Gazette Verbrauchermagazin DIN-A4-Bezirks-Magazine DIN-A5-Ortsteil-Journale

Grüner geht‘s nicht

Neue Elektronutzfahrzeuge unterwegs

Anfang Mai wurden dem Grünflächenamt Steglitz-Zehlendorf sechs vollelektrisch betriebene Nutzfahrzeuge unterschiedlicher Größe übergeben.
Anfang Mai wurden dem Grünflächenamt Steglitz-Zehlendorf sechs vollelektrisch betriebene Nutzfahrzeuge unterschiedlicher Größe übergeben.
Erschienen in Zehlendorf Mitte Journal Juni/Juli 2019
Anzeige
Pflegehelden Berlin-WestLauer TeppicheCoesfeldt GmbHNeckermann Urlaubswelt GmbH

Anfang Mai wurden dem Grünflächenamt Steglitz-Zehlendorf sechs vollelektrisch betriebene Nutzfahrzeuge unterschiedlicher Größe übergeben. Die sind nun im ganzen Bezirk unterwegs.

Eines der größeren Fahrzeuge ist auch im Steglitzer Erlenbusch regelmäßig on Tour. Die Mitarbeiter des Gartenbauamtes sind sehr zufrieden mit dem Fahrzeug. Mitarbeiter Sascha dazu: „Es ist schön leise, und die Leistung für etwa 60 Kilometer ist ausreichend. An unserem Gartenbauhäuschen laden wir es bei Bedarf einfach per Kabel auf, und dann geht´s weiter.“ Und im noch fernen Winter hat es der Fahrer dank Heizung auch schön warm. Immerhin 100 km/h erreicht das Fahrzeug, das wie seine „Flottengefährten“ mit Elektro- statt mit Verbrennungsmotor ausgestattet ist.

In Parks sowie auf Grünflächen, Friedhöfen und Sportplätzen werden die neuen Fahrzeuge eingesetzt, mit denen dann auch die angefallenen Gartenabfälle zum Depot an der Dahlemer Clauertstraße gebracht werden.

Die Beschaffung und Erprobung der Elektronutzfahrzeuge ist aus dem Berliner Programm für nachhaltige Entwicklung (BENE) gefördert und aus Mitteln des Europäischen Fonds für Regionale Entwicklung kofinanziert.

Im Rahmen ihrer ambitionierten Klimaschutzziele will die Berliner Verwaltung in Vorbildfunktion bis zum Jahr 2050 eine komplett emissionsfreie Fahrzeugflotte vorweisen können.

Der Anfang ist gemacht.

Jacqueline Lorenz

© Gazette Verbrauchermagazin GmbH 2019