Gazette Verbrauchermagazin DIN-A4-Bezirks-Magazine DIN-A5-Ortsteil-Journale
Gazette Zehlendorf
Dahlem und Grunewald Journal

Gänseliesel und der königliche Professor

Wilmersdorfer Brunnen wurde von Cuno von Uechtritz-Steinkirch geschaffen

Ein zauberhaftes Ensemble am Nikolsburger Platz: Umgeben von ruhigen Straßen und viel Grün hütet ein Mädchen am Brunnen seine Gänse. Der Gänselieselbrunnen steht seit 1910 auf dem Nikolsburger Platz. Er gilt als eines der Spätwerke des Bildhauers Cuno von Uechtritz-Steinkirch (1856 – 1908). Vollendet wurde der Brunnen erst nach dem Tod des Künstlers. Die Geschichte der Gänseliesel, einer ... weiter

Gefallenendenkmal in Alt-Lietzow.

Ein Löwe für die Gefallenen

Denkmal in Alt-Lietzow

Der Löwe liegt schon seit langem in Alt-Lietzow. Hier war einst Lietzow, das Dorf, das als Keimzelle von Charlottenburg gilt. Das majestätische Tier wurde zwischen 1873 und 1875 geschaffen und erinnert an die Gefallenen mehrerer Kriege. Zunächst mit einer Tafel an der Stirnseite, die an den preußischen Krieg gegen Dänemark im Jahr 1864, an den gegen Österreich 1866 sowie den gegen Frankreich 1870 und 1871 ... weiter

Foto: ILA

Interessengemeinschaft Lichterfelder Angler 1927 e.V.

Wo Eisvogel und Biber sich Petri Heil sagen

Der Zehlendorfer Stichkanal, eine Abzweigung des Teltowkanals, ist fast in Vergessenheit geraten. Doch über die Jahre hat sich hier ein bemerkenswertes Biotop entwickeln können, in dem man Eisvogel, Biber, Reiher und Kormoran sowie vielfältige Fischarten und Libellen antrifft, aber auch Seerosen, gelbblühende Teich-Mummeln und Schilfgürtel. Zu verdanken ist diese Vielfalt zu einem großen Teil der ... weiter

Grasendes Fohlen am Renée-Sintenis-Platz.

Renée Sintenis – eine außergewöhnliche Frau

Ihr bekanntestes Werk – der Berliner Bär

Ein hübscher, kleiner Platz in Friedenau mit einem großen Namen. Bereits 1967 wurde er nach der Künstlerin Renée Sintenis benannt. Am Platz – bis 1967 Wilmersdorfer Platz – steht das alte Postamt. Eigentlich sollte anstelle vom Postamt das alte Rathaus Friedenau hier gebaut werden. Der Platz liegt im ältesten Baugebiet von Friedenau und ist Teil der Friedenauer Carstenn-Figur. Auf dem Platz wurde die ... weiter

Idylle mit Pfuhl im Fischtal.

Von der Viehweide zum Erholungsort

Der Fischtalpark in Zehlendorf

Ein Relikt längst vergangener Zeiten dient zur Erholung für den modernen Berlin-Bewohner: Zwischen Onkel-Tom-Straße und Waltraudstraße kann man an einer alten, eiszeitlichen Rinne spazieren gehen. In der Vergangenheit umgaben keine Häuser, sondern weitläufiger Wald die Rinne mit dem Namen Fischtal. Mit Fischen hat die Namensbezeichnung allerdings herzlich wenig zu tun: In der geschützten Lage ließen ... weiter

U-Bahnplanungen im Bezirk

Die Bezirksverordnetenversammlung (BVV) Steglitz-Zehlendorf diskutiert

Schon vor über 40 Jahren gab es immer wieder Überlegungen und Planungen zu Verlängerungen der U-Bahnlinien auch für Steglitz-Zehlendorf. Hierbei standen insbesondere die Abschnitte von Krumme Lanke bis Mexikoplatz, von Steglitz bis Lankwitz sowie nach Lichterfelde zur Debatte, die aber nie zum Tragen kamen. Auch die erneuten Überlegungen sind nicht unumstritten und deshalb auch Gegenstand der Erörterungen in ... weiter

Wort der Bezirksbürgermeisterin

Tempelhof Schöneberg Juli 2019

Liebe Leser_innen, es gibt ein tolles neues Buch über Schöneberg und Friedenau und wir feiern den Regenbogenmonat! „Mittendrin in Tempelhof-Schöneberg“ – heißt das soeben erschienene Buch, das die bezirkliche Wirtschaftsberatung und der Bereich für Europaangelegenheiten herausgegeben haben. Die Autorin, Brigitte Schmiemann, stellt informativ und mit spannenden Anekdoten die Geschichte und ... weiter

Wort des Bezirksbürgermeisters

Charlottenburg-Wilmersdorf Juli 2019

Liebe Bürgerinnen und Bürger in Charlottenburg-Wilmersdorf! Mit einem mächtigen Rumms fiel die schwere Rathaustür ins Schloss und die ältere Dame vor mir wich erschrocken zurück. Tage zuvor wäre ich auf dem Bürgersteig von der Richard-Wagner-Straße in die Otto-Suhr-Allee laufend um Haaresbreite von einem Fahrradfahrer umgenietet worden, der um die Ecke geschossen kam – übrigens von ... weiter

Wort der Bezirksbürgermeisterin

Steglitz-Zehlendorf Juli 2019

Liebe Leserinnen und Leser, wenn Sie diese Ausgabe in den Händen halten, haben die Sommerferien, die noch bis Anfang August dauern, begonnen; für viele eine Zeit des Urlaubes, wobei es manch einen in die Ferne zieht, andere das vertraute Umfeld genießen und in der Stadt und im Bezirk all das erkunden, wofür sonst schlicht die Zeit fehlt. Deshalb habe ich für alle Daheimgebliebenen einige interessante Tipps, um sich ... weiter

Feldlerche und Feldhase sind zurück in der Marienfelder Feldmark

Beobachtungen des Naturrangers Björn Lindner bestätigen, dass in der Marienfelder Feldmark am Schichauweg wieder Feldhasen und Feldlerchen vorkommen. Feldhase und Feldlerche gelten aufgrund des Wegfalls geeigneter Lebensräume als in ihrem Bestand gefährdet. Feldlerchen unterliegen dem besonderen Artenschutz. Die Marienfelder Feldmark bietet aufgrund ihrer strukturreichen landwirtschaftlichen Nutzung beiden Arten einen ... weiter

v. l. n. r. Stefan Mittermaier, Jörn Oltmann, Andreas Spieß, Oliver Schworck.

Das „Fliegende Klassenzimmer“ ist gelandet

Temporärer Holzmodulbau für nachhaltige Schulgebäude

Bei einem Rundgang durch den temporären Holzmodulbau der Grundschule auf dem Tempelhofer Feld haben die Bezirksstadträte Jörn Oltmann und Oliver Schworck am 11. Juni die Entwicklung des Pilotprojekts „Fliegendes Klassenzimmer“ vorgestellt. Stellvertretender Bezirksbürgermeister und Bezirksstadtrat für Stadtentwicklung Jörn Oltmann (Bündnis 90/Die Grünen) erklärte dazu: „Mit ... weiter

Willkommen im „Saitenschiff“.

Das Saitenschiff – 20 Jahre Werkstatt für Musikinstrumente

Menschen mit psychischer Erkrankung reparieren Gitarre, Geige & Co

Ein Bundstäbchen an der Lieblings-Gitarre eines Kunden sitzt zu tief – kein Problem für Florian. Geduldig sucht er im Kästchen, das Stäbchen jeder Größe bereithält, bis er ein passendes gefunden hat. Florian arbeitet seit drei Jahren im „Saitenschiff“ einem der Sozialbetriebe der Reha-Steglitz g GmbH. Er hat ein Händchen für Gitarren und Präzisionsarbeit. Damit nutzt er diese ... weiter

Bezirks-Magazine

Die Bezirksausgaben des Gazette Verbrauchermagazins erscheinen monatlich - mit redaktionellem Lokalteil, auf Hochglanz und im praktischen DIN-A4-Format.

Bezirksausgaben

Anzeigenpreise

Ortsteil-Journale

Neben der monatlich erscheinenden Gazette im DIN-A4-Format gibt es seit 2011 Ortsteil-Journale im handlichen DIN-A5-Format. Die Journale erscheinen alle zwei Monate und enthalten Berichte und Informationen aus den Ortsteilen sowie einen informativen Gesundheitsteil.

Ortsteilausgaben

Anzeigenpreise