Gazette Verbrauchermagazin DIN-A4-Bezirks-Magazine DIN-A5-Ortsteil-Journale

Tag der Offenen Tür im Eckener-Gymnasium

Die Profile MINT und Bandklasse stellen sich vor

Foto: Eckener-Gymnasium
Foto: Eckener-Gymnasium
Erschienen in Gazette Schöneberg & Friedenau Januar 2017
Anzeige
Diakoniestation Schöneberg gGmbH

Kann man in der Schule wirklich Schlagzeug lernen? Wie programmiert man einen Roboter? Was macht man in einer Bandklasse genau? Und was bedeutet eigentlich MINT?

Antworten auf diese Fragen gibt es am Tag der Offenen Tür im Eckener-Gymnasium in der Kaiserstraße 17-21 in Mariendorf. Am 19. Januar 2017 werden dort von 16 bis 19 Uhr die beiden besonderen Profile der Schule vorgestellt: die Bandklasse und der naturwissenschaftlich-mathematische Zug (MINT). Dabei können sich interessierte Schülerinnen und Schüler sowie Eltern nicht nur Konzerte verschiedener Bands anhören und naturwissenschaftliche Experimente miterleben, sondern auch über die zahlreichen anderen Angebote der Schule informieren.

Die Bandklasse ist ein Schwerpunkt am Eckener-Gymnasium, bei dem die Schülerinnen und Schüler nach ihren Interessen gefördert werden. „Die Jugendlichen bekommen in der 7. und 8. Klasse drei Stunden Musikunterricht in der Woche“, teilt Instrumentalpädagogin Monika Stocksmeier-Krause mit. „Neben dem normalen Musikunterricht erhält jeder eine Stunde Instrumentalunterricht, in einer weiteren Stunde wird das gemeinsame Spiel in den Bands geprobt.“ Zur Auswahl stehen die Bandinstrumente Gitarre, Bass, Schlagzeug, Keyboard und Gesang. Besondere Vorkenntnisse sind nicht notwendig.

Auch im Profil MINT (Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik) hat der praxisorientierte Unterricht eine große Bedeutung. Die Schüler erhalten in den Klassenstufen 7 und 8 drei Stunden, in der 9. und 10. Klasse eine Stunde zusätzlich in den naturwissenschaftlich-mathematischen Fächern. „Wir achten sehr auf eine Vernetzung des Gelernten“, sagt Schulleiter Klaus-Peter Bender. Dies erreiche man vor allem durch projektartigen Unterricht und sehr viele praktische Experimente. „Im Fach Robotik zum Beispiel kann man das Wissen aus der Mathematik gut anwenden.“ Hier lernen die Schülerinnen und Schüler, wie man Roboter bauen und über PC-Software programmieren kann.

Für die 7. Klasse kann zwischen den Profilen Band oder MINT gewählt werden. „Wir wenden uns an leistungsbereite und interessierte Schülerinnen und Schüler“, so Schulleiter Bender. „Bei uns kann sich jeder bewerben“, sagt Bandlehrerin Stocksmeier-Krause. „Wichtig ist nur, dass die Kinder Freude am Musizieren mitbringen.“

Wie gut das gelingt, wird man am Tag der Offenen Tür hören und sehen können. Außerdem besteht am Eckener-Gymnasium für besonders leistungsstarke Schüler die Möglichkeit, bereits ab der 5. Klasse die Schule zu besuchen. Dabei stehen zwei Klassen mit dem Schwerpunkten MINT oder Latein zur Auswahl.

Weitere Informationen sind unter Tel. 90277-7448 oder www.eckener-gymnasium.de

© Gazette Verbrauchermagazin GmbH 2019