Gazette Verbrauchermagazin DIN-A4-Bezirks-Magazine DIN-A5-Ortsteil-Journale

Blutspenden in Steglitz

Fester Standort am Hindenburgdamm

Am 15. Mai wurde der neue Blutspendestandort am Hindenburgdamm eröffnet. Foto: Eventpress Radke
Am 15. Mai wurde der neue Blutspendestandort am Hindenburgdamm eröffnet. Foto: Eventpress Radke
Erschienen in Gazette Steglitz Juni 2018
Anzeige
MÄHREN

Aus alt mach neu: Bis 1994 konnte im Karl-Landsteiner-Haus am Hindenburgdamm 30a Blut gespendet werden. Dort waren das Institut für Tranfusionsmedizin und der Blutspendedienst des DRK Nord-Ost beheimatet. Dann übernahm das Klinikum Benjamin Franklin das Haus, die vorigen Nutzer zogen nach Wannsee um. Das nicht mehr zeitgemäße Gebäude ist mittlerweile abgerissen. Auf dem Grundstück entstand ein Neubau. Dieser wurde am 15. Mai mit modernster Einrichtung eröffnet. Er beherbergt das Institut für Transfusionsmedizin und den DRK-Blutspendedienst Nord-Ost, die somit an ihren alten Standort zurückkehrten.

Ab sofort können gesunde Menschen ab 18 Jahren im neuen Haus am Hindenburgdamm 30a werktags von 8 bis 19 Uhr Blut spenden. Alle Spendenarten sind möglich – Blutplasma, Stammzellen, Eigenblutspenden vor Operationen und Vollblutspenden. In dem neuen Karl-Landsteiner-Haus sind ca. 130 Mitarbeiter beschäftigt. Der Namensgeber Karl Landsteiner (1868 – 1943) entdeckte 1900 das AB0-System der Blutgruppen und 1940 gemeinsam mit weiteren Wissenschaftlern den Rhesusfaktor.

© Gazette Verbrauchermagazin GmbH 2019