach zwei Jahren endlich wieder live mit Publikum: Im Metropol Berlin wurden Anfang Juni zum elften Mal die Green Buddy Awards festlich verliehen. An der großen Feier nahmen zahlreiche Vertreter von Unternehmen und Institutionen teil. Mit der Auslobung des Green Buddy Awards würdigt das Bezirksamt Tempelhof-Schöneberg Unternehmen, für die Ökologie und Nachhaltigkeit Teil der eigenen Unternehmensphilosophie sind. ... weiter

Wort des Bezirksbürgermeisters

Tempelhof-Schöneberg Juli 2022

Liebe Leser_innen, der Hochsommer steht vor der Tür und mit ihm die großen Open-Air-Veranstaltungen bei uns im Bezirk. Rocktreff und Spielfest Endlich ist es wieder soweit, die beiden traditionellen Open-Air-Feste im Volkspark Mariendorf können wieder an den Start gehen. Ich bin sehr froh, dass wir nach zweijähriger pandemiebedingter Pause diese beiden weit über die Bezirksgrenzen hinaus bekannten Veranstaltungen ... weiter

Das Gesangsduo „Schwarzblond“ bei René Koch im Lippenstiftmuseum mit dem Song „Kisses from Berlin“. Foto: Ralf Krüll, Dieter Stadler

Am 6. Juli ist Weltkusstag

Duo Schwarzblond besingt Berliner Küsse

Die Berliner Luft mit ihrem tollen Duft, Duft, Duft wird oft und gerne besungen. Jetzt gibt es aber auch musikalische Küsse aus Berlin. Anlässlich des internationalen „Tag des Kusses“ komponierte und textete der Songwriter Benny Hiller „Kisses from Berlin“; besingt zusammen mit Monella Caspar als Popduo „Schwarzblond“ diese Berliner Küsse in einem Videoclip vor Berliner Kulisse, wie dem ... weiter

Weitere Beiträge

Anzeige

Galerie-CaféRechtsanwaltAuric Hör- und TinnitituszentrumBallettschule am MexikoplatzSchlüssel- und SchloßdienstHotel SchönebergImmanuel-Miteinander Leben GmbH