Gazette Verbrauchermagazin DIN-A4-Bezirks-Magazine DIN-A5-Ortsteil-Journale

Geburtstagsfeier der Alten Dorfkirche

Ausstellungseröffnung im Heimatmuseum

Bei der Vorbereitung zur Ausstellung wurde auch dieser nie verwirklichte Entwurf zum Anbau eines Gemeindehauses an die Alte Dorfkirche gefunden.
Bei der Vorbereitung zur Ausstellung wurde auch dieser nie verwirklichte Entwurf zum Anbau eines Gemeindehauses an die Alte Dorfkirche gefunden.
Erschienen in Zehlendorf Mitte Journal Dezember/Januar 2018
Anzeige
MesserschmiedemeisterSeehaase Restaurant

Zehlendorfs ältestes erhaltenes Gebäude feierte Geburtstag und konnte sich am 14. Oktober über viele Gäste freuen. Nach dem Gottesdienst in der Pauluskirche ging es zum Abschlussgottesdienst hinüber auf den Platz unter der Friedenseiche, dem historischen Winkel, an dem sich das alte Schulhaus – heute Heimatmuseum und Sitz des Heimatvereins – und Alte Dorfkirche Seite an Seite begegnen. In die Dorfkirche hinein konnte leider noch niemand – die Dachziegel fehlen noch und so durfte die Jubilarin bei der Feier im Freien zusehen. Pfarrerin Dr. Dontata Dörfel, Altbischoff Wolfgang Huber, ein Vertreter der American Church Berlin und Bezirksbürgermeisterin Cerstin Richter-Kotowski und viele weitere gratulierten. Für die Gäste gab es zwar keine Torte, doch stilecht wurden Maulbeerkekse angeboten, denn auf dem Kirchhof wachsen nach wie vor Maulbeerbäume.

Im Anschluss an den festlichen Teil eröffnete Matthias Aettner, der Vorsitzende des Heimatvereins Zehlendorf, die Sonderausstellung „250 Jahre Alte Dorfkirche Zehlendorf“ im Heimatmuseum. Hier kann man noch bis 15. März 2019 viel Interessantes rund um die Kirche erfahren. So gab es schon damals Ärger rund um öffentliche Bauten. Der beauftragte Maurermeister starb in einer frühen Bauphase, das Geld für das teure Bauholz mussten die Dorfbewohner mit dem Verkauf von Holz aus dem Gemeindewald aufbringen. Gemälde, alte Bauzeichnungen und vieles mehr beleuchten die Geschichte der Alten Dorfkirche aus den unterschiedlichsten Blickwinkeln.

Das Ausstellung im Heimatmuseum wurde gern angenommen und so füllte sich das frühere Schulhaus. Die Informationen neben den sorgfältig zusammengetragenen Exponaten wurden neugierig gelesen und auf Wunsch gab es zusätzlich ausführliche Erklärungen von den Vereinsmitgliedern, die die Ausstellung organisiert hatten. Auch die weiteren Räume des Museums wurden neugierig inspiziert.

Öffnungszeiten: Montags und donnerstags 10 bis 18 Uhr, dienstags und freitags 10 bis 14 Uhr. Der Eintritt ist frei. Das Heimatmuseum befindet sich an der Clayallee 355, neben der Alten Dorfkirche.

© Gazette Verbrauchermagazin GmbH 2019