Gazette Verbrauchermagazin DIN-A4-Bezirks-Magazine DIN-A5-Ortsteil-Journale

Neue Spielplätze in Lichterfelde

Lichterfelder Kinder können sich über neue Spielangebote freuen

Spielplatz an der Goerzallee / Ecke Altdorfer Straße.
Spielplatz an der Goerzallee / Ecke Altdorfer Straße.
Erschienen in Lichterfelde West Journal Juni/Juli 2017

Im April wurde der neu gestaltete Spielplatz an der Goerzallee/Ecke Altdorfer Straße eröffnet. Der wegen Vandalismusschäden lange gesperrte Platz wurde rundum erneuert und steht nach Abschluss der Umbaumaßnahmen den Kindern wieder zur Verfügung. An der Gestaltung des Spielplatzes waren auch Kinder und Eltern aus dem Schweizer Viertel beteiligt sowie das Kinder- und Jugendbüro JiJuB.

Ein Teil des rund 2000 Quadratmeter großen Spielplatzes steht unter dem Motto „Ballspiel und körperbetonte Spielangebote für ältere Kinder“. Auf dem neu geschaffenen Bolzplatz kann während der Öffnungszeiten Fußball oder Basketball gespielt werden. In der Sandfläche fordert der große Spielturm mit der Röhrenrutsche die Kinder auf, ihn kletternd und hangelnd zu erobern. Eine Schaukel, Bodentrampoline und eine Tischtennisplatte ergänzen das Angebot. Die Kosten von ca. 300.000 Euro wurden aus dem Senatsprogramm Sondervermögen Infrastruktur der wachsenden Stadt finanziert.

Seilbahn und mehr an der Curtiusstraße

Auch auf dem neu gestalteten Spielplatz an der Curtiusstraße 14 darf nach einer halbjährigen Bauzeit wieder getobt werden.

Die Eingrenzung der Spielbereiche ermöglicht ein differenziertes Angebot für alle Altersgruppen vom Kleinkindspiel mit Häuschen und Sandbackstelle, bis hin zur Kletterstrecke, Schaukeln und der wiederaufgebauten Seilbahn. Die Spielangebote sind wie in einem Parcour in einer großen Sandspielfläche verbunden. Auf der „Sonnenseite“ laden Sitzbänke zum Verweilen ein.

Das Bezirksamt Steglitz-Zehlendorf, Fachbereich Grünflächen, leitete als Bauherr und Eigentümer der 1920 m² großen Fläche die Umbaumaßnahme. Im Entwurf wurden die Ergebnisse aus einem stark frequentierten Beteiligungsverfahren mit Kindern der Brentano-Grundschule, sowie Anwohnerinnen und Anwohnern umgesetzt. Die Baukosten betragen 253.000 Euro.

© Gazette Verbrauchermagazin GmbH 2019