Gazette Verbrauchermagazin DIN-A4-Bezirks-Magazine DIN-A5-Ortsteil-Journale

Modellprojekt für Schulen

„All Included“ im Jugend-Museum Schöneberg

„All Included“ ist ein Projekt des Jugendmuseums gemeinsam mit mehreren Schöneberger Schulen.
„All Included“ ist ein Projekt des Jugendmuseums gemeinsam mit mehreren Schöneberger Schulen.
Erschienen in Gazette Schöneberg & Friedenau Oktober 2017
Anzeige
Autotechnik KoyBallettschule am MexikoplatzMÄHREN

Was bedeutet gender? Warum tragen manche Mädchen rosa? Was ist eine Regenbogenfamilie? Mit dem fünfjährigen Modellprojekt „All Included“ bietet das Jugend Museum Schöneberg ein Ausstellungsformat für den Einsatz im Klassenzimmer an. In dem Projekt geht es um die Geschlechterrollen. Das Jugend-Museum erarbeitete das Projekt gemeinsam mit Schüler/innen der Grundschule am Barbarossaplatz, der Löcknitz-Grundschule, der Teltow-Grundschule, der Georg-von-Giesche-Schule, der Gustav-Langenscheidt-Schule und dem Robert-Blum-Gymnasium. Die fachliche Begleitung wurde vom IFAF-Projekt „VieL*Bar“ übernommen. Mit Rollenspielen, Fotoprojekten und mehr wurden die Geschlechterrollen von den Kindern und Jugendlichen erkundet.

Am Mittwoch, den 18. Oktober wird „Blog Berlin-Tel Aviv + All Included Mobil mit Toolkit vorgestellt. Erstmalig führt das Jugendmuseum ein internationales Jugendaustauschprojekt durch: „Alle zusammen und niemand vergessen.“ Jugendliche forschen zur homosexuellen Verfolgungsgeschichte in der NS-Zeit, zu Formen des öffentlichen Erinnerns und queeren Lebensweisen in Berlin und Tel Aviv-Yafo heute. Die Ergebnisse sind in einem Blog festgehalten und werden im Jugendmuseum präsentiert. Im Rahmen dieser Veranstaltung stellt das Jugendmuseum auch die Endversion von All Included mobil und das neu entwickelte Toolkit für Lehrkräfte vor.

Jugendmuseum

Hauptstraße 40-42
10827 Berlin

Weitere Infos unter www.all-included.jugendmuseum.de

© Gazette Verbrauchermagazin GmbH 2019