Gazette Verbrauchermagazin DIN-A4-Bezirks-Magazine DIN-A5-Ortsteil-Journale

Wort der Bezirksbürgermeisterin

Steglitz-Zehlendorf April 2018

Erschienen in Gazette Steglitz und Zehlendorf April 2018
Cerstin Richter-Kotowski
Cerstin Richter-Kotowski. Foto: Uwe Steinert

Liebe Leserinnen und Leser,

die Osterfeiertage und die Osterferien sind vorbei, der Alltag ist wieder eingekehrt und oftmals bleibt nur das Wochenende, um ausgedehnte Aktivitäten durchzuführen. In gewohnter Weise möchte ich Ihnen in diesem Sinne nun wieder einige beispielhafte Vorschläge machen:

Am Sonnabend, den 14.4. und 21.4.2018, finden die beliebten Fahrradbörsen in der Verkehrsschule im Stadtpark Steglitz in der Zeit von 14 bis 17 Uhr statt. Diese und viele weitere Veranstaltungen für Klein und Groß in den beiden bezirklichen Verkehrsschulen finden Interessierte in dem überaus abwechslungsreichen Programmflyer und im Internet www.berlin.de/ba-steglitz-zehlendorf/auf-einen-blick/verkehrsschulen/. Bei Interesse, Anmeldung oder weiteren Fragen wenden Sie sich bitte jeweils montags bis freitags von 10 bis 16 Uhr an das Büro der Verkehrsschulen unter der Telefonnummer: (030) 85 61 84 58 oder per E-Mail: verkehrsschulen.sz@team-wendepunkt.de.

Des Weiteren bietet zum Beispiel die jährliche Veranstaltungs- und Informationsbroschüre für Seniorinnen und Senioren „Bei uns in Steglitz-Zehlendorf“, die u. a. in den Rathäusern Zehlendorf und Steglitz oder in den Freizeitstätten ausliegt, wieder abwechslungsreiche Programmpunkte an, darunter Konzerte, Lesungen, Feste, Ausflugsfahrten und Theateraufführungen. Beispielhaft sei hier auf das Angebot im Club Steglitz, Selerweg 18 – 22, am 11. April um 15 Uhr hingewiesen, bei dem Mark Twain literarisch und musikalisch Tribut gezollt wird, und auf die Einladung zum Tag der offenen Tür am 25. April von 11 bis 17 Uhr, im Bürgertreffpunkt Bahnhof Lichterfelde West, Hans-Sachs-Straße 4d. Selbstverständlich können Sie sich die Inhalte auch im Internet ansehen bzw. runterladen: www.berlin.de/ba-steglitz-zehlendorf/auf-einen-blick/fuer-senioren/

Auch die Unterrichtsangebote und Programmpunkte im Halbjahresprogramm der Leo-Borchard-Musikschule, das sowohl im Internet: www.musikschule-steglitz-zehlendorf.de als auch in gedruckter Form z. B. in den bezirklichen Rathäusern und den Musikschulstandorten Martin-Buber-Straße 21 und Grabertstraße 4 aufzufinden ist, laden zu Besuchen ein: so z. B. in den Musikpavillon im Stadtpark Steglitz zu den kostenlosen Sommerkonzerten an den Juni-Wochenenden und zur beliebten Klangmeile auf der Steglitzer Schloßstraße am Sonnabend, 26. Mai 2018, von 11 bis 13 Uhr, bei der Interessierte viele Ensembles der Musikschule hautnah erleben können.

Ein guter Tipp zum Schmökern ist auf jeden Fall auch der monatlich erscheinende Programmflyer der Schwartzschen Villa, Grunewaldstraße 55, der Ausstellungen, Theateraufführungen, Musikdarbietungen, Lesungen, Vorträge, Führungen sowie ein wahrhaft gutes und kindgerechtes Kindertheaterprogramm auflistet (im Internet unter: www.kultur-steglitz-zehlendorf.de/kulturkalender.html ) . Wie wär´s zum Beispiel am Freitagabend, 20. April, um 20 Uhr, mit dem Konzert „Resonanzen – Inspirationen zwischen zwei Generationen“, bei dem Karoline Eckhardt, Studentin an der UdK Berlin, auf Holm Birkholz, einen der dienstältesten Berliner Philharmoniker trifft. Und am gleichen Tag, aber bereits um 10.30 Uhr, gibt es dort in der Schwartzschen Villa, für alle ab 3 Jahren, die Kindertheateraufführung „Die 3 kleinen Schweinchen“, ein fröhliches Farbschattenspiel von Scuraluna – Schattenbühne Berlin.

Im Übrigen liegt auch die traditionelle, kostenlose Informationsbroschüre „Steglitz-Zehlendorf – ein Wegweiser durch den Bezirk 2018“ wieder zur Abholung für Interessierte bereit, so z. B. in den Bürgerämtern in der Steglitzer Schloßstraße 37, der Zehlendorfer Kirchstraße 1/3 und der Lankwitzer Gallwitzallee 87 oder in den Bibliotheken und Freizeitstätten des Bezirks. Aufgrund der überaus positiven Resonanz ist auch jedem Heft – wie in den vergangenen Jahren – ein Bezirksplan (Maßstab 1:26900) beigelegt. Natürlich können Sie alle Inhalte auch im Internet nachlesen: www.berlin.de/ba-steglitz-zehlendorf/service/publikationen/artikel.679025.php

Bürgerämter mit erweiterten Öffnungszeiten

Abschließend noch ein Hinweis in eigener Sache zum Thema „Bürgeramt“: Um mehr Bürgerinnen und Bürgern Termine anbieten zu können, wurden seit März die Öffnungsstunden der Bürgerämter in Steglitz, Zehlendorf und Lankwitz erweitert: Montag: 8 bis 15 Uhr, Dienstag und Donnerstag: 10 bis 14 Uhr und 15 bis 18 Uhr, Mittwoch: 8 bis 14 Uhr, Freitag: 8 bis 13 Uhr. Mit dieser Neuregelung verbunden wird es eine Erweiterung der Terminkontingente in den Bürgerämtern am Dienstag und am Donnerstag geben. Im Gegenzug wird der gesamte Schriftverkehr zentral im Rathaus Zehlendorf im Backoffice bearbeitet. Das Bürgeramt Steglitz-Zehlendorf hofft, damit ca. 15 bis 20 Prozent mehr Termine in den Standorten im Bezirk für die Bürgerinnen und Bürger anbieten zu können.

Selbstverständlich haben Sie im nächsten Monat auch wieder die Möglichkeit, mit mir persönlich zu sprechen, um Fragen, Vorschläge, Lob oder Kritik an der Bezirksverwaltung anzubringen. Meine nächste Bürgersprechstunde findet am 29. Mai, von 15 bis 17 Uhr, im Rathaus Zehlendorf, Raum A 131, Kirchstraße 1/3, 14163 Berlin, statt. Um den Ablauf der Bürgersprechstunde zu planen und unnötige Wartezeiten zu vermeiden, möchte ich Sie bitten, sich vorher in meinem Sekretariat unter der Angabe des Themas telefonisch anzumelden: Tel. 030/90299-3200.

Ihre
Cerstin Richter-Kotowski
Bezirksbürgermeisterin

© Gazette Verbrauchermagazin GmbH 2019