Gazette Verbrauchermagazin
Gazette Zehlendorf
Dahlem und Grunewald Journal

Sieben Mal Wilmersdorf

Allein fünf „Wilmersdörfer“ in Brandenburg

Im Norden Brandenburgs, in der eiszeitlich geprägten Uckermark, liegt Wilmersdorf, ein kleines Dorf mit nicht viel mehr als 230 Einwohnern. Hünengräber zeigen, dass hier bereits in der Jungsteinzeit Menschen siedelten. Der um 1250 gegründete Ort wurde 1321 erstmals urkundlich erwähnt. Der Name stammt vermutlich von Wilhelm. Im Zuge der Wanderung der deutschen Bevölkerung nach Osten erhielten sogenannte Lokatoren ... weiter

Jörg Hemmerling – Autor, Lichtbildner und Taxifahrer.

Momentepflücker zwischen Schlachtensee und Wendland

Jörg Hemmerling hat viel zu sagen

Menschen, die mit offenen Augen durchs Leben gehen, sind selten geworden. Jörg Hemmerling aus Schlachtensee ist einer von ihnen. Und was er sieht, gibt er an andere Menschen weiter, als „Momentepflücker“, der in seinen Bildern, Texten und Gesprächen so vieles zu sagen hat und immer neuen Ideen Raum gibt, die gelebt werden wollen. Taxifahrender Lebens- und Wortkünstler Egal ob taxifahrend in Berlin oder in der ... weiter

Die Ladenzeile im Jahr 1956 vom Südwestkorso aus gesehen. Foto: Landesarchiv Berlin, Fotograf Bert Sass

Wo der Kunde noch König ist

65 Jahre Ladenzeile, in denen das Herz der Künstlerkolonie schlägt

Zwischen 1927 und 1931 wurde als günstiger Wohnraum für deutsche Schriftsteller und Künstler der inzwischen unter Denkmalschutz stehende Altbauteil der Künstlerkolonie Berlin-Wilmersdorf rund um den Laubenheimer Platz (heute Ludwig-Barnay-Platz) errichtet. 1955 gesellten sich westlich davon etliche Erweiterungsbauten hinzu, deren Abschluss als eingeschossige Ladenzeile am Breitenbachplatz seit 65 Jahren die ... weiter

Denkmal für Prinz Albrecht von Preußen auf der Mittelpromenade der Schloßstraße in Charlottenburg.

Der unerwünschte Prinz

Prinz Albrecht von Preußen musste den königlichen Hof verlassen

Er war das zehnte und letzte Kind der beliebten preußischen Königin Luise. Prinz Albrecht von Preußen (1809 – 1872) war noch nicht einmal ein Jahr alt, als er seine Mutter verlor. Sein Geburtsort war Königsberg – dorthin war die Familie geflohen, als Napoleon Berlin besetzte. Als Prinz, der keine Aussicht auf den Thron hatte, schlug er die übliche Militärlaufbahn ein. So kam er bereits im Alter von ... weiter

Jung und Alt finden beim Kochen mit geretteten Lebensmitteln zusammen. Foto: Joris Felix Patzschke

„RESTLOS GLÜCKLICH“ mit Schrumpelmöhre und Kochlöffel

Verein gibt aussortierten Lebensmitteln eine zweite Chance

Der Bio-Salat lässt die Blätter hängen und die eigentlich noch ganz knackige Möhre hat ein Schrumpelgesicht: Beide liegen wenig später im Container für aussortierte Lebensmittel. Dass auch sie – nicht zuletzt wegen ihrer inneren Werte – eine zweite Chance verdient haben, weiß der gemeinnützige Verein „RESTLOS GLÜCKLICH“ nur zu gut und widmet sich daher seit fünf Jahren ... weiter

Welche Schlüsse müssen aus der Corona-Krise gezogen werden?

Die Bezirksverordnetenversammlung (BVV) Charlottenburg-Wilmersdorf diskutiert

Die Pandemie stellt die Berliner vor völlig neue Herausforderungen. Welche Folgerungen zieht die Politik für die Zukunft aus dem aktuellen Geschehen? In den folgenden Beiträgen nehmen die Fraktionen der BVV zu dem Thema Stellung. SPD-Fraktion Zunächst möchten wir Danke sagen an alle Menschen, die tagtäglich trotz der schwierigen Situation arbeiten, Familienangehörige pflegen oder einfach nur Rücksicht ... weiter

Rathaus Steglitz und Rathaus Zehlendorf.

Funktionieren des Bürgeramtes in der Krise

Die Bezirksverordnetenversammlung (BVV) Steglitz-Zehlendorf diskutiert

Seit März 2020 gelten zur Eindämmung von Infektionen mit dem gefährlichen Coronavirus eine Vielzahl von notwendigen Einschränkungen, die sich massiv auf alle Bereiche des privaten und öffentlichen Lebens sowie die sozialen Kontakte auswirkten. Diese Einschränkungen betrafen natürlich auch die Dienstleistungen des Bezirksamtes. Im Blickpunkt steht hier neben weiteren Ämtern vor allem das Bürgeramt. ... weiter

Bezirksbürgermeister

Wort der Bezirksbürgermeisterin

Tempelhof-Schöneberg Mai 2020

Liebe Leser_innen, das Thema Coronakrise bestimmt immer noch unseren Alltag und wird dies auf eine lange Zeit noch tun. Ich schreibe diesen Artikel nach dem Berliner Senatsbeschluss mit ersten Schritten in Richtung Lockerung der bisherigen Alltagseinschränkungen. Hiernach sind bei Erscheinen dieser Maiausgabe die ersten Schüler_innen wieder in den Schulen und weitere Geschäfte geöffnet. Die Kontaktbeschränkungen ... weiter

Bezirksbürgermeister

Wort des Bezirksbürgermeisters

Charlottenburg-Wilmersdorf Mai 2020

Liebe Bürgerinnen und Bürger in Charlottenburg-Wilmersdorf! Die weltweite Corona-Pandemie ist für uns alle weiterhin eine enorme Herausforderung, die es gemeinsam zu meistern gilt. Dabei geht es nicht um einige Wochen, sondern wir befinden uns in einem „Krisenjahr“, wie der Regierende Bürgermeister Michael Müller im Rat der Bürgermeister am 23. April betont hat. Auch wenn die positive ... weiter

Bezirksbürgermeister

Wort der Bezirksbürgermeisterin

Steglitz-Zehlendorf Mai 2020

Liebe Leserinnen und Leser, normalerweise würde ich Ihnen in der Mai-Ausgabe der Gazette einen Überblick über die 68. Steglitzer Woche mit all ihren vielfältigen, auch dezentralen, Veranstaltungen und Bühnen-Highlights geben. Aber es ist eben so gut wie nichts mehr normal in Zeiten dieser Corona-Pandemie-Krise und so haben wir auch die beliebte Steglitzer Woche, die vom 21. Mai bis zum 7. Juni im Park am ... weiter

Hauptsitz des Robert Koch-Institut am Nordufer in Berlin-Wedding. Foto: Manuel Frauendorf / RKI

Partner in Krisenzeiten: Das Robert Koch-Institut

Nicht nur in Corona-Zeiten auf allen Ebenen im Einsatz für die Gesundheit

Eines der weltweit ältesten biomedizinischen Institute macht in Corona-Zeiten täglich von sich reden. Aber nicht nur in Krisenzeiten steht das Robert Koch-Institut (RKI) als Bundesoberbehörde für Infektionskrankheiten und nicht übertragbare Krankheiten sowie als zentrale Forschungseinrichtung der Bundesrepublik Deutschland hinter der Bevölkerung, um sie vor bedrohlichen Krankheiten zu schützen, den ... weiter

Noah Adler, mit CoronaPort gegen Anonymität und Vergessenwerden. Foto: privat

Noah Adler macht mit „CoronaPort“ Mut

16-jähriger Zehlendorfer gründet berlinweites Unterstützungs-Portal

Noah Adler ist gerade 16 geworden – mitten in der Coronakrise. Doch was der Schüler des Schadow-Gymnasiums in relativ kurzer Zeit auf die Beine gestellt hat, macht Jung und Alt Mut und zeigt, wie man sich gerade in Krisenzeiten auf unsere Jugend verlassen kann: Statt in der unterrichtsfreien Zwangspause auf der heimischen Couch auszuspannen oder im Park abzuhängen, wurde der computerinteressierte und technisch versierte ... weiter

Bezirks-Magazine

Die Bezirksausgaben des Gazette Verbrauchermagazins erscheinen monatlich - mit redaktionellem Lokalteil, auf Hochglanz und im praktischen DIN-A4-Format.

Bezirksausgaben

Anzeigenpreise

Ortsteil-Journale

Neben der monatlich erscheinenden Gazette im DIN-A4-Format gibt es seit 2011 Ortsteil-Journale im handlichen DIN-A5-Format. Die Journale erscheinen alle zwei Monate und enthalten Berichte und Informationen aus den Ortsteilen sowie einen informativen Gesundheitsteil.

Ortsteilausgaben