Gazette Verbrauchermagazin
Turnen im Sitzen bringt Spaß. Foto: Foto Gercke & Lala StiftungTurnen im Sitzen bringt Spaß. Foto: Foto Gercke & Lala Stiftung

Wannseer Treffpunkt Im-besten-Alter lädt ein

Ehrenamt und Alter bitte eintreten – Einsamkeit und Langeweile draußen bleiben!

Seit sieben Monaten ist das von der Gercke & Lala STIFTUNG getragene Projekt „Treffpunkt Im-besten-Alter“ in Wannsee in der Königstraße 25-27 am Start und hat sich in dieser relativ kurzen Zeit bereits zum Geheimtipp für Senioren in Steglitz-Zehlendorf entwickelt. Von der betreuten Wohnanlage gleich nebenan bis aus weiter ab gelegenen Ortsteilen machen sich die älteren Menschen hierher auf den Weg hin ... weiter

Rosenbeet Lichterfelde Ost. Foto: Ralf-Jürgen Krüger

„Kiezmarien“ brauchen Hilfe

Kiezinitiative aus Lichterfelde Ost freut sich über neue, aktive Mitglieder

Die Kiezinitiative „Marienplatz und umliegende Straßen“ wurde 2009 durch Anwohnerinnen und Anwohner mit dem Ziel gegründet, die Lebensqualität rund um den Marienplatz aufrecht zu erhalten und zu verbessern. Mit zahlreichen Aktionen wie dem traditionellen Laubharken auf dem Marienplatz, der Pflege des Rosenbeetes am Bahnhofsvorplatz Lichterfelde Ost sowie dem beliebten Weihnachtssingen für Jung und Alt auf dem ... weiter

Porträt von Paul Mebes im Heimatmuseum Zehlendorf.

Ein vielseitiger Architekt

150. Geburtstag von Paul Mebes

Zu seinen Werken zählen das unverwechselbare Nordsternhaus in Schöneberg genauso wie Landhäuser in der Zehlendorfer Gartenstadt. Paul Mebes, geboren am 23. Januar 1872 in Magdeburg, hinterließ seine Architektur in ganz Berlin. Nach seinem Schulabschluss absolvierte er zunächst eine Tischlerlehre. Dieser schloss sich das Architekturstudium in Braunschweig und Charlottenburg an. Nach dem erfolgreichen Abschluss des ... weiter

Das Herrenhaus Correns an der Calandrellistraße gehörte von 1925 bis 1943 der Familie von Siemens.

Wo Familie von Siemens musizierte

Das vornehme Lankwitz residierte im Komponistenviertel

Lankwitz sollte Villenkolonie werden! Das war das Ziel des Kaufmanns Felix Rosenthal, als er 1869 begann, Äcker von den Lankwitzer Bauern Mertens und Zietemann zu kaufen. Er ließ die 240 Morgen, die zwischen Siemenstraße und S-Bahn liegen, erschließen und sogar einen Park anlegen. Bei der Bebauung legte Rosenthal fest, dass die Straßenfronten schmal gehalten werden sollten, die Grundstück dafür sehr tief ... weiter

Bezirks-Magazine

Die Bezirksausgaben des Gazette Verbrauchermagazins erscheinen monatlich - mit redaktionellem Lokalteil, auf Hochglanz und im praktischen DIN-A4-Format.

Bezirksausgaben

Anzeigenpreise

Ortsteil-Journale

Neben der monatlich erscheinenden Gazette im DIN-A4-Format gibt es seit 2011 Ortsteil-Journale im handlichen DIN-A5-Format. Die Journale erscheinen alle zwei Monate und enthalten Berichte und Informationen aus den Ortsteilen.

Ortsteilausgaben

Anzeigenpreise

Auch im vorigen Jahr gab es den Wunschbaum im Rathaus Zehlendorf.Auch im vorigen Jahr gab es den Wunschbaum im Rathaus Zehlendorf.

Kinderwünsche werden wahr

Wunschbaumaktion von „Schenk doch mal ein Lächeln e. V.“

Am 21. November startete die in diesem Jahr die Wunschbaumaktion in Steglitz-Zehlendorf, die unter dem Motto „Schenk doch mal ein Lächeln“ vielen Kindern einen weihnachtlichen Herzenswunsch erfüllen soll. In den Foyers der Rathäuser Steglitz und Zehlendorf stehen die liebevoll mit „Wunschsternen“ geschmückten Christbäume. Alle Schenkenden bleiben anonym und sind eingeladen, ihre Geschenke ... weiter

Max Liebermann, Kopf eines St. Adriansschützen aus dem Jahr 1627, Kopie nach Frans Hals, 1896, Öl auf Leinwand, 41 x 32 cm, Max-Liebermann-Gesellschaft. Foto: Oliver Ziebe, Berlin

Provenienzforschung in der Liebermann-Villa

„Wenn Bilder sprechen“ thematisiert Herausforderung und Lösungsmöglichkeit

Seit dem 1. Oktober 2022 präsentiert die Liebermann-Villa am Wannsee die Ergebnisse des ersten Provenienzforschungsprojekts des Museums in der Ausstellung „Wenn Bilder sprechen. Provenienzforschung zur Sammlung der Liebermann-Villa“. Seit 2020 wurden rund 150 Werke der Sammlung der Max-Liebermann-Gesellschaft Berlin e. V., dem Trägerverein des Hauses, systematisch auf NS-verfolgungsbedingten Entzug ... weiter

Bedürftige werden in der Paulusgemeinde mit warmem Essen versorgt.

„Aktion Warmes Essen“

Mahlzeiten für Bedürftige in Zehlendorf und Wannsee

Im Rahmen der Kältehilfe werden montags, mittwochs und freitags von 12 bis 13.30 Uhr im Saal der Paulus-Kirche Zehlendorf warme Mahlzeiten und Getränke ausgegeben. Das Angebot richtet sich an wohnungslose Menschen und/oder Menschen mit geringem Einkommen. Das Kooperationsprojekt der Miteinander leben aber anders (milaa) gGmbH mit der Paulusgemeinde Zehlendorf organisiert die Aktion seit vergangenem Jahr ganzjährig. ... weiter

Auszubildende der Peter-Lenné-Schule setzen sich unter der Begleitung von Christina Schweigert (l.) mit ihrem Projekt für die bedrohte Fledermaus ein.

Fledermaus, komm heraus, für Dich bauten wir ein Haus

Peter-Lenné-Schule leistet wichtigen Beitrag zum Fledermausschutz

Als Oberstufenzentrum (OSZ) Natur und Umwelt sowie größte Agrarschule Deutschlands ist die Peter-Lenné-Schule in Zehlendorf bekannt für ihr breites Ausbildungsprofil. Mit zahlreichen spannenden Projekten werden Schüler und Schülerinnen da passend zum jeweiligen Ausbildungszweig vor der eigenen Haustür der Natur und ihrer Umwelt nähergebracht. So auch die 10 männlichen und weiblichen ... weiter

Weitere Beiträge

Anzeige

Facharzt für OrthopädieBau- und MöbeltischlereiKönigin-Luise-StiftungFDP-Bezirksverband Steglitz-ZehlendorfReifendienst AdamSchuhmode SchmiedlingGartenbau Hermann Rothe
Vor dem erfolgreichen Chorauftritt stehen viele intensive Proben.Vor dem erfolgreichen Chorauftritt stehen viele intensive Proben.

Camerata Wannsee singt mit Herz und Mund

Kammerchor der Ev. Kirchengemeinde Wannsee überzeugt stimmsicher

Die Andreaskirche Wannsee in der Lindenstraße ist bekannt für ihre besondere Akustik mit wenig Hall und wird daher gerne für Ton- und Filmaufnahmen genutzt. Mindestens ebenso bekannt aber ist die Camerata Wannsee, die als Kammerchor der Evangelischen Kirchengemeinde Wannsee hier seit Jahrzehnten für niveauvolle und stimmgewaltige Chormusik sorgt. Ihre Sängerinnen und Sänger beherrschen Singstimme und Repertoire ... weiter

Die Inschriften auf den Grabsteinen von Allamont und Pady sind kaum noch lesbar.

Kleine Geheimnisse des Glienicker Parks

Pferde- und Hundegräber der Hohenzollern

In der Ausstellung im Schloss Glienicke ist das Bild eines Pferdes in seinem Stall zu sehen. Der dort gemalte Fuchs war wohl ein besonderer Liebling von Prinz Carl. Denn auch ein Huf des Pferdes ist Teil jener Ausstellung. Er bekam einen Deckel und wurde als Tintenfass genutzt. Nach dem Tod des Pferdes Agathon holte nicht etwa der Abdecker das Tier. Der Prinz ließ sein Jagdpferd, das er 1828 gekauft hatte, im Jahr 1854 im Glienicker Park ... weiter

Berlins erster Oberförster Walter Grasso.

Berlins erster Oberförster

Weg in Wannsee erinnert an Walter Grasso

Die Geschichte der stadteigenen Berliner Wälder ist eng mit der Berliner Kanalisation verbunden. Anfang des 20. Jahrhunderts war die Bevölkerung stark gestiegen. Um die Hinterlassenschaften der Bewohner aus dem Stadtgebiet zu entfernen, waren erste Rieselfeldflächen gekauft worden. Zu denen gehörten auch Wälder. Durch die Zukäufe vergrößerte sich der Forstbesitz auf 3.000 Hektar, die an den ... weiter

Weitere Beiträge

Anzeige

MinipünktchenImmobilienvermittlungDekorationsserviceBatrole Ing. IngenieurgesellschaftHappy Hour CollectionsMalereibetriebOlav Hotelbetriebs- und
Der Weihnachtsmarkt ist ein Besuchermagnet.Der Weihnachtsmarkt ist ein Besuchermagnet.

Schmuckstück Mexikoplatz

Winterliche Stimmung in schöner Umgebung

Ein kühler Wintermorgen – die Bäume kahl, die Blumenrabatten leer und die Springbrunnen leer. Es ist ruhig rund um den Mexikoplatz. Der Platz, den der Spaziergänger jetzt im dicken Mantel überquert, lädt in der warmen Jahreszeit mit blühenden Blumen und sprudelnden Springbrunnen zum Verweilen ein. Aber auch im Winter hat der Mexikoplatz einiges zu bieten: Inhabergeführte Geschäfte und Restaurants, ... weiter

Die Idylle trügt – der Waldsee muss dringend entschlammt werden.

Auftaktveranstaltung „Zukunft des Waldsees“

Hilfe für das verschlammte Gewässer

Auf Einladung des Bezirksstadtrates Urban Aykal kamen Ende Oktober das Bezirksamt Steglitz-Zehlendorf, das Landesamt für Gesundheit und Soziales, die Berliner Wasserbetriebe sowie die Vorsitzenden des Waldseevereins und die Berliner Landesarbeitsgemeinschaft Naturschutz e. V. zu einer Auftaktveranstaltung zum Thema „Zukunft des Waldsees“ zusammen. Die Beteiligten haben sich im Haus am Waldsee über zwei Kernthemen ... weiter

Rosengarten der Liebermann-Villa.

Liebermann-Villa

Neue Rosen für den Garten

Der Rosengarten der Liebermann-Villa konnte mit einem Betrag von insgesamt 37.000 Euro wiederhergestellt werden. Bodenaustausch, Euonymus-Pflanzung als Ersatz für den verlorenen Buchsbaums, eine Bewässerungsanlage und die Neupflanzung von Rosen wurden so ermöglicht. Das denkmalgeschützte Gebäude mit seinem Garten gehört zu den über 200 Objekten, die die private Deutsche Stiftung Denkmalschutz ... weiter

Weitere Beiträge

Anzeige

Krossa & Co.Schlachtensee ApothekeInserf-Bautenschutz GmbHAquaPren - BerlinViVental GmbHParfümerie Harbeck GmbH & Co. KGKrumme Lanke Brillen GmbH
Die Sanierungsarbeiten an der Rathausfassade haben begonnen.Die Sanierungsarbeiten an der Rathausfassade haben begonnen.

Rathausfassade wird saniert

Schneller Baubeginn verhindert weitere Schäden

Das gesamte Rathaus Zehlendorf an der Kirchstraße, in dem auch Teile des Bezirksamts Steglitz-Zehlendorf untergebracht sind, ist hinter einer Plane versteckt. Lediglich der Eingangsbereich ist noch frei. Und nein, es handelt sich nicht um das Werk eines Verhüllungskünstlers, sondern hat ganz handfeste Sanierungsgründe. Denn um weiteren Schäden vorzubeugen, muss die Fassade zeitnah ertüchtigt werden. Neben den ca. ... weiter

Weihnachtsmarkt auf der Dorfaue.

Vorfreude auf die Weihnachtszeit

Festliche Stimmung in Steglitz-Zehlendorf

Advent und Weihnachten – die festliche Zeit ist da. Besinnlichkeit und Vorfreude lassen sich auf den feierlich gestalteten Weihnachtsmärkten erleben. Adventsmarkt in Wannsee In Wannsee lebt in diesem Jahr eine Tradition wieder auf: der Adventsmarkt der evangelischen Kirchengemeinde. Nachdem er zweimal nacheinander wegen Corona ausfallen musste, wird am 1. Advent an der Kirche am Stölpchensee gefeiert. Etwa ... weiter

Enthüllung der Stele im Yehudi-Menuhin-Park – v.l.n.r.: Autor Dr. W. Ellerbrock, Künstlerin K. Rosenberg und stellv. Bezirksbürgermeisterin und Bezirksstadträtin C. Richter-Kotowski. Foto: Bezirksamt Steglitz-Zehlendorf

Ein Konzert zur Versöhnung

Yehudi Menuhin gilt als einer der größten Geigen-Virtuosen

Berlin lag in Trümmern, als in Düppel eine Geige erklang. Der berühmte Virtuose Yehudi Menuhin spielte in dem Camp für „Displaced Persons“ sein erstes Versöhnungskonzert. Der in Amerika geborene Menuhin hegte trotz seiner jüdischen Wurzeln keinen Hass. Er war der Auffassung, dass Versöhnung der Weg zum Frieden ist. An der Stelle, an der sich damals ein Camp befand, ist heute ein Park. Am ... weiter

Weitere Beiträge

Anzeige

Berliner Volksbank Immobilien GmbHLewicki Bodenbeläge GmbHWohnHausImmobilien AquaPren - BerlinMesserschmiedemeisterProfi ServiceGartenbau Hermann Rothe
Teilabbildung Baum. Foto: Martyna PoznańskaTeilabbildung Baum. Foto: Martyna Poznańska

Ausstellung Non-Human Narratives II

Klangkunst von Martyna Poznańska in der Schwartzschen Villa

Der Titel der Ausstellung „Non-Human Narratives II” kann am besten übersetzt werden als eine Erzählung, die ohne menschliche Sprache auskommt. Gemeint sind damit die Zeichen der Natur um uns herum, einer Kommunikation, die wir oft nicht verstehen und denen es aber nach menschlichen Regeln oft an Wertschätzung und Bedeutung fehlt. Mit ihrem Kunstwerk „non-human narratives II” verwandelt die ... weiter

Beratung zu Kindergeld und Kindergeldzuschlag

Jeden dritten Dienstag im Familienbüro

Die Familienkasse Berlin-Brandenburg bietet jeden dritten Dienstag im Monat von 9 bis 15 Uhr eine Sprechstunde im Familienbüro des Bezirksamtes Steglitz-Zehlendorf an. Fragen zu Kindergeld und Kindergeldzuschlag können geklärt und Anträge gestellt werden. Dazu Jugendstadträtin Carolina Böhm: „Ich freue mich, dass das Familienbüro Steglitz-Zehlendorf um eine neue Dienstleistung bereichert wird. Die ... weiter

Teamleiter Rüdiger K. Büttner begrüßte Alwine Bonjer als besonderen Gast.

Repair Café Lichterfelde West wird´s schon richten

Auch bei der 1000. Besucherin wieder ein Geräteleben mehr gerettet

Der morgendliche Kaffee ist Alwine Bonjer wieder sicher: Als 1000. Besucher des seit sechs Jahren bestehenden Repair Cafés in Lichterfelde West durfte sie am 10. Oktober beim allmonatlichen Reparatur-Treff nicht nur ihre heißgeliebte und an diesem Abend von fachkundiger Hand kostenlos reparierte Kaffee-Padmaschine mit nach Hause nehmen. Darüber hinaus überreichte ihr Repair-Café-Gründer und ... weiter

Die Gründerinnen und Gründer des Bezirklichen Alpha-Bündnis mit Gerhard Prange (2. von rechts) und Sebastian Fitzek (Mitte).

Das Alpha-Bündnis und seine Helden

Gründungsveranstaltung für Steglitz-Zehlendorf machte Mut

Laut einer Hamburger Studie aus dem Jahr 2019 können – übertragen auf Berlin – rund 320.000 Menschen in der Hauptstadt nicht lesen und schreiben, allein etwa 20.000 von ihnen leben in Steglitz-Zehlendorf. Oft spielt falsche Scham eine Rolle, sodass diese auf anderen Gebieten oft sehr begabten Menschen sich nicht outen, sondern ihr Defizit zu verstecken suchen. Das verbraucht viel Kraft, die für nachträgliches ... weiter

Weitere Beiträge

Anzeige

Inserf-Bautenschutz GmbHStahl-HartMesserschmiedemeisterGrana Steinmetzhütte GmbHExchange AGWRF ReinigungstechnikHörgeräte-Akustik
Der Bläserchor Lankwitz heute. Foto: Bläserchor LankwitzDer Bläserchor Lankwitz heute. Foto: Bläserchor Lankwitz

45 Jahre Bläserchor Lankwitz

Musizieren zum Lobe Gottes und den Menschen zur Freude

Jeden Dienstagabend kommen rund 20 Freunde der Blechblas-Instrumente in Lankwitz mit Posaune, Trompete, Tuba und Horn um 20 Uhr zur Probe in der Paul-Schneider-Gemeinde zusammen: Darunter alteingesessene Musizierende und Gemeindemitglieder der Evangelischen Lankwitzer Gemeinden wie Evelyn Winke (81), die 1977 die Gründung des Chores begleitete und bis heute mit ihrem Horn als „Mutter des Bläserchores“ gilt. ... weiter

Grafik: SPORTKINDER BERLIN e.V.

„Winterspielplätze“ öffnen ihre Türen

Spiel und Spaß für Kinder in Lankwitz, Lichterfelde, Steglitz und Zehlendorf

In Steglitz-Zehlendorf sind in diesem Winter wieder Sporthallen in Lichterfelde, Lankwitz, Steglitz und Zehlendorf geöffnet. Die kostenfreie Teilnahme an den „Winterspielplätzen“ ist für Kinder im Alter von 1 – 6 Jahren und je eine Bezugsperson möglich. In jeder der vier Sporthallen sind qualifizierte Trainerinnen und Trainer im Einsatz, die einen wöchentlich wechselnden Bewegungsparcours ... weiter

An dem Projekt „Mein Kiez – Der Kamenzer Damm“ waren auch Kinder aus der Umgebung beteiligt. Foto: Nachbarschaftshaus Wannseebahn e. V.

Komm, setz Dich!

Tatkräftige Kinder bringen Nachbarn am Kamenzer Damm zusammen

Gemütliche Treffpunkte und Parkbänke zum Sitzen, Verweilen und Ausruhen gibt es nur wenige an den Wegen und Grünflächen zwischen dem Kamenzer Damm, der Malteserstraße und Emmichstraße im Stadtteil Lankwitz. Das stört die Bewohnerinnen und Bewohner des Gebiets – und zwar unabhängig ihres Alters, wie sich sowohl bei den regelmäßig stattfindenden Quartierstreffen, als auch im Austausch mit ... weiter

Weitere Beiträge

Anzeige

Tanzschule TraumtänzerGas-Wasser Fritz DobbeckZahnarztpraxisHimmelsleiter BestattungenGardinen-AtelierAllianz AgenturSURF'N COPY
Vom Erzeuger direkt zu den Verbrauchern: Das ist das Konzept der Marktschwärmer. Foto: MarktschwärmerVom Erzeuger direkt zu den Verbrauchern: Das ist das Konzept der Marktschwärmer. Foto: Marktschwärmer

Zu gut für die Tonne! – Bundespreis 2022

Marktschwärmer gewinnen in der Kategorie Handel

Bei der feierlichen Preisverleihung des Bundespreises 2022 am 21. Oktober mit Bundesminister Özdemir bekam Jacques Wecke, Country Manager von Marktschwärmer Deutschland (Equanum GmbH), den Bundespreis „Zu gut für die Tonne!“ vom Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL) überreicht. In Lichterfelde Ost hat die Initiative Webkiez Lichterfelde-Lankwitz eine Marktschwärmerei ins ... weiter

Die Illustrationen wurden von Oliver Marraffa entworfen als Beispiele, wie es werden könnte.  Ideen zur Weiterentwicklung der Vision erwünscht!

Initiative Lebenswerter Kranoldplatz will erhalten und gestalten

Im Einsatz für eine zukunftsweisende Umgestaltung

Die Bürger in Lichterfelde Ost sind dafür bekannt, dass sie sich für ihren Kiez und ihr Wohnumfeld einsetzten und dafür stets einen großen Rucksack voller Ideen parat halten. So auch die parteiunabhängige Initiative Lebenswerter Kranoldplatz, die sich Anfang Juni 2022 neu gegründet hat. An ihrer Spitze steht der bereits von der Initiative Bürger*innenbeteiligung Lichterfelde Ost her bekannte und ... weiter

Spielplatz mit Wildblumenwiese – Spaß für Kinder und Lebensraum für Insekten ganz dicht beieinander.

Grünanlage mit Aussicht

Johann-Baptist-Gradl-Grünzug wurde 2021 neu gestaltet

Der Johann-Baptist-Gradl-Grünzug erstreckt sich vom Blanckertzweg bis zum Lichterfelder Ring. Zwei Drittel der öffentlichen Grünanlage wurde in den letzten Jahren unter Projektleitung des Grünflächenamtes durch das Landschaftsarchitekturbüro KEIL grundlegend neugestaltet. Anlässlich des Tags der Architektur im Juni berichtete Bezirksstadtrat Urban Aykal: „Die umfassende Sanierung des ... weiter

Weitere Beiträge

Anzeige

Schnoor Immobilien e.K.ZahnärztinTanzschule TraumtänzerFriseursalon MichaelaPflegedienst Med S&B GmbHDie HörweltHimmelsleiter Bestattungen
Julius Stern (1820 – 1883)Julius Stern (1820 – 1883)

Vom Kadettenweg zur Julius-Stern-Straße

Umbenennung in der Diskussion

Bis 1935 liefen Kadetten über die Sternstraße, wenn sie am Bahnhof Lichterfelde West ankamen und zur Hauptkadettenanstalt mussten. Nach wem die Straße benannt wurde, konnte bisher nicht nachgewiesen werden. Doch da die Straßen in der Umgebung, wie beispielsweise die Drakestraße, die Holbeinstraße und die Curtiusstraße alle nach bekannten Persönlichkeiten benannt wurden, liegt der Gedanke nah, dass ... weiter

Ein „Baum“ für die Städtepartnerschaft

Schilder auf dem Hermann-Ehlers-Platz weisen auf Partnerschaften hin

Nicht gerade lauschig, dafür unübersehbar: Am Hermann-Ehlers-Platz zwischen der Einkaufsmeile Schloßstraße und der Stadtautobahntrasse ist meist viel los. Besonders an den Markttagen Dienstag, Donnerstag und Samstag, aber auch in den ruhigeren Zeiten bummeln Passanten über den Platz. Dabei bleiben sie oft vor der Spiegelwand stehen, die an die Verbrechen der Nationalsozialisten erinnern. Weit weniger beachtet wird ein ... weiter

Ein Bahnhof wie eine Villa

Bahnhof Lichterfelde West kann auf sein 150-jähriges Bestehen zurückblicken

Ein Hauch von Toskana im Südwesten Berlins – das Bahnhofsgebäude in Lichterfelde West erinnert an eine italienische Villa. Am 15. Dezember 1872 hielten hier die ersten Züge. Das Gebäude diente nicht nur als Zugang zum Bahnsteig, sondern bot auch Platz für die Bahnhofsvorsteher, die oberhalb der Eingangshalle mit ihrer Familie wohnten. Der Bahnhof, der auf Veranlassung des Immobilienunternehmers Johann Anton ... weiter

Weitere Beiträge

Anzeige

Berliner Volksbank Immobilien GmbHThea PorzellanProfi ServiceParfümerie Harbeck GmbH & Co. KGHaushaltswaren OscheInserf-Bautenschutz GmbHRo-Do
Von den Fällungen am stärksten betroffen: der waldähnliche Messelpark. Foto: BACWVon den Fällungen am stärksten betroffen: der waldähnliche Messelpark. Foto: BACW

216 Baumfällungen in Grünanlagen – Ausgleich bezirksweit

Messelpark von den Fällungen am stärksten betroffen

In den nächsten Monaten muss der Fachbereich Grünflächen in den Grünanlagen insgesamt 216 Bäume fällen, um die Verkehrssicherheit sicherzustellen. 115 dieser Bäume sind bereits abgestorben, die restlichen weisen massive Schäden auf, wodurch die Sicherheit gefährdet ist. Gefällt werden auch elf Götterbäume (Ailanthus altissima), deren Art als gebietsfremde Pflanzenart, ein ... weiter

6500 Quadratmeter im Bezirk wurden bereits bienenfreundlich umgestaltet. Foto: BACW

„Mehr Bienen für Berlin – Berlin blüht auf“

Projekt mit bienenfreundlichen Flächen läuft zum Jahresende aus

In Kooperation mit der Wildtierstiftung hat Charlottenburg-Wilmersdorf im Jahr 2019 das Projekt „Mehr Bienen für Berlin – Berlin blüht auf“ gestartet. Das Projekt läuft nun Ende 2022 aus. Das Programm verlief so erfolgreich, dass mittlerweile alle Berliner Bezirke an dem Projekt beteiligt sind. Statt den geplanten sechs Flächen, konnten nun acht Flächen im Straßenraum des Bezirks mit einer ... weiter

Zur Verbesserung der Wasserqualität wird der Fennsee entschlammt. Foto: Umwelt- und  Naturschutzamt/BACW

Teilentschlammung des Fennsees

Säuberung soll Mitte Dezember abgeschlossen werden

Eine Teilentschlammung des Fennsees sowie Entfernung von Abfall beziehungsweise Störstoffen wird bis Mitte Dezember durchgeführt. Hierfür wurde am Südufer eine Baustelle eingerichtet, wodurch der Verbindungsweg zwischen Wallenbergstraße und Mecklenburgische Straße bis voraussichtlich Donnerstag, 15. Dezember für Fahrzeuge gesperrt ist, jedoch für Fußgänger zugänglich bleibt. Der ... weiter

Neue Milieuschutzgebiete

Das Bezirksamt hat die Einrichtung von zwei neuen Milieuschutzgebieten beschlossen: Diese sind am Brabanter Platz und Wilmersdorf West. Es ist der vorletzte Schritt zur endgültigen Festsetzung, die Bezirksverordnetenversammlung muss noch zustimmen. Bezirksstadtrat für Stadtentwicklung, Fabian Schmitz-Grethlein: „Mit der Ausweitung des Milieuschutzes auf die beiden neuen Gebiete kommen erstmals auch Wilmersdorferinnen und ... weiter

Weitere Beiträge

Anzeige

Tanzschule TraumtänzerSprachConcept Berlin-BrandenburgFAIR ReisebüroRechtsanwalt und SteuerberaterHimmelsleiter BestattungenWRF ReinigungstechnikEckard Kanold GmbH & Co. KG
Flechten – Ausstellung im MEK.Flechten – Ausstellung im MEK.

Staatliche Modeschule Berlin – OSZ für Bekleidung & Mode

Kooperationspartner des Museum Europäischer Kulturen

Derzeit rund 600 Lernenden bietet die staatliche Modeschule Berlin – Oberstufenzentrum (OSZ) für Bekleidung & Mode in der Kochstraße 9 in Kreuzberg zukunftsorientierte Berufsvorbereitung, -ausbildung und Studienqualifizierung. Dabei wird dem Nachhaltigkeitsgedanken und der Projekt-Kooperation mit adäquaten Partnern in besonderem Maße Rechnung getragen. Seit Längerem besteht eine ergebnisreiche ... weiter

An der Trabener Straße 2 soll ein Wohn- und Geschäftsgebäude mit Einzelhandel im Erdgeschoss und circa 20 neuen Wohnungen in den darüber liegenden Geschossen entstehen.

Wohnungsbau in Schmargendorf und Grunewald

Bezirksamt stellt Weichen für Neubau

Neuer Wohnraum ist auch in Schmargendorf und Grunewald ein Thema. Am 18. Oktober befasste sich das Bezirksamt mit zwei Bebauungsplänen, die mehr Wohnraum im Bezirk schaffen werden. Bezirksstadtrat Fabian Schmitz-Grethlein: „Mit den beiden Entscheidungen – eine weitere wird in der kommenden Woche folgen – machen wir deutlich, dass auch in unserem bereits hochverdichteten Bezirk weiterer Wohnraum geschaffen werden ... weiter

Grippeschutzimpfung ist jetzt auch in Apotheken möglich. Foto: DAV

Apotheken können ab sofort gegen Grippe impfen

Niedrigschwelliges Angebot zur Beratung und Impfung

Die Apotheken können ihren Kundinnen und Kunden ab sofort und bundesweit neben COVID-19-Impfungen auch Grippeschutzimpfungen anbieten. Nach der gesetzlichen Grundlage liegen nun auch alle vertraglichen und fachlichen Voraussetzungen dafür vor. Auf dem Verbraucherportal hwww.mein-apothekenmanager.de kann nach Apotheken in der Nähe gesucht werden, die die Serviceleistung „Grippeimpfung“ anbieten. Laut einer ... weiter

Weitere Beiträge

Anzeige

Detlef BlisseRadiologeBatrole Ing. IngenieurgesellschaftProfi ServicePrivate Augenarztpraxis im GHZParfümerie Harbeck GmbH & Co. KGRestaurator
Weihnachtsmarkt vor der schönen Kulisse des Schloss Charlottenburg.Weihnachtsmarkt vor der schönen Kulisse des Schloss Charlottenburg.

Festliche Vorfreude

Advents- und Weihnachtsmärkte in Charlottenburg-Wilmersdorf

Eine besondere Veranstaltung vor historischer Kulisse: Der beliebte Weihnachtsmarkt vor dem Schloss Charlottenburg verbindet den Weihnachtseinkauf und kulinarische Genüsse mit dem Besuch von Schloss und Park. Bei der Dekoration der Pagoden und Holzhütten kommen nur Naturmaterialien zum Einsatz. Abfallbehälter aus Holz und umweltfreundliche Mehrwegsysteme der Gastronomie unterstreichen den umweltschonenden Anspruch. ... weiter

Geschwindigkeitsbeschränkung zum Schutz von Biber und Fischotter am Saatwinkler Damm. Foto: BACW

Vorsicht, Biber

Tempo 30 schützt Wildtiere in Charlottenburg

Schutz für Biber und Fischotter: Die neue Beschilderung am Saatwinkler Damm soll die Straße für Wildtiere sicherer machen. Die beiden streng geschützten Arten queren an den Abenden den Saatwinkler Damm im Bereich der alten Bezirksbaumschule. Dabei sind bereits Tiere überfahren worden. Damit es den Tieren etwas sicherer gelingt vom Berlin-Spandauer-Schifffahrtskanal zum Volkspark Jungfernheide zu wechseln, hat der ... weiter

Foto: jeanebarfrei/pixabay

Open-Air-Ausstellung auf dem Steinplatz

„Amazonien – Der größte Regenwald der Erde und wir“

Die Open-Air-Ausstellung „Amazonien – Der größte Regenwald der Erde und wir“ soll das Bewusstsein dafür stärken, wie wichtig der Amazonasregenwald für das weltweite Klima ist. Gleichzeitig wird ein Blick auf aktuelle Bedrohungen und zukunftsweisende Projekte geworfen. Die Ausstellung thematisiert besonders die Situation indigener Bevölkerungsgruppen und zeigt Verbindungen zwischen der ... weiter

Aus der Ausstellung „Splitter – Bruchstücke jüdischen Lebens in Charlottenburg“. Foto: BACW

„Splitter – Bruchstücke jüdischen Lebens in Charlottenburg“

Ausstellung im Jüdischen Gemeindehaus

Das Verwaltungsinformationszentrum des Bezirksamts präsentiert im Jüdischen Gemeindehaus in der Fasanenstraße 79-80 die Ausstellung „Splitter – Bruchstücke jüdischen Lebens in Charlottenburg“ aus eigenen Beständen, die die Vielfalt des Judentums in der Charlottenburger Verwaltung und Politik zwischen 1808 und 1938 zeigt. Die Ausstellung umfasst dabei unter anderem zwei wertvolle Dokumente ... weiter

Weitere Beiträge

Anzeige

Just TrishaKneffelATALA GmbH & Co.B. Service GmbHRehbeinMarkisenRibak Reisen
Foto: ufaFabrikFoto: ufaFabrik

Die Circusschule in der ufaFabrik

„Adventscircus“ von Kindern für Kinder

Gegenüber vom Ullsteinhaus in Tempelhof liegt die ufaFabrik, seit fast 44 Jahren Lebensprojekt und das Zuhause von aktiven Menschen mit viel Sinn für Kultur und Kreativität. Was in seinen Anfängen von der damaligen Regierung eher mit Skepsis beäugt wurde, hat sich über die Jahrzehnte längst als Erfolgsprojekt bewiesen. Wie eine Oase, in der mit viel Fantasie, aber auch mit realistischer ... weiter

In der Manfred-von-Richthofen-Straße 169 wurden vier Stolpersteine verlegt. Foto: BA TS

Erinnern und nicht vergessen

Stolpersteine für Familie Wolfram verlegt

Am 4. November wurden vor dem Pfarrhaus in der Manfred-von-Richthofen-Straße 169 vier Stolpersteine für die Mitglieder der Familie Wolfram verlegt. Die Initiative für diese Stolpersteinverlegung ging von der Evangelischen Paulus-Kirchengemeinde Tempelhof aus. Bereits seit 2019 recherchierte eine ehrenamtliche Gruppe der Gemeinde über das Leben, die Flucht, Deportation und Ermordung der einzelnen ... weiter

Der rote Wasserturm ist das Wahrzeichen vom Naturpark Südgelände.

Vorfreude auf Weihnachten

Regenbogenbunt oder stimmungsvoll in der Natur

Ruhig, in der Natur und stimmungsvoll: Beim „AdventLichterGenuss 2022“ im Naturpark Südgelände wird der Giardino Segreto zwischen Lokhalle, Wasserturm und Brückenmeisterei zum Lichtergarten. Scheinwerfer und Feuerschalen sorgen für festliche Beleuchtung. Außerdem ist jeder Besucher und jede Besucherin dazu aufgerufen, eine Kerze im Glas mitzubringen um zum weihnachtlichen Lichterglanz beizutragen. An ... weiter

Foto: Mat Napo / unsplash.com

Geschützt durch den Winter

Grippeimpfung für Risikogruppen besonders empfohlen

Zu Beginn des kommenden Jahres wird die saisonale Grippewelle erwartet. Gesundheitsstadtrat Oliver Schworck ruft deshalb besonders gefährdete Personen dazu auf, sich bis spätestens Mitte Dezember gegen die Grippe impfen zu lassen. Der Körper benötigt nach der Impfung etwa 10 bis 14 Tage, bis der Impfschutz vollständig aufgebaut ist. Zu den Risikogruppen zählen nach Empfehlung der Ständigen Impfkommission vor ... weiter

Weitere Beiträge

Anzeige

Auric Hör- und TinnitituszentrumZahnärzte am Bundesplatz G. RömhildImmanuel-Miteinander Leben GmbHHunold & Co.Kieferorthopädie an der KaisereicheSchmidt SicherheitstechnikBallettschule am Mexikoplatz