Gazette Verbrauchermagazin DIN-A4-Bezirks-Magazine DIN-A5-Ortsteil-Journale

Der Weg nach Treblinka – The Road to Treblinka

Fotos von Gert Berliner in der Sonderausstellung von WIR WAREN NACHBARN

Foto: Privat
Foto: Privat
Erschienen in Gazette Schöneberg & Friedenau Juli 2019
Anzeige
Immanuel-Miteinander Leben GmbH

Anhand von über 150 biografischen Alben werden in der Ausstellung „WIR WAREN NACHBARN“ in der Ausstellungshalle im Rathaus Schöneberg die Lebens- und Leidensgeschichten von jüdischen Bürgerinnen und Bürgern aus dem heutigen Bezirk Tempelhof-Schöneberg dokumentiert. Die Mehrzahl der Familien- und Einzelschicksale wurde in Zusammenarbeit mit Zeitzeugen oder ihren Nachkommen erarbeitet. Persönliche Fotos, Dokumente und Berichte machen ihre Geschichte erfahrbar.

Fotos von Gert Berliner

Im Rahmen der Ausstellung „WIR WAREN NACHBARN“ ist in der Großen Ausstellungshalle im Rathaus Schöneberg die Sonderausstellung „Der Weg nach Treblinka“ mit Fotos von Gert Berliner zu sehen. Geöffnet ist Montag bis Donnerstag sowie Samstag und Sonntag von 10 bis 18 Uhr. Gruppen und Schulklassen bitte anmelden unter Tel. 030 / 90 277-4527. Der Eintritt ist frei.

1968 machte er sich auf den Weg. Er vollzog die Route nach, die seine Eltern ins Vernichtungslager hatten gehen müssen, und nahm seine Eindrücke fotografisch auf.

Gert Berliner, geboren 1924 in Berlin, hatte bis 1939 mit seinen Eltern in Schöneberg in der Winterfeldtstraße 25 gelebt. Mit einem Kindertransport wurde er nach Schweden geschickt, später ging er in die USA. Dort entwickelte er sich zu einem Maler und Fotografen. Die Fotoserie zu den Vernichtungslagern The Road to Treblinka, versehen mit Auszügen aus Gedichten, ist sein persönliches Zeugnis.

Gert Berliner hat von seinem Leben berichtet, der Kindheit und Jugend in Schöneberg, der wachsenden Ausgrenzung unter den Nazis, dem Exil in Schweden und der Niederlassung in den USA. Am 27. März 2019 ist Gert Berliner in New York gestorben. Mit dieser Sonderausstellung wird an ihn erinnert.

© Gazette Verbrauchermagazin GmbH 2019