Gazette Verbrauchermagazin DIN-A4-Bezirks-Magazine DIN-A5-Ortsteil-Journale

Förderung ehrenamtlichen Engagements

Erschienen in Gazette Schöneberg & Friedenau April 2019
Anzeige
Hornbad GmbH & Co. KG

Die Förderung des ehrenamtlichen Engagements ist Jörn Oltmann, als dem für diese Aufgabe zuständigen, persönlich sehr wichtig:

„Ich freue mich, dass es auch in diesem Jahr wieder möglich ist, Vorhaben zur Verbesserung der öffentlichen Infrastruktur zu unterstützen. Gerade hier lässt sich doch das hohe Interesse der „Freiwilligen“ des Bezirkes an ihrer Nachbarschaft erkennen. Diese Aktivitäten fördere ich deshalb besonders gerne“, so Jörn Oltmann, Bezirksstadtrat für Stadtentwicklung und Bauen. Die Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Wohnen hat dem Bezirk hierfür 74.200 Euro zur Verfügung gestellt.

Angesprochen sind hier ehrenamtlich Interessierte sowie nicht gewinnorientiert arbeitende gesellschaftliche Initiativen, die mit ihrem Engagement und selbst organisierten Aktivitäten eine Aufwertung oder Verbesserung der öffentlichen Infrastruktureinrichtungen in der Nachbarschaft zum Ziel haben. Hier werden Vorhaben in öffentlichen oder öffentlich zugänglichen Einrichtungen wie Schulen einschl. Horte, Kindertagesstätten, Begegnungsstätten, Nachbarschaftsheime, Seniorenfreizeiteinrichtungen oder sonstige soziale Einrichtungen, Sport-und Grünanlagen sowie öffentliche Straßen und Plätze (außerhalb der Quartiersmanagementbereiche des Bezirks) unterstützt.

Pro Projekt stehen bis zu 3.500 Euro für benötigte Sachmittel für die geplanten Tätigkeiten zur Verfügung (z. B. für Farbe oder Pflanzen oder Material u. ä.). Die finanzielle Unterstützung erfolgt als Zuschuss. Reine Ausstattungswünsche können hier nicht erfüllt werden.

Die Antragstellung ist formlos möglich (Angabe von Zweck, Art, Zeitrahmen und Kosten des Vorhabens) beim Bezirksamt Tempelhof-Schöneberg von Berlin, Abt. Stadtentwicklung und Bauen / StadtBauDez Stab, John- F.-Kennedy-Platz, 10825 Berlin. Hier können Sie auch ein bereits vorbereitetes Antragsformular erhalten.

Weitere Informationen bei Frau Uschmann im Rathaus Schöneberg, Abteilung Stadtentwicklung und Bauen, Tel. 90277-2434.

© Gazette Verbrauchermagazin GmbH 2019