Gazette Verbrauchermagazin
Die Künstlerkolonie in Wilmersdorf. Foto: Brühl/BACWDie Künstlerkolonie in Wilmersdorf. Foto: Brühl/BACW

Stadtrat will Künstlerkolonie zurückerwerben

Rückkaufpläne nach Fusion von Deutsche Wohnen und Vonovia

Die Wilmersdorfer Künstlerkolonie südlich vom Breitenbachplatz wurde von 1927 – 1930 erbaut. Ziel war es, erschwinglichen Wohnraum für Künstler zu schaffen. Heute gehören die Häuser zur Vonovia. Nach der Fusion der beiden Wohnungsbaugesellschaften Deutsche Wohnen und Vonovia sollen nach dem Wunsch der Politik unter anderem die Wohnungen der Künstlerkolonie wieder an das Land Berlin zurückgehen. ... weiter

Landidylle am südwestlichen Stadtrand: Das Freilandlabor mit Bauernhof.

Unsere kleine Farm mit Klassenzimmer im Grünen

Das Freilandlabor Zehlendorf und sein neuer Schulbauernhof

Zwischen der Zehlendorfer Sachtlebenstraße 30 und dem einstigen Grenzstreifen liegt ein ca. vier Hektar umfassendes natürliches Feuchtgebiet als Überrest des ehemaligen Siepegrabens und Bäketals. 1984 wurde diese älteste Niederungslandschaft Berlins vom Grünflächenamt als Freilandlabor Zehlendorf unter Schutz gestellt und gewährt seitdem Schülern aller Jahrgangsstufen Einblick in die Natur und ... weiter

Liebevoll gestaltetes Kinderbuch mit Lerneffekt.

Elli macht Mut zum Schwimmen lernen

Lehrreiches Bilderbuch mit ernstem Hintergrund

Seit über einem Jahr fällt in den Schulen coronabedingt der Schwimmunterricht aus. Und auch zu „normalen Zeiten“ wird es dank maroder und fehlender Schwimmbäder immer schwieriger für Kinder im Grundschulalter, das klassische Schwimmen zu erlernen. Zusätzlich fällt in den Grundschulen durch das Fehlen qualifizierter Lehrkräfte immer häufiger das überlebenswichtige Schwimmtraining aus. Das ... weiter

Der Sintflutbrunnen sprudelt wieder.

Teilöffnung des Perelsplatzes

Erste Sanierungsmaßnahmen abgeschlossen

Im April wurden die ersten Teile des Perelsplatzes wieder eröffnet, auf denen die Sanierungsmaßnahmen bereits abgeschlossen wurden. Der Perelsplatz in Friedenau wurde 1907 vom Königlichen Gartenbaudirektor Fritz Zahn entworfen und ist mittlerweile ein Gartendenkmal. Er ist einer von vier Plätzen, die schon bei der Planung von Friedenau angelegt wurden. Fritz Zahn legte in einem vorhandenen lichten Birkenwäldchen den ... weiter

Bezirks-Magazine

Die Bezirksausgaben des Gazette Verbrauchermagazins erscheinen monatlich - mit redaktionellem Lokalteil, auf Hochglanz und im praktischen DIN-A4-Format.

Bezirksausgaben

Anzeigenpreise

Ortsteil-Journale

Neben der monatlich erscheinenden Gazette im DIN-A4-Format gibt es seit 2011 Ortsteil-Journale im handlichen DIN-A5-Format. Die Journale erscheinen alle zwei Monate und enthalten Berichte und Informationen aus den Ortsteilen.

Ortsteilausgaben

Anzeigenpreise

Dr. Herbert Knauer in den 80ern und heute. Archiv KNAUERDr. Herbert Knauer in den 80ern und heute. Archiv KNAUER

Dr. Herbert Knauer, auch mit 90 noch voller Ideen

Gründer der KNAUER Wissenschaftliche Geräte GmbH und sein Lebenswerk

Vom Hegauer Weg in Berlin-Zehlendorf aus hallt der wissenschaftliche Ruf der KNAUER Wissenschaftliche Geräte GmbH weit hinaus in die Welt, kündet von Analyse- und Messgeräten, Osmometer- und Chromatografiesystemen innovativster Ausführung des Unternehmens, das neuerdings auch als Partner der Biopharma-Industrie, Bereich Corona-Impfstoffe, von sich reden macht. Sein „geistiger Vater“ und Gründer, ... weiter

Nach der Vertragsunterzeichnung im Wrangel-Schlösschen:. M. Kühnert, (Bezirksamt Steglitz-Zehlendorf; Bezirksbürgermeisterin C. Richter-Kotowski, Bezirksstadträtin C. Böhm, F.-J. Schmitt und P. Hätti, Initiative für Hochbegabung e. V. InfHo (v.l.n.r.). Fo

Ende des Leerstands in der Schmarjestraße 14

Initiative für Hochbegabung ist künftiger Nutzer der Villa

Nach langem Leerstand wird in die Villa in der Schmarjestraße 14 in Zehlendorf wieder Leben einkehren. Ende Juli wurde zwischen dem Bezirksamt Steglitz-Zehlendorf und der Initiative für Hochbegabung e. V. ein Nutzungsvertrag für die denkmalgeschützte Immobilie abgeschlossen. Das Bezirksamt Steglitz-Zehlendorf ist Erbe der im Jahre 1912 erbauten Villa und suchte im Rahmen eines Interessenbekundungsverfahrens ... weiter

Auch sie nahm an der Befragung teil: Die kaufmännische Angestellte Edeltraut, dargestellt von Elke Brumm. Foto: Jean-Pierre Pactat

Die Schattenlichter auf der Leinwand

Vorführungen im September und Oktober

Vieles musste aufgrund von Corona verschoben werden. Das hat auch die Zehlendorfer Theatergruppe die „Schattenlichter“ zu spüren bekommen. Das für Februar/März geplante Stück musste aufgrund des Lockdowns zweimal verschoben werden. Nun sind die Vorführungen des Films „Die Mauer wird in 100 Jahren noch stehen“ für September und Oktober geplant. Der erste Theaterfilm, den die seit 1985 in ... weiter

Dauerleihgabe: Die Skulptur „Solarica-X“ des Künstlers Bernhard Heiliger. Foto: Bezirksamt Steglitz-Zehlendorf

Skulptur „Solarica-X“ als Dauerleihgabe

Kunstwerk von Bernhard Heiliger steht in Dahlem

Am 16. Juni wurde die Großskulptur „Solarica-X“ des Bildhauers Bernhard Heiliger als Dauerleihgabe der Bernhard-Heiliger-Stiftung an den Bezirk Steglitz-Zehlendorf übergeben. Die Skulptur steht auf der Grünfläche am Käuzchensteig/Mündung Clayallee. Bezirksbürgermeisterin Richter-Kotowski würdigte die Bedeutung des Kunststandortes Dahlem: „Die Kunst hat in Steglitz-Zehlendorf einen ... weiter

Weitere Beiträge

Anzeige

Inserf-Bautenschutz GmbHW & S Handelsgesellschaft mbHSchlüsseldienstRo-DoCReativbad GmbHWRF ReinigungstechnikCar Service
Skulptur im Vorgarten des Archivs der Max-Planck-Gesellschaft in Dahlem.Skulptur im Vorgarten des Archivs der Max-Planck-Gesellschaft in Dahlem.

Ein fast vergessener Wissenschaftler

Nobelpreisträger und Mitgründer der Kaiser-Wilhelm-Gesellschaft

Der Fischersche Beweis zur Strukturaufklärung von Zucker ist wohl nur Wissenschaftlern bekannt. Er stammt von einem Mann, der im allgemeinen Gedächtnis zu Unrecht vergessen wurde. Emil Fischer (1852 – 1919) widmete sein Leben der Chemie. Von Euskirchen nach Berlin Der in Euskirchen geborene Emil Fischer begann nach einem hervorragenden Abitur und einer abgebrochenen Kaufmannslehre Chemie zu studieren. Schon während ... weiter

Die Pfaueninsel gehört zu den Themenschwerpunkten der Veranstaltungen.

Von der Pfaueninsel bis zum Fliegeberg

Veranstaltungen vom Regionalmanagement BERLIN SÜDWEST

Mit mehreren Veranstaltungen in Steglitz-Zehlendorf erinnern das Regionalmanagement Berlin SÜD-WEST und das Bezirksamt an wichtige Jubiläen, Entdeckungen und Orte im Berliner Südwesten. Rund ums Goerzwerk Bei der Radwanderung am Samstag, 14. August, werden „Innovationsorte im und rund um das Goerzwerk“ vorgestellt. „Made in Berlin SÜDWEST – Innovationen aus Wirtschaft & Wissenschaft“ ... weiter

In 10 Jahren sind 60 Ausgaben des Wannsee Journals erschienen.

Zehn Jahre Wannsee Journal

Eine Stimme für den Ortsteil feiert „Geburtstag“

Kaum zu glauben, wie schnell die Zeit vergeht: Schon zehn Jahre ist es her, dass das erste Wannsee Journal im September 2011 zum ersten Mal in den Geschäften vor Ort zum Mitnehmen bereitlag – damals noch als Wannsee Extra – den Titel zierten Segelboote auf dem Wasser. Anfangs erschien es alle drei Monate, doch aufgrund der hohen Nachfrage und des Zuspruchs der Leserinnen und Leser lag schon bald alle zwei Monate die neue ... weiter

Weitere Beiträge

Anzeige

Juwelier Goldmann Kladow GmbHHaus SanssouciMinipünktchenProfi ServiceViveco Treppenlifte GbRImmobilienvermittlungFacharzt für Urologie

„Wir haben die Schnauze voll von eurem Müll!“

Transparente machen auf die Folgen von Vermüllung für die Natur aufmerksam

Heißer Sommer, kühles Nass, viele Menschen, die sich erholen oder feiern wollen und alle Jahre wieder das gleiche Problem. Flaschen, Verpackungen und Essensreste bleiben liegen. Sie sind nicht nur eine hässliche Verschmutzung, sondern gefährden auch die hier lebenden Wildtiere. In Zehlendorf sind Schlachtensee und Krumme Lanke besonders betroffen. Sie gehören zu den beliebtesten Naherholungsgebieten Berlins. Menschen ... weiter

GLÜCKHABEN – 75 Jahre Haus am Waldsee

Ein KünstlerInnenquartett – ausgewählt von Katja Blomberg

Das erste KünstlerInnenquartett Berlins ist fertig! In diesem Jahr wird das Haus am Waldsee 75 Jahre alt. Aus diesem Anlass werden große Ausstellungsereignisse reflektiert – exemplarisch an 56 Beispielen und lassen Künstlerinnen und Künstler, die zwischen 1946 und 2020 in Einzelpräsentationen vorgestellt wurden nach Vorbild früherer Autoquartetts spielerisch in Konkurrenz treten. Da ein Quartett ... weiter

Weitere Gebäude im Studentendorf grunderneuert

Maßnahme soll bis 2024 abgeschlossen sein

Niedrige Inzidenzen machten es möglich: Im Studentendorf Schlachtensee konnte das Baufest anlässlich der Erneuerung von 351 Wohnplätzen endlich gefeiert werden. Eigentlich war die Feier schon im April geplant, was jedoch Corona verhinderte. Das denkmalgeschützte Studentendorf bietet Studierenden eine Heimat auf Zeit. Die Zimmer sind zwischen 10 und 13 Quadratmetern groß, zusätzlich stehen ... weiter

Weitere Beiträge

Anzeige

Das kleine TeehausMK MalereibetriebCoiffeur Belle NanaPflege aus LeidenschaftPhysiotherapie NikolasseeKrumme Lanke Brillen GmbHTanzschule Traumtänzer
Gedenktafel für Bruno Taut an der Argentinischen Allee/Ecke Riemeisterstraße.Gedenktafel für Bruno Taut an der Argentinischen Allee/Ecke Riemeisterstraße.

Mit dem interaktiven Tour Guide unterwegs

Spaziergang durch die „Onkel-Tom-Siedlung“ mit vielen Informationen

Viele Anekdoten, Fachwissen und andere interessante Informationen: Die Onkel-Tom-Siedlung lässt sich virtuell entdecken. Die Initiative dazu ging vom Verein Papageiensiedlung aus, deren Mitglieder Texte, Aquarelle und Fotos beisteuerten. Die Tour ist online unter www.oth.erstberlin.de veröffentlicht und kann aufs Handy geladen werden. Sie führt über 21 Stationen und startet vor dem Bruno-Taut-Laden. Für die Tour ... weiter

Vor dem Mauerfall: Eine private Umfrage zur Deutschen Frage wird Thema eines Schulreferats. Foto: Elke Brumm

„Die Mauer wird noch in 100 Jahren stehen“

Schattenlichter-Film auf DVD erhältlich

Im Theaterfilm „Die Mauer wird noch in 100 Jahren stehen“ befasst sich die Zehlendorfer Theatergruppe „Schattenlichter“ mit einer Umfrage zur Deutschen Frage, die ein Mitglied im Frühsommer 1989 mit 45 Befragten durchführte. Die Schattenlichter haben die Rahmenhandlung von damals hinzugedichtet und die Aussagen der Befragten mit 45 Schattenlichtern, ehemaligen Schattenlichtern und ... weiter

Das erste Gebäude des Wilhelm-Friedrich-Stifts wird 130 Jahre alt.

130 Jahre Wilhelm-Friedrich-Stift

Vom „Altersversorgungshaus“ zur Zuflucht für Frauen und Kinder

Es war ein feierlicher Tag in Zehlendorf, wie Paul Kunzendorf in seiner Zehlendorfer Chronik festhielt. Am 27. September 1891 wurde das Wilhelm-Friedrich-Stift eingeweiht. So schreibt der Chronist: „Reicher Flaggenschmuck zierte das freundlich, anmutig am Saum der Haide gelegene Häuschen; der Vorgarten zeigte am Eingang einen reichen Schmuck von blühenden Blumen und Palmen, von deren saftig grünem Hintergrund die ... weiter

Weitere Beiträge

Anzeige

Pilatesraum BerlinMesserschmiedemeisterDBI Deutsche Beratung ImmmobilienverrentungDas kleine TeehausMac Hair BuchhandlungBerliner Volksbank Immobilien GmbH
Natur mit Kinderaugen betrachten. Foto: Stiftung Naturschutz BerlinNatur mit Kinderaugen betrachten. Foto: Stiftung Naturschutz Berlin

Langer Tag der StadtNatur

Expeditionen ins wilde Berlin

Dieses Jahr ist alles anders: Der Lange Tag der StadtNatur feiert seine Spätsommerpremiere und das gleich 28 Stunden lang. Ob versteckte Stadtoasen, tierische Nachbarn im Kiez oder eine Schiffstour auf der Spree – an der Seite naturkundlicher Experten gibt es einzigartige Schätze unserer Hauptstadtnatur zu entdecken. Das Angebot ist so vielfältig wie die Berliner Stadtnatur selbst: Es locken Inselführungen und ... weiter

Camea (r.) und Cynthia: Liebevolle Ersatzfrauchen auf Zeit.

Wo in Steglitz Hund und Hase einen guten Tag haben

Camea Brandt bietet in ihren zwei Tier-Kitas Betreuung für Hund und Nager

„Jack Perro“ – unter diesem Markennamen, der sich von dem berühmten Fluch-der Karibik-Piraten Jack Sparrow, dem spanischen Wort „Perro“ als Kurzform für die Hunderasse „Wasserhund“ und vom Jack-Russel-Terrier ableitet, bieten die zwei Tier-Kitas, die in dem Eckhaus an der Schildhorn-/Ecke Gritznerstraße liegen, liebevolle und fachkundige Betreuung für Hund, Nager, Maus. Und da es ... weiter

2.960 km sind es von der Grabertstraße bis bis Santiago de Compostela.

Buen camino – Pilgern auf dem Jakobsweg

Von Steglitz-Zehlendorf bis Santiago de Compostela

Unübersehbar sind die mit Jakobsweg-Symbolen farbenfroh gestalteten Stromkästen im Stadtbild: Seit vier Wochen weisen neun weitere Jakobsweg-Stromkästen im Bezirk den richtigen Pfad. Bereits im vorigen Jahr wurde am Steglitzer Drachenspielplatz eine mit viel Liebe zum Detail gestaltete Jakobsweg-Trafostation eingeweiht. „Buen camino“ grüßen sich Pilgerinnen und Pilger auf dem Jakobsweg und wünschen ... weiter

Eine gemeinschaftliche Entwicklungsstrategie soll die Qualität des Zentrums um den Kranoldplatz erhalten und stärken.

Ergebnisse der Kurzumfrage im Kranoldkiez

Fragen zur Besucher- und Einkaufsfrequenz dienen der Standortanalyse

Im Juli hatten Anwohnerinnen und Anwohner sowie alle Interessierten die Möglichkeit, Fragen zur Besucher- und Einkaufsfrequenz im Kranoldkiez zu beantworten. 215 Bögen im Postkartenformat, auf denen die Fragen standen, wurden an das Standortmanagement zurückgesandt. Der überwiegende Teil der Befragten stammte aus dem Bereich um den Kranoldplatz. Die Auswertung der Kurzumfrage ist unter ... weiter

Weitere Beiträge

Anzeige

Woermann & Söhne GmbHPhysio Welt Steglitz GmbHHornbad GmbH & Co. KGZeit & Schmuck am KranoldplatzSteuerberaterCReativbad GmbHViveco Treppenlifte GbR
Kleine Oase in Lankwitz – der Bernkastler Platz.Kleine Oase in Lankwitz – der Bernkastler Platz.

Grüne Oase aus der Kaiserzeit

Erholungsort Bernkastler Platz

In der Sommerwärme lädt er wieder zum Spazieren gehen und Verweilen ein – der Bernkastler Platz an der Leonorenstraße. Der trapezförmige Platz mit den Maßen 240 x 80 Meter wurde 1910 erstmals angelegt. Der Name des zuständigen Gartenarchitekten ist unbekannt. Der Platz läuft an der schmalsten Stelle auf das einige Jahre später von Fritz Freymüller erbaute ... weiter

Neue Stolpersteine verlegt

Erinnerungen an jüdische Mitbürger am Breitenbachplatz und in Lankwitz

Mitte Juni 2021 wurde ein Stolperstein für Neddy Dzcubas in der Spinozastraße 1 nahe Breitenbachplatz verlegt. Der 1892 in Reinickendorf geborene Kürschner und Pelzhändler heiratete 1925 Margarete Deutschbein. Sie war Protestantin, er jüdischen Glaubens. Neddy Dzcubas emigrierte bereits 1933 nach einem Wirtschaftsboykott gegen Juden in die Niederlande. Margarethe und der gemeinsame Sohn Werner folgten ihm. In ... weiter

Zwischen den leerstehenden Bürokomplexen Lichterfelder Straße 12-17 ist noch viel Raum für Grün und Wildtiere.

Noch sind Wildtiere die Zwischennutzer

Gewerbegebiet an der Lankwitzer Straße bald wieder von Zweibeinern belebt?

Wo einst in Lichterfelde-Ost in den Räumen der Telekom rund 800 Auszubildende u. a. zum Fachinformatiker, Kaufmann oder Elektroniker geschult wurden, herrscht seit 2018 und seit dem Verkauf der Immobilie immer noch Leerstand. – Das wundert die Anwohner und freut die Wildtiere, die sich indessen als „Zwischennutzer“ auf dem großen Gelände an der Lankwitzer Straße 13-17 gut eingerichtet ... weiter

Weitere Beiträge

Anzeige

SURF'N COPYInserf-Bautenschutz GmbHGeier AnwaltskanzleiHeilpraktikerinZahnarztpraxisTanzschule TraumtänzerPflege aus Leidenschaft
Wolfgang Stürzbecher – Fotografieren ist für ihn viel mehr als bloßes Hobby. Archiv Wolfgang StürzbecherWolfgang Stürzbecher – Fotografieren ist für ihn viel mehr als bloßes Hobby. Archiv Wolfgang Stürzbecher

Wolfgang Stürzbecher und die jungen Halbstarken

Als Sozialarbeiter und Tierfotograf mit ruhiger Hand unterwegs

Aufgewachsen ist er in Steglitz, gleich um die Ecke vom Erlenbusch. Wo Habicht und Fuchs sich unweit der Schloßstraße gute Nacht sagen, ist Wolfgang Stürzbecher (58) bereits in seiner Jugend der Natur und den Wildtieren näher gekommen. Später dann, als Sozialarbeiter und Bewährungshelfer, hat er es häufig mit jugendlichen Halbstarken zu tun bekommen, eine Arbeit, die ihm viel Kraft und ... weiter

Weitere Beiträge

Anzeige

Zeit & Schmuck am KranoldplatzPROMEDICA PLUS Berlin-SüdwestWalter Seidel e.K.Schnoor Immobilien e.K.MalermeisterZahnarztpraxisAH Immobilien
Fiktive Begegnung zwischen dem Musik-Komponisten Schostakowitsch und dem Wort-Akrobaten Hallervorden. Foto: DERDEHMEL-UrbschatFiktive Begegnung zwischen dem Musik-Komponisten Schostakowitsch und dem Wort-Akrobaten Hallervorden. Foto: DERDEHMEL-Urbschat

Hallervorden begegnet Schostakowitsch im Kammermusiksaal

Konzert im Kontext der Musikgeschichte

Am 27. September 2021 wird um 20 Uhr im Kammermusiksaal der Berliner Philharmonie ein Projekt umgesetzt, das bereits zweimal wegen Corona vertagt werden musste: In der Veranstaltung „Hallervorden begegnet Schostakowitsch“ begegnen sich zwei Welten – Musik und Politik: Während die „Deutsche Sinfonietta Berlin“ unter der Leitung von Dirk Wucherpfennig mit einem musikalischen Spektrum ... weiter

Runderneuert: Der Paulinenplatz mit blühenden Pflanzen, Bänken, neuer Pflasterung und Info-Tafeln.

Ein Schild für den Paulinenplatz

Vorbild Marien- und Augustaplatz

Seit Juni ist es amtlich: Der Paulinenplatz in Lichterfelde West hat seinen alten Namen zurückbekommen, den man ihm 1935 aberkannt hatte. So steht es in der aktuellen Ausgabe des „Amtsblatt für Berlin“ Nr. 23 vom 04.06.2021. Und: „Die Benennung gilt am Tag nach dem Erscheinen im Amtsblatt für Berlin als bekannt gegeben.“ Die Benennung des Paulinenplatzes an der Gabelung Paulinenstraße und ... weiter

Lehrreiches im Botanischen Garten

Fotoseminar und Freiland-Führungen

Interessantes und Lehrreiches aus dem Botanischen Garten! Ein Seminar für Fotofreunde schult den Blick und lehrt Techniken, damit gute Bilder entstehen. Führungen mit einer Diplombiologin lassen einen Blick in die Welt der Pflanzengifte zu. Aber auch gesunde Beeren und süße Früchte, die besonders Kinder erfreuen, gehören zu den Themen. 13. August, 14 Uhr: Makrofotografie: Fotoseminar im Botanischen ... weiter

Weitere Beiträge

Anzeige

MalermeisterOsteopaedicum - PrivatärztlicheInserf-Bautenschutz GmbHRo-DoPhysiotherapiePROMEDICA PLUS Berlin-SüdwestProfi Service
Die Inneninstandsetzung der Moschee wird durch die Deutsche Stiftung Denkmalschutz gefördert.Die Inneninstandsetzung der Moschee wird durch die Deutsche Stiftung Denkmalschutz gefördert.

Förderung für Wilmersdorfer Moschee

Malerarbeiten greifen auf historische Farbgestaltung zurück

Seit fünf Jahren fördert die Deutsche Stiftung Denkmalschutz (DSD) die Moschee in Berlin-Wilmersdorf und erweist sich so als verlässlicher Partner für den Verein Ahmadiyya Anjuman Ishaat-i-Islam Lahore Deutschland e. V. Dieses Jahr stellt die Stiftung 20.000 Euro für die Fortführung der Inneninstandsetzung des Hauptbaus bereit – diesmal für die Malerarbeiten. Die Moschee ist ein ... weiter

Das Cover der Game App „10 Million Tons“.Grafik: SBNE

Neue Game App „10 Million Tons“

Meerestiere und der Plastikmüll

Die neue Game App 10 Million Tons greift das Problem des Plastikmülls im Meer auf. Zielgruppe sind Schülerinnen und Schüler. Die englischsprachige Game App wurde von Marlene Käseberg und Timo Falcke für Android und Windows entwickelt. Koordiniert wurde das Projekt von von der Stabsstelle Bildung für nachhaltige Entwicklung (SBNE). Mehr als 10 Millionen Tonnen Plastikmüll landen jedes Jahr in den ... weiter

Hunderttausende Motorsportfans säumten ab 1951 den Fahrbahnrand der AVUS, um Sportwagen, Motorrädern und der Formel 1 zuzujubeln. Archiv Ulf Schulz / AVUS100

100 Jahre AVUS

1921 wurde die erste Autostraße der Welt eingeweiht

Rennen auf der AVUS! Ein Berliner Großereignis für alle, die Benzin im Blut hatten. Das erste Rennen startete am 23. September 1921 – nur fünf Tage vorher hatte man den Bau der AVUS abgeschlossen. Die Idee stammte bereits aus dem Jahr 1909. Der technikbegeisterte Kaiser Wilhelm II. gab den Anstoß zu dem Bau. Nachdem deutsche Rennfahrer ihren englischen und französischen Konkurrenten hinterher fuhren, ... weiter

Heike Schmitt-Schmelz mit den Schafen Bella und Böckchen. Foto: Plath / BACW

Rasenpflege mit Bella und Böckchen

Personelle Verstärkung in der Gartenarbeitsschule Ilse Demme

Die Gartenarbeitsschule Ilse Demme in Wilmersdorf erhielt am 21. Juni, nachträglich zum 100. Geburtstag, personelle Unterstützung in Form von zwei Schafen. Bella und Böckchen wurden der Gartenarbeitsschule von Bildungsstadträtin Heike Schmitt-Schmelz übergeben. Die beiden Schafe sind zukünftig für die Rasenpflege an schwer erreichbaren Stellen der Schule zuständig. Bezirksstadträtin Heike ... weiter

Weitere Beiträge

Anzeige

Bad Meisterei Zock UG haftungsbeschränktCafe im Kunsthaus DahlemJohannischesBioBackHaus Leib GmbHW & S Handelsgesellschaft mbHwertfaktor Immobilien GmbHBallettschulen
Das Herrenhaus wurde um 1560 gebaut.Das Herrenhaus wurde um 1560 gebaut.

Landwirtschaft seit über 800 Jahren

Domäne Dahlem – vom Rittergut zum Freilichtmuseum

Die erste Erwähnung von Dahlem stammt aus dem Jahr 1375 – dann dauerte es 75 Jahre, bis der Ort erst 1450 erneut genannt wurde, als Rittergut der Familie von Milow. Diese mussten das Gut im Jahr 1483 aufgrund von Verschuldung an die Familie Spil abgeben. Die Familie Spil war übrigens zu jener Zeit auch Eigentümerin des Grunewaldsees, damals Spilsee genannt. Etwa 150 Jahre lang bewirtschafteten sie das Gut. ... weiter

Botanische Nacht im Botanischen Garten Berlin. Foto: David Marschalsky

Naturwesen verzaubern die Botanische Nacht

Open Air und sicher – „Zauber über Botania“ findet im Spätsommer statt

Unter dem Titel „Zauber über Botania“ findet die zwölfte Ausgabe der beliebten Veranstaltung im Botanischen Garten statt. Ein buntes Potpourri aus Artistik, mystischen Farbspielen und Musik erwecken die pulsierende Pflanzenwelt des Gartens zum Leben. Fantasievolle Inszenierungen mit Naturwesen lassen den Garten wie verzaubert wirken. Erlebnis auf rund 30 Hektar Die Botanische Nacht setzt auf räumliche und ... weiter

Charlotte Friedenthal und Maria Gerhard im Garten, ca. 1950. Foto: Privat

Zwei mutige Frauen aus Dahlem

Ihnestraße 51 – Haus des Friedens und Geheimbüro der Bekennenden Kirche

Wer an dem Haus in der Ihnestraße 51 vorbeigeht, ahnt nicht, dass sich auch in diesem Haus in Dahlem „Geschichte“ abgespielt hat, zumindest ein Teil der Geschichte der Bekennenden Kirche, die ja eine starke Bastion in der Dahlemer Gemeinde hatte. Im Zuge der Verhaftung von Martin Niemöller 1937 wurde auch das Büro der Kirchenleitung der Bekennenden Kirche (BK) im Rudeloffweg 11 von der Gestapo ... weiter

Weitere Beiträge

Anzeige

RadiologePflege aus LeidenschaftReformhaus HubertLuxLiv UGAquaPren - BerlinRo-DoDetlef Blisse
Nach den guten Erfahrungen im vorigen Jahr wird das 20. Jubiläum der Antikmeile coronagerecht gefeiert. Foto: oldthing.deNach den guten Erfahrungen im vorigen Jahr wird das 20. Jubiläum der Antikmeile coronagerecht gefeiert. Foto: oldthing.de

20 Jahre Antikmeile Suarezstraße

Großes Straßenfest am 4. September

Als die Suarezstraße mit Ihren 35 Antiquitätengeschäften vor 20 Jahren ihr erstes Straßenfest plante, war man überaus skeptisch. Das Schreckgespenst Internet hatte in der Fachstraße für Antiquitäten bereits ihre Spuren hinterlassen und niemand hätte gedacht, dass sich eine analoge Werbeaktion wie ein Nostalgiefest je entwickeln würde. Über 20 Jahre haben gemeinsames ... weiter

Bezirksbürgermeister Reinhard Naumann. Foto: Amun Akhtar

Berliner Abgeordnetenhaus statt Rathaus Charlottenburg?

Bezirksbürgermeister Reinhard Naumann zieht es ins Landesparlament

Zehn Jahre war Reinhard Naumann (SPD) vom Rathaus Charlottenburg aus als Chef des Bezirksamtes unterwegs. Als Bezirksbürgermeister von Charlottenburg-Wilmersdorf und Leiter der Abteilung Personal und Finanzen (seit 2016 zusätzlich Leiter der Wirtschaftsförderung) hat er dabei die Menschen in seinem Bezirk und ihre Vielfalt hin zu einer „Creative World“ vor der eigenen Haustür im Blick behalten und sich für ... weiter

Umweltfreundliche Lastenfahrräder für kleinere Transporte. Foto: Frank Markowski

Zehn Lastenräder im Einsatz

Kostenfreies Ausleihen an vielen Standorten im Bezirk

Das letzte von zehn Lastenfahrrädern des Projekts „fLotte kommunal in Charlottenburg-Wilmersdorf“ ist seit Juli im Einsatz. Bis zu drei Tage am Stück kann das Rad „Knorke“ bei „Kost-Bar Naturkost“ an der Leonhardtstraße 2 kostenfrei ausgeliehen werden. Das Angebot soll kleinere Transporte oder auch Ausflüge möglich machen, ohne das Auto nutzen zu müssen. Für ... weiter

Ein Freisteller der Wildbienenausstellung. Foto: BACW

Wildbienen – bedroht und unverzichtbar

Ausstellung im Rathaus Charlottenburg

In der Rathausgalerie in der zweiten Etage des Rathauses Charlottenburg, Otto-Suhr-Allee 100, ist die Ausstellung „Wildbienen- Hoch bedroht und unverzichtbar“ zu sehen. Die Ausstellung beinhaltet zwei Module: „Lebensweise der Wildbienen“ und „Projektvorstellung: Mehr Bienen für Berlin – Berlin blüht auf“. Die Inhalte der einzelnen Module sind anschaulich aufbereitet. Die handgefertigten ... weiter

Weitere Beiträge

Anzeige

Fahrrad BoxHAT Gaststätten & Catering GmbHRechtsanwalt und SteuerberaterFSD Lwerk Berlin BrandenburgBallettschule am MexikoplatzW & S Handelsgesellschaft mbHWilmersdorfer Seniorenstiftung
Peter Witt, Vorsitzender der Seniorenvertretung Tempelhof-Schöneberg. Foto: PrivatPeter Witt, Vorsitzender der Seniorenvertretung Tempelhof-Schöneberg. Foto: Privat

Vorgestellt: Peter Witt, Vorsitzender der Seniorenvertretung

Einsatz auf vielen Ebenen für ein lebenswertes Tempelhof-Schöneberg

Seit Frühjahr ist Peter Witt einstimmig gewählter neuer Vorsitzender der Seniorenvertretung Tempelhof-Schöneberg. Er ist der Nachfolger von Heidi Kloor, die ihr Amt aus gesundheitlichen Gründen zur Verfügung gestellt hat. Bereits 2020 hatte Peter Witt neben seiner Stellvertretertätigkeit kommissarisch auch die Vorsitztätigkeiten übernommen. Im Ehrenamt ist Peter Witt versiert, immerhin hat der ... weiter

Lulu wurde nur wenige Monate alt. Das Tierheim Berlin klärt mit einer Kampagne über Tierleid beim illegalen Welpenhandel auf. Foto: Tierheim Berlin

Gegen illegalen Welpenhandel

Tierschutzvereine mit bundesweiter Kampagne

Gemeinsam mit dem Hamburger Tierschutzverein und vielen weiteren Partnern engagiert sich der Tierschutzverein für Berlin (TVB) mit einer bundesweiten Kampagne gegen den illegalen Welpenhandel. Die Kampagne trägt den Titel „Süße Ware, schneller Tod: Welpenhandel stoppen!“. Ziel ist es, die öffentliche Wahrnehmung für die immer weiter ausufernde Problematik des tierquälerischen und ... weiter

Wort der Bezirksbürgermeisterin

Tempelhof-Schöneberg September 2021

Liebe Leser_innen, der August steht vor der Tür und Berlin ist der Sommer neigt sich dem Ende und ich hoffe, Sie haben ihn genutzt, um sich mit Ihren Familien und Freunden im Freien zu treffen. Jetzt schauen wir wieder mit Sorge in den Herbst und hoffen, die Pandemie mit verstärkten Impfungen weiterhin zurückdrängen zu können. Sagen auch Sie es weiter: Bitte Impfen! Das Nachbarschaftsfest hat begeistert! Das in der ... weiter

Zwei Männer von Franziska Gersdorf/Lette Verein Berlin.

„Von Hand gemacht“

Ausstellung von Mode-Illustration im Rathaus Schöneberg

Die Ausstellung „Von Hand gemacht“ zeigt die herausragenden Arbeiten der Lette-Modeabsolventin 2021, Franziska Gersdorf, mit einem Querschnitt aus der dreijährigen Grundlagenausbildung in den Modulen „Figürliches Zeichnen“ und „Modedarstellung“. „Lernen ist Handarbeit“ – so steht das Zeichnen von Hand bis heute in fast allen der insgesamt zehn Ausbildungsgänge im Lette Verein ... weiter

Weitere Beiträge

Anzeige

Tanzschule TraumtänzerHörimpulsRehbeinWRF ReinigungstechnikImmanuel-Miteinander Leben GmbHATALA GmbH & Co.Hotel Schöneberg