Gazette Verbrauchermagazin DIN-A4-Bezirks-Magazine DIN-A5-Ortsteil-Journale

Zu Fuß durch Schöneberg

Informative Touren durch Vergangenheit und Gegenwart

Heinrich-von-Kleist-Park vor dem Kammergericht.
Heinrich-von-Kleist-Park vor dem Kammergericht.
Erschienen in Gazette Schöneberg & Friedenau August 2019
Anzeige
Guthmann & Guthmann

Pferderennbahn, Zeppeline, Militär und mehr: Spaziergang mit Stefan Zollhauser entlang des Geschichtsparcours Papestraße. Architektonische und historische Erkundung des vielseitig genutzten Areals an der General-Pape-Straße. Vom landwirtschaftlichen Gebiet über militärische Nutzung bis zum heutigen Straßenbild kann die Gegend auf eine lange Geschichte zurückblicken.

Samstag, 3. August, 13.30 Uhr, bitte anmelden unter Tel. 030-90277 6163 oder museum@ba-ts.berlin.de. Treffpunkt ist am Werner-Voß-Damm 68, Bahnhof Südkreuz, Ausgang General-Pape-Straße.

Gartendenkmal Heinrich-von-Kleist-Park. Wo einst Pflanzen aus fernen Ländern kultiviert wurden, kann heute gechillt werden – mit dem stadtgeschichtlichen Projekt „Historische Orte“ sichtbar machen geht es zu dem Ort, an dem sich 200 Jahre lang der Botanische Garten Berlins befand. Neben einer wichtigen Forschungsstätte war er ein beliebtes Ausflugsziel. Um 1900 verlegte man den Botanischen Garten auf die Felder des Ritterguts Dahlem und das Schöneberger Areal wurde bebaut. Die letzte verbliebene Freifläche wurde zum Park, der seit 1911 den Namen Heinrich-von-Kleist-Park trägt. Der Rundgang mit Sibylle Nägele und Joy Markert ist überwiegend barrierefrei.

Samstag, 24. August, 15 Uhr, Treffpunkt: Tafel 12, Königskolonnaden am Kleistpark, neben Potsdamer Straße 186. Mehr unter www.historische-orte.info .

Drei Orte, die nicht unterschiedlicher sein könnten: Quer durch Schöneberg geht es vom Nollendorfplatz über den Viktoria-Luise-Platz zum Wittenbergplatz. Drei U-Bahnhöfe mit unterschiedlicher Architektur, drei Stadtplätze mit völlig unterschiedlichen Charakteren: Der szenige Nollendorfplatz mit seiner langen Geschichte, der bezaubernde Viktoria-Luise-Platz mit seiner schönen Grünanlage und der quirlige Wittenbergplatz, umgeben von besten Shoppingmöglichkeiten haben viel zu erzählen.

Sonntag, 1. September, 11 Uhr, Führung mit Marina Heimann. Treffpunkt U-Bahnhof Nollendorfplatz an der Treppe zur U2, vor der Gedenktafel von Werner von Siemens.

© Gazette Verbrauchermagazin GmbH 2019