Gazette Verbrauchermagazin DIN-A4-Bezirks-Magazine DIN-A5-Ortsteil-Journale

Alt und Jung – nur gefühlt?

Ausstellung „EY ALTER“ im Gasometer

Die Ausstellung „EY ALTER“ wendet sich an Menschen jeden Lebensalters. Foto: Daimler AG
Die Ausstellung „EY ALTER“ wendet sich an Menschen jeden Lebensalters. Foto: Daimler AG
Erschienen in Gazette Schöneberg & Friedenau Juli 2018
Anzeige
Hunold & Co.Galerie-Café

„Man ist immer so alt, wie man sich fühlt“… Und das kann von Montag früh bis Freitagabend ganz schön variieren. Tatsache ist, dass sich die Bevölkerungsstruktur in Deutschland geändert hat. Es gibt mehr alte als junge Menschen, die Sterberate ist höher als die Geburtenrate. Die Ausstellung „EY ALTER“ beschäftigt sich mit den Chancen des demografischen Wandels. Sie zeigt die Möglichkeiten des Zusammenspiels von Jung und Alt auf. Verdeutlicht wird auch, dass ältere Menschen mehr als je zuvor gebraucht werden.

Bei der Ausstellung im Gasometer wird der demografische Wandel interaktiv und auf persönliche Weise erlebbar bemacht. An 20 Mitmachstationen werden die Besucher selbst aktiv. So können das biologische, soziale und gefühlte Alter verglichen werden. Im Bereich „Dein Alter“ können Besucher den Alters-Check machen und ihr Erfahrungs-, ihr biologisches, soziales und gefühltes Alter ermitteln. Im Abschnitt „Dein Potenzial“ geht es um verborgene Talente und schlummernde Kompetenzen – das ganze Spektrum der individuellen Fähigkeiten, die ein Mensch erlangen und sein Leben lang weiterentwickeln kann. Der Part „Dein Team“ zeigt auf, weshalb Jung und Erfahren – vor allem im beruflichen Kontext – gemeinsam das stärkste Team bilden. Mit dem „Lernwerk“ gibt es eine Erweiterung um das Thema „neue Ideen zur Gestaltung der Arbeitswelt und Bildung“ im Zuge der zunehmend rasanten Digitalisierung, die auf eine alternde Gesellschaft trifft.

Spezielle Firmenangebote und Lernprogramme für Schulen werden in diesem Lernwerk durchgeführt, buchbar auf www.eyalter.com. Die Ausstellungsmacher setzen auf das Prinzip der Beteiligung und Selbsterfahrung, um das Thema Chancen im demografischen Wandel so erlebbar zu machen. Mit einer Chipkarte können die persönlichen Ergebnisse an den Stationen gespeichert werden – am Ende erhalten alle Besucher eine Urkunde mit dem eigenen „EY SCORE“. Die Ausstellung ist sowohl auf Deutsch als auch auf Englisch konzipiert. Mit der Jacobs University Bremen als Wissenschaftspartner fließen Erkenntnisse aus zehn Jahren interdisziplinärer Altersforschung in die Ausstellung mit ein. Die Ausstellung entstand auf Initiative von Mercedes-Benz mit dem Ziel, die Zusammenarbeit von jungen und erfahrenen Mitarbeitern zu fördern.

Ausstellung „EY ALTER“

Bis 19. Januar 2019

EUREF-Campus 17, Gasometer
Torgauer Straße 12, 10829 Berlin

www.eyalter.com

© Gazette Verbrauchermagazin GmbH 2019