Gazette Verbrauchermagazin DIN-A4-Bezirks-Magazine DIN-A5-Ortsteil-Journale

On Tour Ausbildungsberufe entdecken

Unternehmen öffnen ihre Türen für Eltern und Schüler der Sek. I

Erschienen in Gazette Schöneberg & Friedenau September 2019
Anzeige
Apotheke am Bayerischen PlatzBuchladen Bayerischer PlatzReiselandAugenkraft Institut für

Welchen Beruf würde ich gerne ausüben, wie werde ich später einmal mein Geld verdienen? – Eine Frage, die kaum ein Schüler sicher zu beantworten weiß. Auch Eltern stellen sich diese Frage immer wieder, wollen sie doch das Beste für ihre Kinder. Als verantwortungsbewusste Begleiter spielen sie eine wesentliche Rolle im Prozess der beruflichen Orientierung des Nachwuchses, indem sie ihn gerade in dieser wichtigen Lebensphase verständnisvoll beraten, motivieren und unterstützen. Doch rasante Entwicklungen auf dem Arbeitsmarkt und im Ausbildungssystem lassen diese Rolle immer schwieriger werden.

Um Eltern eine möglichst praxis- und realitätsnahe Unterstützung ihrer Kinder bei der Berufswahl zu ermöglichen, wendet sich das Netzwerk Regionale Ausbildungsverbünde Berlin (NRAV) mit seinem kostenlosen, von der Senatsverwaltung für Arbeit, Integration und Frauen finanzierten Tour-Angebot und unter der freien Trägerschaft der Kinder- und Jugendhilfe „Pfefferwerk Stadtkultur gGmbH“ auch in diesem Jahr wieder an interessierte Eltern und Schüler:

Auf Touren kommen

Am 24. Oktober 2019 in der Zeit von 15 – 19 Uhr können Eltern mit oder ohne ihre Kinder (Schülerinnen und Schüler der Sekundarstufe I) Ausbildungsberufe in ausbildenden Unternehmen entdecken. Im Rahmen von sieben unterschiedlichen Bustouren, die durch die Berliner Bezirke Steglitz-Zehlendorf, Charlottenburg-Wilmersdorf, Tempelhof-Schöneberg, Lichtenberg, Pankow, Marzahn-Hellersdorf und Mitte führen, öffnen zahlreiche Unternehmen dann bereitwillig ihre Türen. Sie berichten über aktuelle Trends und Entwicklungen, zeichnen berufliche Perspektiven und Möglichkeiten in der dualen Ausbildung auf und informieren anschaulich über die unterschiedlichen Branchen und Berufsbilder. Je Unternehmensbesuch sind für Informationen und Gespräche ca. 1,5 Stunden eingeplant.

Während der Busfahrt kommen die Teilnehmer miteinander ins Gespräch, es werden Informationen vermittelt, außerdem können Fragen gestellt werden.

Die Tour Steglitz-Zehlendorf…

steuert mit dem Bus als erste Station der verschiedenen dualen Ausbildungsmöglichkeiten das Bekleidungshaus Peek & Cloppenburg in der Steglitzer Schloßstraße an.

Hier erwartet Eltern und Kinder eine Führung durch das Haus in kleinen Gruppen, mit Informationen zu den verschiedenen Ausbildungsmöglichkeiten im Unternehmen. Auszubildende von Peek & Cloppenburg begleiten auf Augenhöhe die Besucher und stehen gerne Frage und Antwort.

Beim anschließenden Spiel „Shopping Queen“ können die Tour-Teilnehmer ihre Modeaffinität unter Beweis stellen. Der Sieger erhält einen Preis.

Weiter geht es mit dem Bus nach Dahlem zur Freien Universität Berlin. Die weltweit hochangesehene Exzellenzuniversität vergibt jährlich insgesamt rund 50 Ausbildungsplätze vom Tierpfleger bis hin zum Elektroniker. Ausbildungsleiter vor Ort informieren die Besucher.

Die Tour Tempelhof-Schöneberg…

führt zuerst zum Druckhaus Berlin Mitte.

Der Unternehmenspräsentation schließt sich hier ein Blick durch die Brille an: Per Virtual Reality (VR) – Brille können die Tour-Teilnehmer die Druckhaus-Auszubildenden in ihren Tätigkeiten „hautnah“ begleiten und erhalten so einen besseren Durchblick. Während der anschließenden Führung durch die Produktion stehen die Auszubildenden vor Ort für Fragen und Gespräche zur Verfügung.

Zweiter Bus-Haltepunkt ist die Berliner Stadtreinigung, die ihre Ausbildungsmöglichkeiten und dualen Studiengänge vorstellt. Ein wichtiger Gesprächspunkt wird das Auswahlverfahren des Unternehmens sein, aber auch für weitere individuelle Gespräche mit den Berufssuchenden nehmen sich Ausbilder und Auszubildende an diesem Tag Zeit.

Die Tour Charlottenburg-Wilmersdorf…

startet mit dem Besuch der Berliner Verkehrsbetriebe (BVG), die sowohl Ausbildungsberufe als auch duale Studiengänge bietet. Doch auch verschiedene Praktikumsmöglichkeiten laden zum Kennenlernen der BVG ein.

Aktiv einbezogen werden die Tour-Teilnehmer bei der Mitmachaktion „Namensschild“, das ihre Fertigkeiten als zukünftige Mechatroniker testet.

Nach dem anschließenden Besuch eines handwerklich-technischen Betriebes geht es weiter zur Einzelhandelskette REWE Markt GmbH: In einer kurzweiligen Rallye über mehrere Stationen werden verschiedene Praktikums-, Ausbildungs- und Studienmöglichkeiten vorgestellt, aber auch Informationen zum Unternehmen und zu Karriereperspektiven werden vermittelt.

Interessiert? Dabei sein on Tour?

Zeitnahe Anmeldungen zur kostenlosen Tour unter www.nrav.de/elternauftour/

Weitere Informationen zu den Touren über www.nrav.de oder über Facebook – Eltern auf Tour.

Fragen über Telefon 030 – 44 38 33 01 oder E-Mail nrav@pwag.net

Jacqueline Lorenz

© Gazette Verbrauchermagazin GmbH 2019