Gazette Verbrauchermagazin DIN-A4-Bezirks-Magazine DIN-A5-Ortsteil-Journale

Wort der Bezirksbürgermeisterin

Tempelhof Schöneberg Februar 2018

Erschienen in Gazette Schöneberg & Friedenau Februar 2018
Anzeige
Evangelisches Seniorenheim
Angelika Schöttler
Angelika Schöttler. Foto: Photo Huber

Liebe Leser_innen,

nachdem sich der Januar doch sehr trüb und regnerisch gezeigt hat, hoffen wir auf die länger werdenden Tage im Februar. Der Bezirk hat auch um diese Jahreszeit viel zu bieten und ich lade Sie recht herzlich ein, unsere Veranstaltungen zu besuchen.

Senior_innenmesse in der Urania

Was sich bewährt wird Tradition und so ist es mir eine Freude, Sie zur bereits 10. bezirklichen Senior_innenmesse von Tempelhof-Schöneberg in die Urania einzuladen. An 55 Ständen informieren Sie Seniorenfreizeitstätten und -wohnhäuser, Heime, Sozialstationen, Reiseveranstalter_innen und Selbsthilfegruppen über ihre umfangreichen Angebote. Auch unser Ordnungsamt wird mit vor Ort sein und die Polizei wird Ihnen mit wichtigen Sicherheitsratschlägen zur Seite stehen. Zum Beispiel können Sie sich über die leider immer stärker werdende Problematik der Trickbetrügereien – „Stichwort Enkeltrick“ – informieren. Kulturell begleitet wird das Programm von einem Zauberer und Schnellzeichner. Ganz wichtig ist natürlich, dass an diesem Tag der neue Ratgeber „Senior_innen Tempelhof-Schöneberg 2018“ erscheint und ausgegeben wird. Er bietet viele nützliche Tipps über unseren Bezirk und für Ihre Freizeitgestaltung. Der Eintritt ist frei.

Termin: 7. Februar 2018 von 10-16 Uhr
Ort: An der Urania 147, 10787 Berlin
Infos: Herr Kopfnagel, Tel. 90277-8793

„Integration im Dialog“ – Podiumsdiskussion

Wie wir alle wissen, ist eine gelungene Integration sehr wichtig für das soziale Gefüge und das zwischenmenschliche Zusammenleben. Deshalb freue ich mich, dass mit der Reihe „Integration im Dialog“ des Beauftragten des Berliner Senats für Integration und Migration, Andreas Germershausen, in den 12 Berliner Bezirken spannende Thementische und Podiumsdiskussionen zu diesem Themenkomplex angeboten werden.

Gemeinsam mit Andreas Germershausen und unseren bezirklichen Integrationsakteur_innen lade ich Sie ein mitzudiskutieren, wie das Thema Integration von Geflüchteten weiterhin in unserem Bezirk gestaltet werden kann.

Mit vor Ort sind neben politisch Verantwortlichen und Verwaltungskräften auch Initiativen und Ehrenamtliche, die mit Ihnen gemeinsam der Frage nachgehen, welche Möglichkeiten es gibt, Geflüchtete in Wohnungen, Ausbildung und Arbeit zu bringen. Integration ist kein neues Thema für Berlin, aber 70.000 Menschen aus den Fluchtjahren 2015/2016 mit Hilfs- und Integrationsmaßnahmen zu unterstützen, stellt doch eine gesellschaftliche Herausforderung dar. Seien Sie dabei und kommen Sie zu dieser informativen Podiumsdiskussion!

Ihre Anregungen, Kritiken und Ideen werden bei „Integration im Dialog“ gesammelt, ausgewertet und anschließend bei der Entwicklung des Gesamtkonzeptes zur Integration und Partizipation der Geflüchteten genutzt.

Termin: 15. Februar 2018 ab 18 Uhr
Ort: PalasT, 10781 Berlin, Pallasstraße 35 (barrierefrei),
Infos: Integrationsbeauftragte Tempelhof-Schöneberg, Dr. Lisa Rüter, Tel. 90277-6263 und Stabsstelle Integration Geflüchtete, Patrick Rein, Tel. 90277-6579

Bezirkliches Unternehmerinnen-Netzwerk sucht neue Mitstreiterinnen

Als Wirtschaftsdezernentin bin ich natürlich stark an erfolgreichen Unternehmen in unserem Bezirk interessiert, die Arbeitsplätze schaffen, sich vernetzen und unseren Bezirk voranbringen. Bereits 2007 hat sich in unserem Bezirk ein starkes Bündnis gebildet, das hier im letzten Jahrzehnt eine erfolgreiche Arbeit geleistet hat – das Unternehmerinnen-Netzwerk Tempelhof-Schöneberg. Frauen sind immer häufiger alleine unternehmerisch tätig und stellen sich tatkräftig den Herausforderungen ihrer Selbständigkeit. Das Netzwerk bietet die Möglichkeit des Erfahrungsaustausches und hilft auch bei unerwarteten Schwierigkeiten. Sich mit anderen Frauen zu vernetzen macht Mut und bietet eine wunderbare Plattform des Wissenstransfers. Im August 2017 wurden Viktoria Unger und Gisela Krätzig zum neuen Vorstand dieses Frauenzusammenschlusses gewählt und führen die Geschäfte mit viel Engagement weiter. Sie haben Lust, neue Ideen zu verwirklichen und suchen noch weitere Mitstreiterinnen für ihr Bündnis. Ich kann dies nur unterstützen, denn je größer ein Netzwerk ist, desto stärker ist es.

Das Unternehmerinnen-Netzwerk Tempelhof-Schöneberg trifft sich am 5. eines jeden Monats im Rathaus Schöneberg, Beginn ist jeweils ab 19.30 Uhr. Wenn Sie als Frau bei uns im Bezirk ein Unternehmen haben oder gründen möchten, sind Sie hier goldrichtig.

Infos: Wirtschaftsförderung,
Heike Marfilius, Tel. 90277-4251 oder direkt unter www.unternehmerinnen-ts.de .

Kiezspaziergang

Abschließend lade ich Sie zum monatlichen Kiezspaziergang mit mir nach Tempelhof ein. Gemeinsam wollen wir die Gegend um die Götzstraße erkunden, für die es umfangreiche Ideen zur Neugestaltung gibt.

Die Teilnahme ist wie immer kostenfrei und eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Termin: Sonnabend, den 17. Februar 2018 von 14–16 Uhr
Treffpunkt: Rathaus Tempelhof, 12099 Berlin, Tempelhofer Damm 165
Infos: www.berlin.de/ba-tempelhof-schoeneberg/derbezirk/spaziergang/kiezspaziergang.php oder unter Tel. 90277-2310

Herzlichst Ihre
Angelika Schöttler, Bezirksbürgermeisterin
Tempelhof-Schöneberg

© Gazette Verbrauchermagazin GmbH 2019