Gazette Verbrauchermagazin DIN-A4-Bezirks-Magazine DIN-A5-Ortsteil-Journale

Wort der Bezirksbürgermeisterin

Steglitz-Zehlendorf Mai 2018

Erschienen in Gazette Steglitz und Zehlendorf Mai 2018
Cerstin Richter-Kotowski
Cerstin Richter-Kotowski. Foto: Uwe Steinert

Liebe Leserinnen und Leser,

am Freitag, dem 25. Mai, um 18 Uhr, werde ich gemeinsam mit Michael Roden, dem 1. Vorsitzenden des Schaustellerverbandes Berlin e. V. die von vielen herbeigesehnte und beliebte Steglitzer Woche traditionell mit einem Fassbieranstich eröffnen.

Bereits zum 66. Mal findet das Volksfest in diesem Jahr – wie immer bei freiem Eintritt – im Lichterfelder Bäkepark am Teltowkanal statt, und zwar geöffnet jeweils von Montag bis Donnerstag von 15 bis 22 Uhr, Freitag von 15 bis 23 Uhr, Samstag von 14 bis 23 Uhr und an Sonn- und Feiertagen von 14 bis 22 Uhr.

Über 60 Schaustellerbetriebe haben dort bis zum 10. Juni ihre rasanten Attraktionen aufgebaut, wie zum Beispiel die Fahrgeschäfte „XXL Krake“, „Mexico City-Familienachterbahn“, „Aviator“ oder „Playball“.

Daneben fehlen aber auch zahlreiche Kinder-Karussells, Geschicklichkeitsspiele, Los-Buden sowie drei farbenfrohe Riesen-Höhenfeuerwerke (am Samstag, dem 26. Mai, 2. Juni und 9. Juni) nicht.

Und natürlich gibt es an jedem Mittwoch den „Familientag“ mit halben Preisen auf allen Karussells und Bahnen und ein umfangreiches kulinarisches Angebot. Besondere musikalische Highlights sind in diesem Jahr sicherlich die im Bühnenpavillon stattfindenden Live-Auftritte von Chris Thompson & Band, bekannt als Stimme der „Manfred Manns Earth Band“, Hans Werner Olm & Band“, Keith Tynes, dem „The Platters“-Original-Mitglied sowie den besten Marius Müller-Westernhagen- und Queen-Tribute-Shows mit Andras Marius-Weitersagen und MerQury.

Eine feste Institution ist der Kleinkunstpreis der Steglitzer Woche, der mittlerweile zum 9. Mal vergeben wird. Künstlerinnen und Künstler aus den Bereichen „Musik, Akrobatik, Comedy, Zauberei, Jonglage“ präsentieren sich am 10. Juni um 16 Uhr vor dem Publikum. Den drei Siegern winken Sachpreise und ein Geldbetrag in Höhe von insgesamt 1.000 Euro.

Bewerben können sich alle Interessierten noch bis zum 1. Mai per Telefon (90299-5470) oder im Internet unter www.kleinkunstpreis-berlin.de .

Auch sportliche Höhepunkte umrahmen traditionell die Steglitzer Woche, wie zum Beispiel das mittlerweile 64. Lichterfelder Rundstreckenrennen am 2. Juni um 13.30 Uhr rund um den Ludwig-Beck-Platz, die 22. Steglitzer Entenstaffel im Stadtpark Steglitz am 31. Mai um 8.30 Uhr, der 23. Volkslauf am 30. Mai um 19 Uhr und der 2. Steglitzer Gardemarsch am 26. Mai, bei dem sich Interessierte den Soldaten des Wachbataillons der Bundeswehr bei einem Lauf durch den Stadtpark Steglitz anschließen können.

Ihr großes Herz beweisen die Berliner Schausteller auch 2018 wieder, indem sie traditionell 1.000 behinderte Kinder und Jugendliche am 5. Juni zu einer kostenlosen Rummel-Runde einladen, ebenso wie die Schülerlotsen des Bezirks am 29. Mai. Zudem findet am 3. Juni auf dem Festgelände um 12 Uhr ein Ökumenischer Gottesdienst statt.

Und ich freue mich sehr darüber, Delegationen aus unseren polnischen Partnerstädten Kazimierz Dolny, Poniatowa und Naleczów sowie aus der griechischen Gemeinde Sochos-Lagadas im Rahmen der Steglitzer Woche begrüßen zu können, denn auch dabei handelt es sich um Jubiläumsbesuche:

Seit 25 Jahren besteht unsere Partnerschaft mit den polnischen Städten Kazimierz Dolny, Poniatowa und Naleczów. Angefangen hat alles während der ersten Deutsch-Polnischen Woche „Spotkanie 1988“, als in Steglitz der Chor „Scholares minores pro musica antiqua“ aus Poniatowa auftrat. Freundschaftliche Treffen der Musikschule in Poniatowa und unserer Leo-Borchard-Musikschule schlossen sich an, wodurch die Kontakte vertieft und fortgesetzt wurden. Am 28. August 1993 kam es während der dritten Deutsch-Polnischen Woche zur Unterzeichnung der Partnerschaftsurkunden.

Ein weiteres 25-jähriges Partnerschaftsjubiläum besteht auch mit der griechischen Gemeinde Sochos-Lagadas (bei Thessaloniki): Am 28. Mai 1993 wurde die offizielle Partnerschaftsurkunde zwischen Steglitz und Sochos unterzeichnet. 2001 wurde die Steglitzer Carl-Diem-Sporthalle in Sochos-Sporthalle umbenannt. Seit 2010 gehört Sochos, nach einer großen Gebietsreform, zur Gemeinde Lagadas. Vom 1.9.2014 bis 31.8.2017 absolvierten griechische Auszubildende aus Lagadas in Steglitz-Zehlendorfer Betrieben eine dreijährige Ausbildung. Der Bezirk Steglitz-Zehlendorf setzte damit ein aktives Zeichen europäischer Solidarität. Auch aus Lagadas erwarten wir zur Steglitzer Woche eine offizielle Delegation.

Übrigens: Ein umfangreiches Programmheft, Plakate im öffentlichen Straßenland, Hinweise auf unserer bezirklichen Internetseite www.steglitz-zehlendorf.de u. a.m. werden – wie in den vergangenen Jahren – für unsere 66. Steglitzer Woche demnächst werben. Denn wie sang dereinst schon Udo Jürgens in seinem Hit: „Mit 66 Jahren, da hat man Spaß daran“ – lassen Sie sich also die 66. Steglitzer Woche nicht entgehen und haben Sie auch nach 66 Jahren noch immer viel Spaß daran!

Vielleicht lassen Sie mich bei meiner nächsten Bürgersprechstunde persönlich wissen, wie Ihnen unsere 66. Steglitzer Woche gefallen hat oder Sie haben bezirkliche Anregungen, Ideen und Kritik, die Sie gerne in einem persönlichen Gespräch mit mir klären möchten. Dann kommen Sie doch am 29. Mai von 16 bis 18 Uhr zum Boulevard Berlin, Erdgeschoß, Schloßstraße 10, 12163 Berlin. Damit Ihnen unnötige Wartezeiten erspart bleiben, bitte ich um eine telefonische Anmeldung unter Tel. 90299-3200.

Ihre
Cerstin Richter-Kotowski
Bezirksbürgermeisterin

© Gazette Verbrauchermagazin GmbH 2019