Gazette Verbrauchermagazin

Toben unter dem Motto „USA“

Neuer Spielplatz in Lichterfelde

Spielplatz auf dem Platz der US-Berlin-Brigade.
Spielplatz auf dem Platz der US-Berlin-Brigade.
Erschienen in Lichterfelde West Journal August/September 2020
Anzeige
Elan Lifestyle Club GmbHZahnarztpraxis

Rennen, kreischen, lachen – der erst vor wenigen Wochen eröffnete Spielplatz am Platz der US-Berlin-Brigade ist von den Kindern bestens angenommen worden. Der Platz der US-Berlin-Brigade liegt an der Harry-S.-Truman-Allee auf dem ehemaligen Telefunken-Gelände, das nach dem Zweiten Weltkrieg von US-Streitkräften genutzt wurde. Nach Abzug der Streitkräfte im Jahr 1994 wurde das Gelände in ein Wohngebiet umgewandelt. Durch den hohen Bedarf an weiteren Spielangeboten in diesem Einzugsbereich fiel der Beschluss, einen Teil des Platzes als Spielplatz umzubauen. Dieser wurde auf einer Fläche von ca. 1.700 Quadratmetern angelegt. Der eingezäunte Spielplatz steht Kindern aller Altersgruppen offen.

Kinder gestalteten mit

An der Gestaltung des Spielplatzes mit Schaukeln, Kletterwand, Rutsche und vielem mehr beteiligten sich Kinder benachbarter Grundschulen und Anwohnende unter Mitwirkung des Kinder- und Jugendbüros KiJuB, deren Ideen in ein Gestaltungs- und Bewegungskonzept umgesetzt wurden. Übergeordnete gestalterische Idee ist die USA-Landkarte, die der ca. 400 m² großen Sandfläche zugrunde liegt. Die Sterne an den Enden der Rohrpfosten der individuell gestalteten Spielgeräte zum Klettern, Hangeln, Rutschen und Balancieren sind mit den postalischen Abkürzungen der Bundesstaaten versehen. Eine Übersichtskarte erläutert das Gestaltungskonzept und verortet die Sterne auf der Landkarte. Die Farbgebung wurde in Anlehnung an die Amerikanische Fahne getroffen. Bezirksstadträtin Maren Schellenberg: „Ich freue mich sehr, dass an diesem Ort, mit so viel amerikanischer Geschichte, ein Spielplatz voller Details und Raffinessen entstanden ist, der zukünftig für die Kinder rund um den Osteweg ein wichtiger Treff- und Anlaufpunkt sein wird.“

Treffpunkt für die ganze Familie

Zahlreiche Bänke sowie Rasenflächen zum Lagern und Picknicken befinden sich um die große Sandfläche. Der Mittelteil des US-Berlin-Brigade-Platzes wurde bereits letztes Jahr saniert. Hier entstand mit einer ca. 10 m langen und 3 m hohen Kletterfelsenanlage mit Hangelleiter und Stahlsprossen ein interessantes Spielangebot für Jugendliche. Die Bausumme für den Neubau des Spielplatzes sowie für die Sanierung des Mittelteils des Platzes der US-Berlin-Brigade betrug ca. 500.000 Euro.

Platz erinnert an die US-Alliierten

Der Gebäudekomplex an der Goerzallee mit seinem charakteristischen Turm wurde 1939 für die Firma Telefunken errichtet. Nach dem Ende des Zweiten Weltkriegs änderte sich die Nutzung. Wo vorher rund um Rundfunk und Telegrafie – in erster Linie für die Wehrmacht – geforscht, entwickelt und produziert wurde, zogen nun Soldaten der US-Army ein. Aus dem früheren Werk wurden die McNair-Barracks.

Der Name Berlin Brigade bezeichnete die britischen und US-amerikanischen Soldaten. Nach dem Ende des Zweiten Weltkriegs wurden ca. 5000 Soldaten der US-Army im amerikanischen Sektor stationiert. Dieser Sektor umfasste die damaligen Bezirke Kreuzberg, Tempelhof, Neukölln, Schöneberg, Steglitz und Zehlendorf. Nach dem Mauerfall und dem Abzug der Alliierten siedelte sich Gewerbe auf dem Areal an, später entstand neuer Wohnraum. Mit einer Schule und dem Spielplatz ist das Umfeld ideal für Familien.

© Gazette Verbrauchermagazin GmbH 2020