Gazette Verbrauchermagazin

Neue Radroute durch Steglitz

Wechsel zwischen Grün, Urbanität und Architektur

Die neue Steglitz Route wurde Anfang September eröffnet: Allen voran radelt Bezirksbürgermeistern Cerstin Richter-Kotowski.
Die neue Steglitz Route wurde Anfang September eröffnet: Allen voran radelt Bezirksbürgermeistern Cerstin Richter-Kotowski.
Erschienen in Lichterfelde West Journal Oktober/November 2020
Anzeige
Elan Lifestyle Club GmbH

Nach der Eröffnung der Wannsee-Babelsberg und Nikolassee Routen im vergangenen Jahr und der Dahlem Route im Jahr 2018 wurde die vierte bezirkliche Radroute im September eröffnet. Wie bei den anderen Routen auch ließ Bezirksbürgermeisterin Cerstin-Richter Kotowski es sich nicht nehmen, zum Start selbst aufs Fahrrad zu steigen.

Besonders Architekturbegeisterte kommen hier auf ihre Kosten: Die Steglitz Route erstreckt sich über 16,4 km und bietet eine Vielfalt und Wechsel zwischen Urbanität und Architektur. Von der Schwartzschen Villa bis hin zum Bierpinsel, können sich die Radrouten-Fahrerinnen und -Fahrer auf der Steglitz Route von vielen weiteren architektonischen Bauten inspirieren lassen. Auch Einkaufsmöglichkeiten, ruhige Plätzchen zum Ausruhen und Kaffee trinken sowie der schöne Ausblick vom Bäkepark auf den Teltowkanal befinden sich entlang der Route.

Die Steglitz Route ist komplett ausgeschildert, sodass sich Interessierte einfach und bequem orientieren können. Für Gäste des Bezirks ist die Steglitz Route besonders gut zu erreichen, da der Einstieg in die Route an zwei Stationen der S-Bahn Linie 1, zwei Stationen der U-Bahn Linie 3 und zwei Stationen der U-Bahn Linie 9 möglich ist. Über die Stationen der U-Bahn Linie 3 bietet sich auch eine Kombination mit der bestehenden Dahlem Route an.

Diese Radroute führt auf der Fabeckstraße, dem Tietzenweg, dem Gardeschützenweg, der Baseler-, Appenzeller- und Wismarer Straße auch durch Lichterfelde. Die vielen unterschiedlichen Villen aus der Gründerzeit werden den Betrachtern noch lange im Gedächtnis bleiben. Und die gastronomischen Angebote rund um den Bahnhof Lichterfelde West sind ideal für eine Pause. Am Teltowkanal geht es dann zurück nach Steglitz.

Mit der vierten Radroute wird in Steglitz-Zehlendorf noch eine weitere Touristenattraktion und zugleich ein neues Freizeitangebot für „Radroutenliebhaber“ eröffnet. Die Routenflyer für alle vier Touren findet man zum Download unter www.tourismus-suedwest.berlin .

© Gazette Verbrauchermagazin GmbH 2020