Gazette Verbrauchermagazin DIN-A4-Bezirks-Magazine DIN-A5-Ortsteil-Journale

Blau-Weiss Berlin richtet Tanzsport-Landesmeisterschaften aus

Hochkarätiger Tanzsport am 16. und 17. September in der Gretel-Bergmann-Sporthalle

Lukas Heiland und Whitley Effenberger (Blau-Weiss Berlin), Zweitplatzierte der Hauptgruppe D beim diesjährigen Colepokal. Foto: AR Fotografie
Lukas Heiland und Whitley Effenberger (Blau-Weiss Berlin), Zweitplatzierte der Hauptgruppe D beim diesjährigen Colepokal. Foto: AR Fotografie
Erschienen in Gazette Zehlendorf September 2017
Anzeige
Kfz-Meisterbetrieb

Unter der Schirmherrschaft von Andreas Geisel, Senator für Inneres und Sport, richtet der Tanzsportverein Blau-Weiss Berlin e. V. in Kooperation mit dem OTK Schwarz-Weiß 1922 im SCS e. V. am 16. und 17. September 2017 Berlin-Brandenburger Landesmeisterschaften im Standardtanz aus. Turnierpaare aller Altersklassen von Kindern bis zu den Senioren werden an beiden Tagen im Wettkampf um die begehrten Meistertitel und Pokale das Parkett zum Glühen und die Gretel-Bergmann-Sporthalle zum Beben bringen.

Abermals musste der Blau-Weiss Berlin e. V. eine Turnierausrichtung umdisponieren, da sein angestammtes Domizil, das Cole Sports Center, derzeit nach der Nutzung als Flüchtlingsunterkunft saniert wird. So nahm der Verein das Angebot des OTK Schwarz-Weiß, wie schon 2016 auf die Gretel-Bergmann-Sporthalle in der Rudolstädter Str. 77 in Wilmersdorf als Austragungsort auszuweichen, wieder gerne an.

Die Turniere beginnen mit den Turniereinstiegsklassen D und C von Kindern bis zur Hauptgruppe II (28-34 Jahre) am Samstag, 16. September um 12 Uhr. Während die Paare der D-Klasse Langsamen Walzer, Tango und Quickstep tanzen, präsentieren die Paare der C-Klasse zusätzlich den Slowfoxtrot.

Am Sonntag beginnen die Wettkämpfe schon um 10 Uhr. Hier tanzen dann nicht nur die DC-Klassen von Senioren I (35-44 Jahre) bis III (55-64 Jahre), sondern auch die B-Klasse der Junioren (12-15 Jahre), sowie die B- und A-Klassen der Jugend (16-18 Jahre) und Hauptgruppe II. Höhepunkt des Tages bilden die Turniere der Hauptgruppe II und der Senioren I (ab 35 Jahre) in der leistungsstärksten, nämlich der S-Klasse. Das sanfte Schwingen des Langsamen Walzers, der ausdrucksstarke Tango, das elegante Dahingleiten im Slowfox, das spritzige Feuerwerk des Quicksteps, und in den höheren Turnierklassen (BAS) auch das schnelle Wiegen im Dreivierteltakt des Wiener Walzers – alle Tänze werden den Zuschauern auf höchstem Niveau präsentiert werden.

Einlass ist jeweils eine Stunde vor Turnierbeginn. Karten für die Veranstaltung gibt es vor Ort an der Tageskasse oder im Vorverkauf im Vereinsheim des Blau-Weiss, Hüttenweg 43, 14195 Berlin, Mo-Fr 17-21 Uhr. Eintritt 13 Euro, ermäßigt 10 Euro für Schüler und Studenten; Kinder bis 6 Jahre frei. Nähere Informationen unter Tel. 81 49 91 67 oder über www.blau-weiss-berlin.de .

© Gazette Verbrauchermagazin GmbH 2019