Gazette Verbrauchermagazin
Eingang zum Georg-Kolbe-Hain.Eingang zum Georg-Kolbe-Hain.

Zwischen Bäumen und Skulpturen

Ein Spaziergang durch den Georg-Kolbe-Hain

Ein Gartendenkmal zwischen Heerstraße, Pillkaller-, Mohrunger- und Sensburger Allee. Der kleine Park wurde zwischen 1920 und 1923 vom Gartenbaudirektor Erwin Barth gestaltet. Er war ein Teil des Oertelsburgparks, der zwischen Grunewald und Heerstraße verlief. 1957 bekam der Parkteil den Namen Georg-Kolbe-Hain, da der Künstler in der Sensburger Allee gewohnt hatte. In dem Hain wurden fünf Nachgüsse von Plastiken des ... weiter

Vor 150 Jahren bekam die Colonie Alsen ihren Namen

Landschaft am Wannsee erinnerte Bewohner an dänische Ostseeinsel

Er war Wassersportler, Naturfreund – und hatte Geld. Zumindest war Wilhelm Conrad, Leitender Direktor der Großbank Berliner Handelsgesellschaft, vermögend genug, um Stimmings Krug zu erwerben. Der Gasthof, der durch den Selbstmord des Dichters Heinrich von Kleist eine traurige Berühmtheit erlangt hatte, lag in einiger Entfernung zum Dorf Stolpe direkt hinter der Brücke über den Wannsee. Vielleicht saß ... weiter

Haus des HUMANISMUS an der Potsdamer Straße 157.

Häuser des HUMANISMUS

In Berlin neu eröffnet

Der Humanistische Verband Deutschlands (HVD) steht für Selbstbestimmung, Freiheit und Verantwortung, Barmherzigkeit und Solidarität, Vernunft und Toleranz. Mit der festen Überzeugung, dass humanere Lebensbedingungen in dieser Welt möglich sind, und als Träger vieler sozialer Projekte tritt der Dachverband humanistischer Weltanschauungsgemeinschaften leidenschaftlich und parteiübergreifend für die Rechte ... weiter

Tiermedizinisches Zentrum für Resistenzforschung der FU Berlin. Foto: Bernd Wannenmacher / FU Berlin

Tiermedizinisches Zentrum für Resistenzforschung der FU Berlin

Neuer Forschungsbau am Campus Düppel zur Eindämmung von Resistenzen

Wie genau entstehen Resistenzen? Welche Lösungsansätze zur Eindämmung gibt es, und wie lassen sie sich erfolgreich in der Praxis umsetzen? Welche Mechanismen führen zu Resistenzen? Fragen, auf die Veterinärmediziner, Wissenschaftler und Doktoranden am neu eröffneten Tiermedizinischen Zentrum für Resistenzforschung (TZR) der Freien Universität Berlin Antworten suchen und damit der Medizin, aber auch der ... weiter

Bezirks-Magazine

Die Bezirksausgaben des Gazette Verbrauchermagazins erscheinen monatlich - mit redaktionellem Lokalteil, auf Hochglanz und im praktischen DIN-A4-Format.

Bezirksausgaben

Anzeigenpreise

Ortsteil-Journale

Neben der monatlich erscheinenden Gazette im DIN-A4-Format gibt es seit 2011 Ortsteil-Journale im handlichen DIN-A5-Format. Die Journale erscheinen alle zwei Monate und enthalten Berichte und Informationen aus den Ortsteilen.

Ortsteilausgaben

Anzeigenpreise

Privatbesitz Familie FulsPrivatbesitz Familie Fuls

Schneller Zeichner mit spitzer Feder

Ausstellung im Heimatmuseum erinnert an „OSKAR“ Hans Bierbrauer

Sein zeichnerischer Humor war eine feste Größe in der Stadt. Die Kunst wurde Hans Bierbrauer, 1922 im Wedding geboren, allerdings nicht in die Wiege gelegt. Da seine Eltern das Schulgeld fürs Gymnasium nicht aufbringen konnten, besuchte er lediglich die Volksschule. Seinen Berufswunsch „Maler“ konnte Hans zunächst nicht verwirklichen, er wurde an einer Kreuzberger Druckerei zum Lithografen ausgebildet. ... weiter

Schöffenwahl 2023

Kostenloses Einführungsseminar an der VHS Steglitz-Zehlendorf

Die Volkshochschule Steglitz-Zehlendorf bietet im Herbst ein Einführungsseminar über die Grundlagen des Schöffenamtes an. Erfahren Sie mehr über Aufgaben, Rechte und Pflichten der Schöffen und Jugendschöffen und anderer ehrenamtlicher Richter! Eine Bewerbung auf das staatliche Ehrenamt als Schöffe ist nur in einem kleinen Zeitfenster für die kommenden 5 Jahre möglich. Das Seminar vermittelt ... weiter

Förderung nachbarschaftlichen Engagements

Bis zu 3500 Euro können beantragt werden

Für die Stärkung nachbarschaftlicher Arbeit stehen Mittel für die Förderung von Sachmitteln, die im Rahmen ehrenamtlicher Tätigkeiten entstehen können, zur Verfügung. Hierbei handelt es ausschließlich um Sachmittel, die zur Aufwertung der öffentlichen Infrastruktur benötigt werden. Dies können z. B. Pflanzungen und Pflegemaßnahmen in Grünanlagen und öffentlichen ... weiter

Bahnhof Zehlendorf im Jahr 1912.

Ältester Bahnhof Berlins

Zehlendorfs Station 1838 eröffnet

Endstation Zehlendorf! Das ist lange her und währte auch nur kurz. Aber von ihrer Eröffnung am 21. September 1838 bis zum Oktober des gleichen Jahres war der Bahnhof Zehlendorf die Endstation für die Stammbahn – die erste Bahnlinie in Preußen, deren erster Abschnitt zwischen Zehlendorf und Potsdam lag. Großereignis für ein kleines Dorf Der erste Zug nach Zehlendorf war ein großes Ereignis, von ... weiter

Weitere Beiträge

Anzeige

HeizungsbauRestaurant Derby-KlauseSchlüsseldienstExchange AGSchuhmode SchmiedlingUhrmachermeister u. JuwelierWoermann & Söhne GmbH
Die Terrasse mit Aussichtsplattform ist beliebt bei Pärchen.Die Terrasse mit Aussichtsplattform ist beliebt bei Pärchen.

Borussia mit Aussicht

Preußens Symbol wacht über den Wannsee

Weitgereist ist sie nicht – Lampenfabrikant und Villenbewohner Emil Wild entdeckte die überlebensgroße Dame auf der Berliner Gewerbeausstellung 1879. Er kaufte die Borussia – das bildhafte, weibliche Symbol des alten Preußen und ließ sie auf das Grundstück seiner Villa Wild am Ufer des Wannsees bringen. Dort erhebt sie sich seitdem als Zierde einer Terrassenanlage mit Aussichtsplattform. Die Villa Wild ... weiter

Am 2. Oktober wird an der Kirche am Stölpchensee das Erntedankfest gefeiert.

Erntedankfest in Wannsee

Rund um die Kirche am Stölpchensee wird gefeiert

Der erste Sonntag im Oktober ist der Tag, an dem traditionell das Erntedankfest gefeiert wird. In der Kirche am Stölpchensee beginnt er um 10 Uhr mit dem Dankgottesdienst. Anschließend wird regionales Obst und Gemüse sowie Blumensträuße und mehr aus Wannseer Gärten zum Kauf angeboten, es gibt Kaffee und Kuchen und Live-Musik. Das Kinderprogramm sorgt für Spaß bei den Kleinen. Der Erlös aus ... weiter

Im Schloss Glienicke stehen auch Konzerte auf dem Programm.

Konzerte im Schloss Glienicke

Kammermusik durch die Jahrhunderte

Das Schloss Glienicke liegt in einer der schönsten Parkanlagen der Stadt. Aber auch im Schloss gibt es einiges zu sehen – das Hofgärtnermuseum informiert über die preußischen Hofgärtner, denen die Pflege und Anlage der königlichen Gärten oblag. Auch die Musik findet im Schloss Glienicke ein Zuhause – klassische Musik in schönster Umgebung. Auf dem Programm stehen Solo- und ... weiter

Weitere Beiträge

Anzeige

Juwelier Goldmann Kladow GmbHStolpe-ApothekeBy KardaschPflege aus LeidenschaftViveco Treppenlifte GbRBerliner Volksbank Immobilien GmbHTanzschule Traumtänzer
Das Gasthaus um 1925 mit Derop-Groß-Tankstelle nebenan. Archiv HVZDas Gasthaus um 1925 mit Derop-Groß-Tankstelle nebenan. Archiv HVZ

Eine Pause für Fernfahrer

Bis 1940 konnte bei „Mutter Mochow“ eingekehrt werden

Vom Geldeintreiber für den preußischen Fiskus über eine fast schon legendäre Raststätte für Kutscher und – später – Lkw-Fahrer bis zu asiatischer Kampfkunst: Das Haus an der Potsdamer Chaussee 87 kann auf eine lange Geschichte zurückblicken. Nachdem die erste Chaussee in Preußen zwischen Potsdam und dem Berliner Stadtschloss gebaut wurde, war Maut für jeden Zwei- und ... weiter

Lotti Hellberg, „Kapitänin“ des Bootsverleih Schlachtensee.

Wenn ich den See seh´, brauch ich kein Meer mehr!

Lotti Hellberg steuert mit sicherer Hand den Bootsverleih Schlachtensee

Die Wellen des Schlachtensee plätschern ans Ufer, im Schilfgürtel raschelt´s, und an Lotti Hellbergs Bootsverleih am Marinesteig 6b schippert im geliehenen Ruderboot ein Vater mit seinem Sohn vorbei, die Angel im Anschlag. Sieht so das Paradies aus? Man könnte es meinen, sitzt man mit einem kühlen Getränk vor sich und der Nase im Sommerwind auf der Terrasse des Bootsverleihs. Rings um Tische und ... weiter

Max Liebermann, Am Strand von Noordwijk, 1908. Privatsammlung, Foto: Christoph Irrgang, Hamburg

Max Liebermann in Noordwijk

Ausstellung „Küste in Sicht“ in der Liebermann-Villa

Zwischen 1905 und 1913 verbrachte Max Liebermann (1847–1935) jeden Sommer im idyllischen Fischerdorf Noordwijk an der holländischen Nordseeküste – mit nur einer Ausnahme, 1910, der erste Sommer in seiner neu erbauten Villa am Wannsee. Das Dorf Noordwijk wurde in diesen Jahren zur bedeutenden Inspirationsquelle des deutsch-jüdischen Malers. Die über 120 in Noordwijk entstandenen Werke sind erstaunliche Dokumente ... weiter

Weitere Beiträge

Anzeige

Coiffeur Belle NanaHartlieb-Augenoptik GbRProfi ServiceTanzschule TraumtänzerSüd-westlicher DivanDekorationsserviceParfümerie Harbeck GmbH & Co. KG
Kunst von Kindern im KinderKulturMonat. Foto: Van-Lam Trinh – Klax Kreativwerkstatt, 2021Kunst von Kindern im KinderKulturMonat. Foto: Van-Lam Trinh – Klax Kreativwerkstatt, 2021

KinderKulturMonat im Oktober

Steglitz-Zehlendorf mit buntem Programm

Am 1. Oktober startet der 11. Kinderkulturmonat. Mit vielen Workshops, Vorstellungen, Führungen und künstlerischen Abenteuern werden Kinder von 4 bis 12 Jahren angesprochen. Kinos, Tanzschulen, Museen und viele andere Institutionen öffnen ihre Türen. Schon seit mehr als einem Jahrzehnt ist der Monat Oktober als KinderKulturMonat eine feste Größe im Programm der Stadt. In allen Bezirken gibt es ... weiter

Rathaus Zehlendorf am Dorfanger in den 1930er-Jahren. Foto: Archiv HVZ

Rathausbau mit Hindernissen

Nach vielen Querelen wurde das Rathaus 1929 fertig

Nachdem Zehlendorf im Jahr 1920 mit Nikolassee und Wannsee als Bezirk nach Groß-Berlin eingemeindet wurde, gab es ein – nicht gerade kleines – Problem. Im Gegensatz zu den Ortsteilen, die beide ein Rathaus hatten, hatte Zehlendorf keins. Dabei wurde mit den ersten Planungen zum Bau des eigenen Verwaltungsgebäudes schon während des Ersten Weltkriegs begonnen. Doch erst der Weltkrieg, dann die Inflation… Durch ... weiter

Heimatmuseum im Historischen Winkel.

Heimatmuseum Zehlendorf in den Sommerferien geöffnet

Aktuelle Sonderausstellung über jüdisches Leben in Zehlendorf

An jedem Mittwoch und Sonntag zwischen 11 und 15 Uhr informiert die Sonderausstellung „Verlorengegangen (worden) – auf Spurensuche jüdischen Lebens in Zehlendorf“ über jüdische Menschen in Zehlendorf, die rechtzeitig vor dem Terror der Nationalsozialisten fliehen konnten oder aber von den Nazis ermordet oder in den Selbstmord getrieben wurden. Die Sonderausstellung endet am 11. September 2022. Der ... weiter

Weitere Beiträge

Anzeige

BuchhandlungMK MalereibetriebFahrräder KuczkaWohnHausImmobilien Profi ServiceDBI Deutsche Beratung ImmmobilienverrentungMesserschmiedemeister
Gemeinsam am Lagerfeuer sitzen – auch in diesem Jahr wieder Teil der Familiennacht. Foto: Kay HerschelmannGemeinsam am Lagerfeuer sitzen – auch in diesem Jahr wieder Teil der Familiennacht. Foto: Kay Herschelmann

Lange Nacht der Familien am 8. Oktober

Umfangreiches Mitmachprogramm in allen Bezirken

Am 8. Oktober bleiben die Schlafanzüge im Schrank und die Betten leer, denn die 12. Familiennacht wartet mit einem Feuerwerk an Veranstaltungen in ganz Berlin auf kleine und große Gäste: Konzerte, Familiendisko, Schatzsuchen, Naturabenteuer, Sport & Spiel, Museumstouren, Theaterstücke und vieles mehr – zwischen 17 und 24 Uhr können Familien mit Kindern ab zwei Jahren in allen Bezirken der Stadt ... weiter

Weniger mähen – mehr Lebensraum für Insekten

FU-Studie: Städte können das Insektensterben verringern

Das Management von Grünflächen in Städten kann sich einer Studie der Freien Universität Berlin zufolge positiv auf die Artenvielfalt und Häufigkeit von Insekten auswirken. Wie ein Forschungsteam um den Biologie-Professor Jens Rolff herausfand, kommt ein nur zweimaliges Mähen pro Jahr vor allem flugfähigen Insekten wie Schmetterlingen und Bienen zugute. Bei ihrer Studie verglichen die Forschenden Daten aus ... weiter

Spaß im Haus am Kleistpark, 2021. Foto: Dora Csala

KinderKulturMonat im Oktober

Buntes Programm mit Kunst, Tanz und vielem mehr

Am 1. Oktober startet der 11. Kinderkulturmonat. Mit vielen Workshops, Vorstellungen, Führungen und künstlerischen Abenteuern werden Kinder von 4 bis 12 Jahren angesprochen. Kinos, Tanzschulen, Museen und viele andere Institutionen öffnen ihre Türen. Schon seit mehr als einem Jahrzehnt ist der Monat Oktober als KinderKulturMonat eine feste Größe im Programm der Stadt. In allen Bezirken gibt es ... weiter

Grafik: Gmür | Schifferli. Visualisierung: Nightnurse Images, ZH.

Hoch hinaus für die Medizin

Campus Benjamin Franklin wird erweitert

Die Charité – Universitätsmedizin Berlin hat das wettbewerbliche Dialogverfahren für die Entwicklung einer städtebaulichen Vision des Campus Benjamin Franklin (CBF) abgeschlossen. Das überzeugendste Konzept für die stadtplanerische Zukunft hat das interdisziplinäre Schweizer Planungsteam Gmür | Schifferli vorgelegt. 16-geschossiger Neubau geplant Der ausgewählte Entwurf schafft mit der ... weiter

Weitere Beiträge

Anzeige

K & K TouristikMalermeisterEckard Kanold GmbH & Co. KGATALA GmbH & Co.CReativbad GmbHHornbad GmbH & Co. KGGrana Steinmetzhütte GmbH
An dem Projekt „Mein Kiez – Der Kamenzer Damm“ waren auch Kinder aus der Umgebung beteiligt. Foto: Nachbarschaftshaus Wannseebahn e. V.An dem Projekt „Mein Kiez – Der Kamenzer Damm“ waren auch Kinder aus der Umgebung beteiligt. Foto: Nachbarschaftshaus Wannseebahn e. V.

Komm, setz Dich!

Tatkräftige Kinder bringen Nachbarn am Kamenzer Damm zusammen

Gemütliche Treffpunkte und Parkbänke zum Sitzen, Verweilen und Ausruhen gibt es nur wenige an den Wegen und Grünflächen zwischen dem Kamenzer Damm, der Malteserstraße und Emmichstraße im Stadtteil Lankwitz. Das stört die Bewohnerinnen und Bewohner des Gebiets – und zwar unabhängig ihres Alters, wie sich sowohl bei den regelmäßig stattfindenden Quartierstreffen, als auch im Austausch mit ... weiter

Der Loewe OE 333 war ein Verkaufsschlager. Foto: Stadtteilmuseum Friedenau, Friedrich-Bergius-Schule, Berlin

Radios aus Friedenau

Technikpionier Siegmund Loewe war in der Niedstraße 5 ansässig

Schon früh kristallisierte sich die Begeisterung für die Naturwissenschaft heraus: Siegmund Loewe begann nach dem Schulbesuch, den er aufgrund vieler Tadel und Arreste ohne Abschluss abbrach, eine Mechanikerlehre. Zusätzlich besuchte er die Fachschule für Mechaniker, in der er den Professoren auffiel. Sie nahmen ihn mit in das präzisionsmechanische Laboratorium der Physikalisch-Technischen Reichsanstalt und ... weiter

20.000-Watt-Glühlampe aus dem Jahr 1954.

Lebendiges Energie-Museum Berlin

„Hinter“ die Steckdose blicken und Zusammenhänge verstehen

Berlin ist bekannt als dynamisches Zentrum der Elektroindustrie und als urbanes Labor für neue Techniken. So hat sich die Stadt im 19. und 20. Jahrhundert zur „Elektropolis“ entwickeln können, in der Forschung, Entwicklung und Produktion Hand in Hand gehen. Werner von Siemens – Erfinder des elektrodynamischen Prinzips – ebnete hier 1879 den Weg für die Gründung des Elektrotechnischen Vereins, und ... weiter

Weitere Beiträge

Anzeige

Pflege aus LeidenschaftTanzschule TraumtänzerHeilpraktikerinGardinen-AtelierBerliner Volksbank Immobilien GmbHAllianz AgenturZahnarztpraxis
Die Illustrationen wurden von Oliver Marraffa entworfen als Beispiele, wie es werden könnte.  Ideen zur Weiterentwicklung der Vision erwünscht!Die Illustrationen wurden von Oliver Marraffa entworfen als Beispiele, wie es werden könnte.  Ideen zur Weiterentwicklung der Vision erwünscht!

Initiative Lebenswerter Kranoldplatz will erhalten und gestalten

Im Einsatz für eine zukunftsweisende Umgestaltung

Die Bürger in Lichterfelde Ost sind dafür bekannt, dass sie sich für ihren Kiez und ihr Wohnumfeld einsetzten und dafür stets einen großen Rucksack voller Ideen parat halten. So auch die parteiunabhängige Initiative Lebenswerter Kranoldplatz, die sich Anfang Juni 2022 neu gegründet hat. An ihrer Spitze steht der bereits von der Initiative Bürger*innenbeteiligung Lichterfelde Ost her bekannte und ... weiter

Spielplatz mit Wildblumenwiese – Spaß für Kinder und Lebensraum für Insekten ganz dicht beieinander.

Grünanlage mit Aussicht

Johann-Baptist-Gradl-Grünzug wurde 2021 neu gestaltet

Der Johann-Baptist-Gradl-Grünzug erstreckt sich vom Blanckertzweg bis zum Lichterfelder Ring. Zwei Drittel der öffentlichen Grünanlage wurde in den letzten Jahren unter Projektleitung des Grünflächenamtes durch das Landschaftsarchitekturbüro KEIL grundlegend neugestaltet. Anlässlich des Tags der Architektur im Juni berichtete Bezirksstadtrat Urban Aykal: „Die umfassende Sanierung des ... weiter

Konzertraum zum Durchatmen. Foto: Cristin Claas

40 Jahre Kultur in der Petruskirche

Kirche als Klangkörper

Reichlich Grund zum Feiern gibt es am 27. August ab 16 Uhr mit Open End in der Petruskirche auf dem Oberhofer Platz in Lichterfelde Ost beim Sommerfest. Musik-, Kultur- und Kirchenfreunde sind herzlich eingeladen. Gemeinsam mit der Evangelischen Kirchengemeinde Petrus-Giesensdorf können sie bei Live-Musik, Ausstellung, Kultur-Quiz mit Gewinnen, musikalischen Mitmachaktionen und einem leckeren Buffet Spaß haben, dabei auf ... weiter

Weitere Beiträge

Anzeige

SH Bausanierung GmbHInserf-Bautenschutz GmbHZahnärztinAETKA Communication CenterSchuhmode SchmiedlingFriseursalon MichaelaZahnärztin

Ein Bahnhof wie eine Villa

Bahnhof Lichterfelde West kann auf sein 150-jähriges Bestehen zurückblicken

Ein Hauch von Toskana im Südwesten Berlins – das Bahnhofsgebäude in Lichterfelde West erinnert an eine italienische Villa. Am 15. Dezember 1872 hielten hier die ersten Züge. Das Gebäude diente nicht nur als Zugang zum Bahnsteig, sondern bot auch Platz für die Bahnhofsvorsteher, die oberhalb der Eingangshalle mit ihrer Familie wohnten. Der Bahnhof, der auf Veranlassung des Immobilienunternehmers Johann Anton ... weiter

Maria Lassnig Selbstporträt mit Ordenskette. Bild: Maria Lassnig Stiftung/ Foundation / VG Bild-Kunst Bonn 2022

Maria Lassnig – Sammlung Klewan

Werke der bedeutenden Künstlerin im Gutshaus Steglitz

Maria Lassnig (1919–2014), gilt als eine der bedeutendsten Künstlerinnen des 20. und 21. Jahrhunderts. Ihr Werk besteht vor allem aus Selbstporträts. Diese generieren sich mehrheitlich gerade nicht aus einem sorgfältigen Beobachten des Spiegelbildes oder aus Selbstbildern in der Imagination und aus dem Gedächtnis, sondern – und eben daraus gewinnen sie ihre Singularität – aus dem ... weiter

Historische Fahrzeuge auf dem Gelände des früheren Bahnhofs Schönow.

Land Berlin kauft Bahnhof Schönow

Bestehen der AG Märkischen Kleinbahn scheint gesichert

Im Juni wurde der Kaufvertrag unterschrieben – das Land Berlin kaufte vier Grundstücke der Deutschen Bahn. Das größte Grundstück liegt an der Goerzallee. Hier befindet sich der frühere Bahnhof Schönow, dessen Gelände seit über 40 Jahren von den Mitgliedern des AG Märkische Kleinbahn e. V. (MKB) genutzt und gepflegt wird. Geplant ist, dass der Verein auf dem 15.764 Quadratmeter ... weiter

Weitere Beiträge

Anzeige

Schnoor Immobilien e.K.Parfümerie Harbeck GmbH & Co. KGTanzschule TraumtänzerZahnarztpraxisOsteopaedicum - PrivatärztlicheInserf-Bautenschutz GmbHProfi Service
Cartoons von Michael Rickelt.Cartoons von Michael Rickelt.

Künstlerkolonie verspricht abwechslungsreiches Kulturprogramm

Im Kunstraum geht´s im Herbst und Winter bunt zu

Der KünstlerKolonie Berlin e. V. bietet im letzten Viertel des Jahres 2022 ein abwechslungsreiches Kulturprogramm, das Augen und Ohren anspricht. Ingrid Ihnen-Haas ist die Organisatorin und Betreuung für eine bunte Reihe von Lesungen mit Musik, die im Rahmen der bis Ende Dezember laufenden Ausstellung von Cartoons des Künstlers Michael Rickelt stattfinden. Seit drei Jahren hat sie sich in der Künstlerkolonie ... weiter

Rennen, klettern, Freunde treffen – Spielplätze sind wichtig. Foto: BACW

Rennen, toben, Spaß haben

Spielplatzsanierungen in vollem Gange

Bewegung ist für die gesunde Entwicklung von Kindern unverzichtbar. Aber schöner spielt es sich auf einem gepflegten Spielplatz – deshalb werden einige Spielplätze im Bezirk erneuert. Im Rahmen des Kita- und Kinderspielplatzsanierungsprogramms stehen dem Bezirk Charlottenburg-Wilmersdorf in diesem Jahr 1.147.668 Euro für die Erneuerung von Kinderspielplätzen zur Verfügung. Auf den Spielplätzen ... weiter

Ahmadiyya Lahore Moschee vor dem Zweiten Weltkrieg.

Exotik zwischen Häuserzeilen

Älteste Moschee Berlins kann am Tag des offenen Denkmals besichtigt werden

Wie ein kleines Taj Mahal steht die Ahmadiyya Lahore Moschee an der Brienner Straße in Wilmersdorf. Die Moschee ist ein herausragendes bauliches Zeugnis für die kosmopolitischen und multikulturellen Entwicklungstendenzen der 1920er-Jahre und ein wichtiges Identifikationsobjekt für den Kiez südwestlich des Fehrbelliner Platzes. Das Gebäude, dessen Kuppel 26 Meter misst, wird von zwei 32 Meter hohen Minaretten ... weiter

Inklusive Kunst: „(In)Visible Differences” von Semra Sevin.

Inklusive Skulptur auf dem Betty-Hirsch-Platz

Betasten und Schnuppern erwünscht

Seit Juli steht die Inklusions-Naturstein-Skulptur „(In)Visible Differences” von Semra Sevin auf dem Betty-Hirsch-Platz an der Rheinbabenallee/Ecke Hundekehlestraße in Schmargendorf. Die zwei Meter hohe, aus fünf Teilen bestehende Steinskulptur ist sichtbar, aber auch für erblindete Menschen durch andere Sinne erfahrbar. Die Skulptur besteht aus auffälligen roten und weißgrauen Steinen, die ... weiter

Weitere Beiträge

Anzeige

ATALA GmbH & Co.Fahrrad BoxCReativbad GmbHPolsterei-ManufakturCafe im Kunsthaus DahlemAntiquitätenhandel An- und VerkaufWohnHausImmobilien
Vor 1920 überspannte eine Holzbrücke den Graben zwischen den Seen.Vor 1920 überspannte eine Holzbrücke den Graben zwischen den Seen.

Hasensprungbrücke in Grunewald

Zwischen Koenigs- und Dianasee

Sie ist eine kleine Brücke von gerade einmal 15 Metern Länge und vier Metern Breite, die über die schmalste Stelle der Verbindung zwischen Koenigssee und Dianasee führt. Sie ist Teil einer 270 Meter langen Promenade zwischen der Koenigsallee und der Winkler Straße. Die denkmalgeschützte Brücke ist aus Stein – allerdings erst seit Beginn der 1920er-Jahre. Alte Postkarten zeigen noch eine ... weiter

Die Erntekrone darf beim Erntefest nicht fehlen.

Im Herbst wird gefeiert

Domäne Dahlem mit beliebten Markfesten

Nach dem Fest ist vor dem Fest – kaum hatten die Besucher alle Kartoffeln beim Kartoffelfest im September aus der Erde geholt, ging es auf dem historischen Rittergut in Dahlem schon weiter. Als nächster Publikumsmagnet steht das Erntefest am 1. und 2. Oktober auf dem Programm, das mit Hochdruck vorbereitet wurde. Eine Verschnaufpause kann sich das Team der Domäne aber auch nach dem Erntefest nicht erlauben: Der Herbstmarkt ... weiter

Map data: OpenStreetMap contributors

Iris Spranger will Sprengplatz im Grunewald erhalten

Standort ermöglicht kurze Transportwege für Weltkriegsmunition

Nach dem Großbrand im August ist eines deutlich geworden: Der Sprengplatz Grunewald ist alternativlos. In Berlin gibt es keinen anderen geeigneten Standort zum Betreiben eines Sprengplatzes. Insbesondere die Lage des Platzes, weit weg von der nächsten Wohnbebauung und durch kurze Anfahrtswege erreichbar, ist ein entscheidender Vorteil. Innensenatorin Iris Spranger: „Ich will den Sprengplatz im Grunewald erhalten. Für die ... weiter

Weitere Beiträge

Anzeige

Antiquitätenhandel An- und VerkaufAuto Sofort ServicePROMEDICA PLUS Berlin-SüdwestRestauratorParfümerie Harbeck GmbH & Co. KGTanzschule TraumtänzerParadiesgarten - Landschaftsarchitektur
Imbiss neben dem Toilettenhäuschen beim Wochenmarkt Klausenerplatz, 1976. Foto: Gottfried SchenkImbiss neben dem Toilettenhäuschen beim Wochenmarkt Klausenerplatz, 1976. Foto: Gottfried Schenk

„Vom Bleiben und Verändern“

Fotoausstellung: Der Klausenerplatz-Kiez in den 1970er- und 1980er-Jahren

In Folge der Industrialisierung im ausgehenden 19. Jahrhundert entstehen am Schloss Charlottenburg die Arbeiterquartiere um den Friedrich-Karl-Platz, dem heutigen Klausenerplatz. Mit dem Stadterneuerungsprogramm von 1963 setzt der Exodus der angestammten Bewohnerschaft in die Neubauviertel am Stadtrand ein. Durch die Freimachungsprogramme des Sanierungsträgers, der Neuen Heimat Berlin, stehen viele Wohnungen leer, in die zunehmend ... weiter

Olympia-Waldi, 1972.  Foto: Florian Aicher, Rotis/HfG-Archiv, Museum Ulm

Otl Aicher. Olympia 72

Ausstellung im Bröhan-Museum

Am 26. August 1972 begannen die XX. Olympischen Sommerspiele in München. Genau 50 Jahre später eröffnete das Bröhan-Museum eine Sonderausstellung, die sich dem ikonischen Erscheinungsbild der Spiele widmet. Federführend bei der Gestaltung war einer der bedeutendsten Grafikdesigner des 20. Jahrhunderts: Otl Aicher (1922–1991), der dieses Jahr 100 Jahre alt geworden wäre. Damit ist das ... weiter

Fit und gesund mit Sport. Foto: WavebreakmediaMicro / Fotolia.com

Mehr Sport und Bewegung

Bezirksamt kooperiert mit Sport- und Gesundheitspark Berlin

Das Bezirksamt Charlottenburg-Wilmersdorf will mehr Menschen gesundheitsfördernde Aktivitäten und Sport näherbringen. Dazu haben Bezirksbürgermeisterin Kirstin Bauch und Gesundheitsstadtrat Detlef Wagner eine Kooperationsvereinbarung mit dem Verein Sport- und Gesundheitspark Berlin unterzeichnet. Bezirksbürgermeisterin Kirstin Bauch: „Mit der digitalen Transformation unserer Gesellschaft nehmen die sitzenden ... weiter

Gemeinsamer Spaß in den Ferien. Foto: geralt/pixabay

„Herbstferien ohne Kofferpacken“

Aktionen und Ausflüge für Kinder und Jugendliche

Gemeinsam mit dem Jugendclubring Berlin hat das Jugendamt die Aktion „Herbstferien ohne Kofferpacken 2022“ organisiert. In zwei Durchgängen warten bunte und erlebnisreiche Aktionen und Ausflüge auf die Kinder. Der erste Durchgang findet vom 24. bis 28.10.2022 und der zweite vom 31.10. bis 4.11.2022 statt. Auf die Kinder zwischen 6 und 14 Jahren aus dem Bezirk Charlottenburg-Wilmersdorf wartet von Montag bis Freitag ... weiter

Weitere Beiträge

Anzeige

Katharinenhof Seniorenwohn- undFacharzt für Orthopäd. u. ChirurgieCafe im Kunsthaus DahlemB. Service GmbHBallettschulenFoto-Video-DrogerieHotel Seehof KG
Der Lette Verein am Viktoria-Luise-Platz wurde 1866 gegründet.Der Lette Verein am Viktoria-Luise-Platz wurde 1866 gegründet.

Der Lette Verein startet mit dem Do-it-yourself (DIY)-College

Neue Chancen für die, die bisher „durch’s Raster fallen“

„Mach DIY zu Deinem Beruf“ – damit wirbt der Lette Verein seit einigen Monaten und hat damit Erfolg. Schon jetzt ist eine erste Klasse zum Schulstart Sommer 2022 mit 25 Teilnehmenden gefüllt. Das neu gegründete DIY-College richtet sich an junge Menschen, die noch nicht genau wissen, wohin ihre berufliche Reise gehen soll. Im Vordergrund steht hier das Empowerment derjenigen, die bisher zu einer Integrierten ... weiter

Von links nach rechts: Leiter des KaDeWe Timo Weber, Bezirksbürgermeister Jörn Oltmann, Vorstandsmitglied der KaDeWe Group GmbH André Maeder. Foto: BA TS

Im Kaufhaus des Westens

Aus der Reihe: Unternehmensbesuche des Bezirksbürgermeisters

Um den guten Kontakt der letzten Jahre fortzuführen und den Fortschritt der Umbaumaßnahmen zu begutachten, trafen sich am 1. September Bezirksbürgermeister Jörn Oltmann und die Wirtschaftsförderung des Bezirks mit Timo Weber, dem Leiter des KaDeWe und André Maeder, Vorstandsmitglied der KaDeWe Group GmbH. Bezirksbürgermeister Jörn Oltmann: „Ich bin froh, dass das KaDeWe seine ... weiter

Gerichte aus aller Welt – von Kindern gemalt. Foto: Museen Tempelhof-Schöneberg

Kindermuseum unterm Dach macht Appetit

Neue Esskulturen entdecken und Freundschaften schließen

Fremde Orte, neue Bräuche, spannende Geschichten… und Gerichte! Im Kindermuseum unterm Dach im Ortsteil Lichtenrade können Kinder unter dem Motto „Iss dich anders!“ gemeinsam entdecken, was Essen und Trinken in verschiedenen Kulturen besonders macht. Von einer Kaffee-Zeremonie in Addis Abeba über das Weihnachtsfest in Kiew bis zum Familienessen in Istanbul: Kleine und große Besucherinnen und Besucher ... weiter

Seit Anfang September steht der StadtbauKasten an der Naturschutzstation. Foto: BA TS

StadtBauKasten an der Naturschutzstation

Informationen bekommen und Beteiligungsmöglichkeiten entdecken

Anfang September wurde der StadtBauKasten an der Naturschutzstation Marienfelde eröffnet. Bezirksstadträtin Angelika Schöttler: „Wir freuen uns darauf, dank der Mal- und Feedbackwand im StadtBauKasten Anregungen von den jungen und älteren Bürger_innen zu erhalten. Für eine langfristige stadtplanerische Vision des Bezirks sind solche Rückmeldungen wichtig, um die Perspektive der Menschen im Blick zu ... weiter

Weitere Beiträge

Anzeige

Tanzschule TraumtänzerWRF ReinigungstechnikEvangelisches SeniorenheimZahnärzte am Bundesplatz G. RömhildATALA GmbH & Co.Autohaus Stolarsky GmbHApotheke am Bayerischen Platz