Gazette Verbrauchermagazin DIN-A4-Bezirks-Magazine DIN-A5-Ortsteil-Journale

Wasserspiele am Mexikoplatz

Verweilen im schönen Ambiente der Gründerzeit

Erschienen in Nikolassee & Schlachtensee Journal Juni/Juli 2018
Anzeige
Pflege aus LeidenschaftHartlieb Augenoptik GbRAntiquariat

Am 13. April hieß es auf dem Mexikoplatz „Wasser marsch“. Seitdem schießen die beiden Fontänen links und rechts der Argentinischen Allee wieder munter in den Himmel. Die fröhlichen Wasserspiele werden in diesem Jahr noch von der Firma Ströer gesponsert. Im kommenden Jahr sind die Berliner Wasserbetriebe für den Betrieb der Brunnen in Steglitz-Zehlendorf verantwortlich.

Die Brunnen wurden in den 1980er-Jahren wieder neu angelegt. Der Platz, der in der Gründerzeit als Schmuckplatz angelegt wurde, war nach dem Zweiten Weltkrieg ein einfacher, schmuckloser Platz geworden. Dass er heute zu den Schönsten der Stadt zählt, hat er dem Engagement von Bürgern und dem früheren Bezirksbürgermeister Jürgen Klemann zu verdanken. In akribischer Kleinarbeit baute man ihn nach historischem Vorbild um. Auch die Randbebauung entspricht heute wieder dem alten Bild aus der Gründerzeit. Die Fundamente der alten Brunnen waren längst von der Rasenfläche erobert.

Im Zuge der Erneuerung, die die Bepflanzung, Wegeführung, Randbebauung und historisches Ambiente selbst bei Briefkasten, Telefonzelle, Feuermelder und Abfallbehälter beinhaltete, entstanden auch die Brunnen erneut. Drei Jahre dauerte es, bis der Mexiko­platz in seinem heutigen Erscheinungsbild erstrahlte – mit seinen beiden Brunnen im Mittelpunkt, die an Zehlendorfs schönstem Platz der Blickfang schlechthin sind. Die Fontänen sprudeln noch bis zum 3. Oktober, dem Tag der Deutschen Einheit. Dann gehen sie in die Winterruhe und erfreuen die Besucher ab dem kommenden Frühjahr erneut.

© Gazette Verbrauchermagazin GmbH 2019