Gazette Verbrauchermagazin
Gazette Zehlendorf
Dahlem und Grunewald Journal
Bevor die Slulptur am Hertha-Müller-Haus aufgestellt wurde,  stand sie in Zehlendorf Mitte.

Fruchtbarkeitsschrein neben Seniorentreff

Kunst von Volkmar Haase am Hertha-Müller-Haus

Ein großer Kubus mit unregelmäßigen Flächen und Elementen: Die Skulptur Fruchtbarkeitsschrein, geschaffen von dem Künstler Volkmar Haase, stammt aus dem Jahr 1968. In dieser Zeit ließ Haase sich von den Fruchtbarkeitsschreinen aus Japan und Indien inspirieren. Dort gibt es Tempel, in denen Fruchtbarkeitsschreine aufbewahrt werden. Allerdings streng getrennt nach weiblichen und männlichen Symbolen. Der ... weiter

Theatergruppe Schattenlichter. Foto: Frederik Ahlgrimm

35 Jahre Schattenlichter in Zehlendorf Mitte

Zehlendorfer Theatergruppe spielt eigenes Stück zum Mauerfalljubiläum

Ein doppeltes Jubiläum feiert in diesem Jahr die Theatergruppe Schattenlichter: Nicht nur wird die Hobbytheatergruppe 35 Jahre alt, sondern sie feiert auch 30 Jahre Mauerfall. Dazu zeigen die Schattenlichter die Uraufführung eines Stücks, das sie selbst geschrieben haben – auf Grundlage eines bekannten Kinofilms. „Mit dem Mauerfall verbindet uns viel“, erzählt Elke Brumm, die die erste ... weiter

West Alliierte in Berlin e.V.

West Alliierte in Berlin e. V.

Privatmuseum erhält Geschichte der Alliierten mit Herz und Fachwissen

Rund 50 Jahre waren sie in Berlin präsent, wurden zu Freunden und Teil der Stadt: Amerikanische, Britische und Französische Alliierte sind aus der Geschichte der Hauptstadt nicht mehr wegzudenken. Dies auch jüngeren Generationen und Touristen aus aller Welt anschaulich zu vermitteln, hat sich der West Alliierte in Berlin e. V. zur Aufgabe gemacht. 26 Jahre nach Abzug der Alliierten aus Berlin erinnert das ... weiter

„Altes“ Heizkraftwerk Lichterfelde stillgelegt

Klimafreundlicher Neubau spart rund 100 000 Tonnen CO2

„Der Neubau ist fertig! Das neue Heizkraftwerk Lichterfelde startet in seinen Dauerbetrieb und ist das Power-House in Berlins Südwesten für die lokale und ökologische Wärme- und Stromversorgung. Tatsächlich hinterlässt unser Strom einen nur halb so großen CO2-Fußabdruck wie der, der durch ihn verdrängt wird. Ich danke allen am Bau Beteiligten für die geleistete Arbeit und bedanke mich ... weiter

Für die Schokoladenseiten des Lebens im Einsatz: Ingrid Lang, Dario Deserri, Lucia de Brito und Neima (v.l.n.r.).

„Das süße Leben“ geht weiter

Schöneberger Schokolädchen bleibt in aller Munde

Das Schokoparadies Salzburger/Ecke Wartburgstraße hat eine Zukunft: Lucia de Brito und Dario Deserri haben im November „Das süße Leben“ vom Vorgängerteam Ingrid Lang und Karin Krömer-Rüde übernommen, konnten die drohende Schließung der Traditions-Confiserie abwenden. Die gebürtige Portugiesin und Designerin und der gebürtige Italiener und Kulturwissenschaftler wollen ... weiter

Verkehrswende: Wem gehört die Straße?

Die Bezirksverordnetenversammlung (BVV) Charlottenburg-Wilmersdorf diskutiert

Rad- und Autofahrende teilen sich die Straße, dazu kommen Elektroroller und natürlich der Lieferverkehr. Wie sieht der Straßenraum der Zukunft aus? In den folgenden Beiträgen nehmen die Fraktionen der BVV zu dem Thema Stellung. SPD-Fraktion Die SPD hat in Berlin seit 2000 die Verkehrswende vorangetrieben, weg von der autoorientierten Politik der Konservativen. Tempo 30, Busspuren sowie die erste deutsche Umweltzone ... weiter

Bezirksbürgermeister

Wort der Bezirksbürgermeisterin

Tempelhof-Schöneberg Februar 2020

Liebe Leser_innen, nach dem milden Januar bin ich gespannt, ob uns der Februar noch ein bisschen Winter bringt. Unternehmen kann man im Bezirk in jedem Falle viel – draußen wie drinnen. App zu den „Orten des Erinnerns“ erschienen Kennen Sie das Flächendenkmal „Orte des Erinnerns“ im Bayerischen Viertel, das an den systematischen Entrechtungsprozess der jüdischen Bevölkerung in der NS-Zeit ... weiter

Bezirksbürgermeister

Wort des Bezirksbürgermeisters

Charlottenburg-Wilmersdorf Februar 2020

Liebe Bürgerinnen und Bürger in Charlottenburg-Wilmersdorf! Charlottenburg-Wilmersdorf ist in besonderer Weise durch das vielfältige Engagement seiner Bürgerinnen und Bürger geprägt. Dafür bin ich ausgesprochen dankbar, denn ohne das ehrenamtliche Wirken so vieler Menschen über die Generationen hinweg wäre unsere Gesellschaft um Vieles ärmer. Wertzuschätzen ist insbesondere auch die ... weiter

Bezirksbürgermeister

Wort der Bezirksbürgermeisterin

Steglitz-Zehlendorf Februar 2020

Liebe Leserinnen und Leser, in diesem Monat werden die Berlinale, die 70. Internationalen Filmfestspiele vom 20.2. bis zum 1.3., das Eislauf-Event „Holiday on Ice“ vom 26.2. bis zum 8.3. oder das ISTAF Indoor (Leichtathletik) am 14.2. Fans aus Nah und Fern in Berlin in ihren Bann ziehen. Aber auch in unserem Steglitz-Zehlendorf, sozusagen vor der Haustür, finden interessante Veranstaltungen statt, gibt es Neues zu berichten, ... weiter

Matrosenhaus im Glienicker Park.

Vom Weinmeister- zum Matrosenhaus

Eines der ältesten Gebäude im Glienicker Park

Noch bevor die erste Glienicker Brücke die Havel überquerte, stand ein kleines Häuschen auf einem Hügel. Es stand auf dem Gelände, das heute als Glienicker Park bekannt ist. Damals diente es einem Weinmeister, der die Aufgabe hatte, die nahen Weinberge zu bewachen. Dieses erste Gebäude wurde im Dreißigjährigen Krieg niedergebrannt, später jedoch erneut aufgebaut. Als der Hofrat und Arzt Johann Jakob ... weiter

Geheime Staatsarchiv Preußischer Kulturbesitz

Hüter historischer Überlieferungen

Das Geheime Staatsarchiv Preußischer Kulturbesitz in Dahlem

Alexander von Humboldts Bitte um Geld, die Tafeln, mit denen Adlige sich um die Aufnahme bei den Johannitern beworben oder die politische Korrespondenz Friedrichs des Großen – diese und zahlreiche weitere historische Dokumente werden im Geheimen Staatsarchiv Preußischer Kulturbesitz (GStA PK) in Dahlem aufbewahrt. In dem 1915 bis 1923 errichteten und 1924 eröffneten Gebäude in Dahlem wurde zunächst ... weiter

Nahrungsquelle und Freizeitspaß

Vor 100 Jahren wurde der Wilmersdorfer See zugeschüttet

Nahe der Wilhelmsaue, dort, wo heute Sportler Fuß- und Basketball spielen, holten die früheren Dorfbewohner Fische aus dem Wasser und tränkten ihr Vieh. Der See gehörte zu einer Nebenrinne der eiszeitlichen Grunewaldseenkette. Als die Stadt Berlin immer näher rückte und die Bauern durch den Verkauf ihrer Äcker zu „Millionenbauern“ wurden, brachen auch für den Wilmersdorfer See neue Zeiten ... weiter

Haupteingang des früheren Rittberg-Krankenhauses, entworfen vom Architekten Theodor Thöns.

Ein Leben für die Kranken

Rittberg-Krankenhaus wurde nach engagierter Adliger benannt

Eigentlich wollte die junge Gräfin Hedwig von Rittberg (1839 – 1896) den neuen Beruf der Diakonisse ergreifen. Doch der Vater verweigerte ihr, der jüngsten von elf Kindern, die Erlaubnis. So begann die junge Frau nach dem abgeschlossenen Besuch der Höheren Töchterschule in Liegnitz/Schlesien damit, erkrankte Verwandte zu pflegen. Der Ausbruch des preußisch-österreichischen Kriegs ermöglichte ihr, eine ... weiter

Bezirks-Magazine

Die Bezirksausgaben des Gazette Verbrauchermagazins erscheinen monatlich - mit redaktionellem Lokalteil, auf Hochglanz und im praktischen DIN-A4-Format.

Bezirksausgaben

Anzeigenpreise

Ortsteil-Journale

Neben der monatlich erscheinenden Gazette im DIN-A4-Format gibt es seit 2011 Ortsteil-Journale im handlichen DIN-A5-Format. Die Journale erscheinen alle zwei Monate und enthalten Berichte und Informationen aus den Ortsteilen sowie einen informativen Gesundheitsteil.

Ortsteilausgaben