Gazette Verbrauchermagazin DIN-A4-Bezirks-Magazine DIN-A5-Ortsteil-Journale

Wer wohnte wo?

Neues Buch führt zu Wohnorten von Prominenten

Erschienen in Gazette Schöneberg & Friedenau August 2019
Anzeige
ReiselandAugenkraft Institut für

Der Berliner Wohnort von David Bowie in der Hauptstraße dürfte so ziemlich jedem Berliner geläufig sein. Aber auch Karl-Friedrich Schinkel, Franz Kafka, Alfred Döblin, Romy Schneider und viele andere bezogen regelmäßig ihr Domizil in der Stadt, die Künstler, Wissenschaftler, Politiker und weitere Prominente von jeher anzog.

Die Berliner Journalisten Susanne Kilimann und Rasso Knoller haben sich auf Spurensuche begeben und die Wohnorte berühmter Persönlichkeiten in Berlin ausfindig gemacht. Erschienen ist ein spannender Stadtführer, der nicht nur aufdeckt, welche Berühmtheiten einmal wessen Nachbarn waren, sondern Berliner Lebensgeschichte und Stadtgeschichten erzählt. Hier ließ sich David Bowie inspirieren, forschte Albert Einstein und Marlene Dietrich startete ihre große Karriere.

„Berlin – wer wohnte wo?“ ist im via reise verlag erschienen. Auf 144 Seiten lassen sich die Orte der lebendigen Stadt aufspüren, die ganz persönlich e Geschichte geschrieben haben. Interessant für alle, die in Berlin heimisch sind oder die Stadt besuchen und immer wieder Spannendes entdecken möchten. Das Buch ist für 9,95 Euro im Buchhandel erhältlich. ISBN 978-3-945983-73-7.

© Gazette Verbrauchermagazin GmbH 2019