Gazette Verbrauchermagazin DIN-A4-Bezirks-Magazine DIN-A5-Ortsteil-Journale

Legal sprayen

Wände für Graffiti in Lankwitz und Zehlendorf

Erschienen in Lankwitz Journal Oktober/November 2019
Anzeige
Allianz Agentur

Für viele ist es Schmiererei und Sachbeschädigung, für andere Kunst. Wieder andere möchten ihren „Tag“ an möglichst vielen Orten sehen. Allerdings freut sich kaum jemand, wenn sein Eigentum „verziert“ wurde und er es für viel Geld wieder reinigen lassen muss.

Wer Spaß an Graffiti hat, aber seiner Leidenschaft auf legalem Weg nachgehen möchte, kann das in Lankwitz und Düppel machen. An der früheren Rollschuhbahn im Gemeindepark Lankwitz steht seit dem Jahr 2018 eine legale Wand zur Verfügung. Auch an der Jugendfreizeiteinrichtung (JFE) Düppel an der Lissabonallee 6 sind Sprayer willkommen, die sich an der frei zugänglichen Wand „austoben“ können.

Ein Highlight war das öffentliche Graffiti-Event im August in Lankwitz. Dabei waren erfahrene Graffiti-Künstlerinnen und Künstler anwesend. Unter deren Anleitung konnten Kinder und Jugendliche sprayen. Damit möglichst viele junge Menschen den Umgang mit der Spraydose ausprobieren konnten, standen zusätzliche Wände zur Verfügung. Die jungen Sprayerinnen und Sprayer nutzten die Gelegenheit und brachten ausdrucksvolle Bilder zustande, in denen sich Graffiti von seiner schönsten Seite präsentiert.

Bereits im Jahr 2014 begannen Graffitikünstler in Steglitz-Zehlendorf nach geeigneten Wänden zu suchen. 2016 konnte dann die erste Wand bei der Jugendfreizeiteinrichtung Düppel freigegeben werden. 2018 folgte die Wand in Lankwitz.

© Gazette Verbrauchermagazin GmbH 2019